Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Frost heißt 6km Benzinbetrieb
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Ford CNG
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gövi



Anmeldedatum: 15.02.2007
Beiträge: 1245
Wohnort: näheWarendorf

BeitragVerfasst am: 22.02.2008 14:20 Beitrag speichern    Titel: Temperaturprobleme! Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Cool
Tach!
Fuhsemen: Die Entscheidung ist auf jeden Fall
richtig. Es gibt leider zunehmend mehr
Fahrzeuge die an dieser Stelle schwierigkeiten
haben und ehe dir der Motor an zu Kochen
fängt, ist es so allemal besser.
In der Werkstatt gibt es mehrere Möglichkeiten
solche Probleme zu umgehen, die erste ist das öffnen
einer Bypass oder Entlüftungsöffnung, ich nehme
mir oftmals einen einfacheren Trick zur Hilfe, in dem
ich mit einer Vacuumpumpe Unterdruck im System
aufbaue und damit alle Luft heraus ziehe.
Diese ganze Sache ist nur erforderlich, weil das
Kühlsystem immer zerklüfteter und aufwendiger
wird und dadurch die Luft schlechter entweichen kann.
MfG. Gövi
_________________
Gasgeben schadet ja nicht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuhsemen



Anmeldedatum: 06.02.2008
Beiträge: 798
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 22.02.2008 22:06 Beitrag speichern    Titel: Temperatur Probleme Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,
@Ehrentraut
Ich hab den Wagen im Dezember gekauft und der solange schaltet
er schon spät in den Gasmodus um. Ich habe immer an einen Fehler
am Gassystem geglaubt, und jetzt stellt sich heraus das es ein
popeliger Thermostat im Kühlkreislauf klemmt.
Selbst bei 9 Grad plus benötigt der Wagen über 3km Benzinbetrieb
um 25Grad zu erreichen.
Bei deinem Scoda hast du einen kompeten Ansprechpartner:
Deinen Umrüster. Der kann bei Problemen z.B. Umschaltparameter
rauf oder runter setzen.
Bei Ford gibt es die CNG Technik Mainz, die die Wagen bundesweit
umrüstet und die Händler schult. Mainz kann sicher Kennfelder
verändern, die Händler können nur Software updaten.

Zum Verbrauch: Da der Benzinanteil sehr hoch ist geht natürlich der Gasverbrauch zurück. Ca.2L Benzin auf 100 und 4,5kg Gas.
Die 5,3kg gelten für eine größere Strecke ohne Kaltlaufphasen.

@ Gövi
Was sagst du zu meinen Messwerten am Sensor?
Kommen die Werte hin?

Gruß Fuhsemen
_________________
Opel Zafira B CNG
L-Gas
--------------------------------------------
Ich trinke lieber Ökobrause als Luxusbrühe zu verfeuern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Gövi



Anmeldedatum: 15.02.2007
Beiträge: 1245
Wohnort: näheWarendorf

BeitragVerfasst am: 23.02.2008 11:49 Beitrag speichern    Titel: Messwertausleseergebniss!? Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Cool
Moin Leute!
Fuhsemen: Also auch wenn es sehr schwer ist
solche Sachen über den Drat zu beurteilen
würde ich mal sagen das die Werte deines
Sensors plausiebel sind. Wenn man weiß das
der Sensor im Gasregler am Ausgang liegt,
ist wohl kein größerer Unterschied der
Werte zu erwarten. Die Temperatur wird am
Anfang halt etwas um 15-18 gelegen haben
und hat sich dann wärend der Fahrt trotz
der Heizleistung des Motors am Reglerausgang
nur gering gesteigert.
Aussagekräftiger ist hier sicher eine Rauschprüfung,
da dabei auch gleich der Verlauf der Kurve und
damit ein Bruch überprüft werden kann aber
aus dem Bauch heraus ist das alles OK.
MfG. Gövi
Zwinker
_________________
Gasgeben schadet ja nicht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 25.02.2008 02:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@Fuhsemen

wer hat denn dir eigentlich rechtsverbindlich dein erwartetes verhalten des gasers bei frost versichert?? ich habe gedacht......................
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuhsemen



Anmeldedatum: 06.02.2008
Beiträge: 798
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 26.02.2008 20:40 Beitrag speichern    Titel: Focus repariert ;--)) Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,
gestern ist mein Auto nicht mehr fertig geworden weil man
einen unerwarteten Defekt gefunden hat.
Beim entlüften oder leeren trat an einem offenen Schlauch kein Kühlwasser
aus obwohl der Motor lief. Als Ursache wurde mir ein defekte
Wasserpumpe mit auf der Welle gelöstem Flügelrad präsentiert.
Ein bekanntes Fordproblem! Der Motor soll gekocht haben,
obwohl die Temperaturanzeigen und die Heizung nur mittlere
Temperaturen brachten. Eventuell ist bald die Kopfdichtung
fällig.
Der Thermostat wurde vorsorglich gleich mit gewechselt.
Neue Kühlwasser drauf, frisches Motoroel, neuen Oelfilter, neuen
Luftfilter neue Wasserpumpe.
Hoffenlich war es das jetzt.
Da ich den Wagen warm übernommen habe,
kann ich noch nichts zum Umschaltverhalten sagen.

@Gövi
Gestern habe ich mit der Cng Technik Mainz gesprochen.
Der Meister meinte, das die Fordwerkstatt sehrwohl ein
Kennfeld ändern kann.
@hbj
Niemand hat mir etwas versichert,
aber man darf doch unzufrieden sein... Zwinker Zwinker

Gruß Fuhsemen
_________________
Opel Zafira B CNG
L-Gas
--------------------------------------------
Ich trinke lieber Ökobrause als Luxusbrühe zu verfeuern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28520
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 27.02.2008 01:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hi!

Es gibt auch so etwas wie "den zur normalen Benutzung vorausgesetzten Zustand"... oder eben der "vertraglich vorausgesetzte Gebrauch"..

Und der ist bei einem Gasauto eben der, dass man innerhalb "üblicher" Parameter dann Gas nutzen kann. Das müsste also auch bei -20°C gehen. Das kann bei diesen "kaputten" Wintern natürlich keiner wirklich testen.

Dazu gehört dann eben beispielsweise, dass ein Kühlwasserthermostat auch wirklich regelt, und dass eben der "große Kühlkreislauf" nicht ständig offen steht.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gövi



Anmeldedatum: 15.02.2007
Beiträge: 1245
Wohnort: näheWarendorf

BeitragVerfasst am: 28.02.2008 20:18 Beitrag speichern    Titel: Kann doch jeder! Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Cool
Nabend Leute!
Fuhsemen; Ein Kennfeld ändern kann jeder
der ein Labtop und den nötigen Kabelsatz
sowie einen Dongel hat. Was du aber dazu
benötigst ist ein entsprechender Datensatz.
Diesen Datensatz definieren kann ausschließlich
BRC.
MfG Gövi
Ausrufezeichen
_________________
Gasgeben schadet ja nicht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuhsemen



Anmeldedatum: 06.02.2008
Beiträge: 798
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 01.03.2008 23:27 Beitrag speichern    Titel: frost bedeutet 6km Benzin Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,

mein Ford schaltet jetzt etwas flinker auf Gas.
Da es im Moment nicht wirklich kalt ist, kann ich
keine Aussagen zum Verhalten bei Frost treffen.
Vielen Dank für eure Ratschläge und Tipps, ich hab eine
Menge gelernt.

@gövi
Aber die Umschalttemperatur sollte der Händler runtersetzen können.

Gruß Fuhsemen
_________________
Opel Zafira B CNG
L-Gas
--------------------------------------------
Ich trinke lieber Ökobrause als Luxusbrühe zu verfeuern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28520
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 01.03.2008 23:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Evtl wäre auch noch genauer hinzugucken, ob etwa die Kühlwasserschläuche, die zum Druckminderer führen, zu sehr vom Fahrtwind gekühlt werden. Da würde es dann imho helfen, diese in Schlauch-Isoliermaterial aus dem Baumarkt zu packen: Was nicht auskühlen kann, hilft eben beim schnelleren Aufheizen...

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
olaf-d



Anmeldedatum: 24.11.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 06.04.2008 22:58 Beitrag speichern    Titel: Benzin- Gasumschaltung Ford BRC- Anlage + Aussentemperatur Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

[size=12][/size]Hallo,
das von Euch beschriebene Phänomen hatte ich auch und nach allerlei Experimenten, die mich insgesamt 3 Werkstattaufenthalte und jede Menge Benzin für machmal 10- 11 km Fahrt im Benzinbetriebgekostet haben,weiss ich die Lösung- denn nach dem die Werkstatt einen auf "Jugend forscht gemacht" hat, habe ich auch geforscht.
Also Ford (meine Anlage ist eine BRC "flying injection") hat einen CNG- Druckminderer Genius.M eingebaut, der unter anderem einen Fühler für die Gastemperatur auf der Niederdruckseite enthält. Sobald das Gas eine bestimmte Temperatur hat, wird von Benzin auf CNG umgeschaltet. Soweit so gut. Wie kommt diese hohe Temperatur an das Gas ?- zumal sich ja das Gas aus dem Tank bei der Druckreduzierung von 200 Bar auf 2 Bar sehr stark abkühlt, was bei grossen Durchflussmengen bis zur Vereisung führen kann ? (Joule- Thomson- Effekt- wie beim Feuerzeugbefüllen). Dieser Druckminderer ist gleichzeitig eine Warmwasser-Heizung. Es wird vom Heizungskühler ein Abzweig vom Vorlauf + Rücklauf zum Motor gemacht und ein Teilstrom Motorkühlwasser bringt richtig Temperatur zu diesem Teil. - Also eine Angelegenheit für den Elektroniker (Temp. Fühler), für den Gasexperten (2 stufiger Gasdruckminderer) und für den Heizungsbauer (Wasserteil mit Vorlauf und Rücklauf).
Ich bin dieser Sache wie folgt nachgegangen:
Da ich schon mal durch die Werkstatt mit einem neuen Temperatursensor bestück wurde (netto: 20 EUR +75 EUR Montage) und sich immer noch nichts in Richtung Verbesserung zeigte, habe ich den Gasregler im Bereich des Sensors bei kalten Wetter mit einem alten Fön erhitzt (regelbares Hessluftgerät geht auch) und siehe da- nach 5 Sekunden schaltete auch bei kaltem Motor das Auto auf Gasbetrieb mit dem Ergebnis, dss jedoch irgendwann die Motorkontrollleuchte vom Steuergerät mit gelbem Dauerlicht (zu mager) sich meldete, was ich jedoch erstmal ignorierte. Weitergesucht und festgestellt, dass die Wasserschläuche vom Heizungskühlerkreislauf an den Genius-Regler tiptop Durchfluss haben. Als nächstes mit einem langen Schlauch (Innnendurchmesser 8 mm) und Luft versucht an den Schlauchanschlüssen des Regler zu testen, ob Luft durchgeht- kein Erfolg. dann mit Wasser probiert- kein Durchfluss, also Fehler gefunden- der Sensor ist verstopft. Weiter habe ich bemerkt, dass entgegen aller thermodynamischen Regeln der Vorlaufschlauch unten angeschlossen war und der Rücklaufschlauch oben. Das abgekühlte Wasser musste also entgegen der Physik von unten nach oben fließen und wie schlecht das funktioniert weiß jeder, dem vom Heizungsbauer bei der Heizungsinstallation mal an einem Heizkörper Vorlauf und Rücklauf vertauscht wurden.- Die Heizung wird ganz besch... langsam warm.
Nach Klärung mit CNG in Mainz wurde mir gesagt, dass das Problem des verstopften Wasserteils bekannt ist und dass auch bei CNG diverse Reparaturversuche nicht geklappt haben, Empfehlung: Altes Teil wegwerfen und nNeutail einbauen und einstellen lassen.
Neuer druckregler kostet 218 EUR( + MWSt) + Versand. Einbau + Einstellen durch Fachbetieb mit Interfacekabel und Software.
Habe mich dann nach langem Grübeln getraut, den Regler aus dem Fahrzeug zu demontieren, natürlich unter Beachtung aller sicherheitstechnischen Angelegenheiten (Batterie raus, Gasflschen absperren; frische Luft), weil es mich einfach wurmte, dass eine verstopfte Wasserröhre mich zu dem Schwachsinn eines neuen Werkstattaufenthalts zwingen möchte.
Unter Zuhilfenahme eines Plastik Kabelbinders habe ich zunächst versucht die Verstopfung(en) mechanish zu lösen- keine Chance, denn die Geometrie der inneren Wasserwege scheint um mehrere Ecken zu führen. Habe dann (durch Zufall, denn er stand im Keller noch rum) einen Versuch mit Mellerud Duschkabinenreiniger- geeignet für Aluminium- gemacht. Zwei Plastik-Trinkhalme in die nach oben ausgerichteten Wasseranschlüsse gesteckt und mit einer herkömmlichen Spritze den Reiniger in die Trinkhalme geträufelt, bis sie halb voll waren. Dann war ich Kaffee trinken und nach 20 Minuten war in den Trinkhalmen kein Flüssigkeit mehr zu sehen. Da rundrum alles trocken war, musste der reinger im Regler verschwunden sein. Das ganze noch 2 mal wiederholt, dann habe ich mit Druckluft vorsichtig durchgeblasen und eine dreckige Sosse kam heraus (Gemisch aus Ablagerungen, Kühlflüssigkeit und Duschkabinenreiniger) und hat Schweinerei gemacht.
Aber die hat sich gelohnt.
Anschliessed hab´ich noch dreimal mit klarem Wasser nachgespült und den Regler wieder eingebaut- Dabei habe ich den Schlauch vom Heizungskühler auch oben angeschlossen und den Rücklauf zum Motor an den unteren Anschluss. Probefahrt nach dem Zusammenbau und : [b]Es schnackelt wieder !!!![/b]
Zu den Schaltpunkten: Kalte Aussentemperatur, dann ca. 1 km Fahrt schaltet die Steuerung auf CNG, (nach Ereichen von 50 °C Kühlwassertemperatur im kleinen Kreislauf + 1 Minute Wartezeit) bei warmem Motor geht das nach ca. 5 Sekunden.

Also vergesst das ganze schlaue Gerede von Elektronik und Modulation etc. - Die Ursachen liegen meist im "primitiven" Bereich.

Seht Euch mal eure Installation von den Wasserschläuchen in Bezug auf Vorlauf und Rücklauf an , meine Probleme tauchten etwa nach 5 Jahren auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28520
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 06.04.2008 23:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Letztendlich also falsche Installation?

Da kann man dann ja als Ratgeber sich einen Wolf an die Finger schreiben...

Schon klar: Der Druckminderer muss auch dann heißes Wasser abbekommen, wenn der große Kühlkreislauf noch gar nicht geöffnet ist.

Off topic:
Momentan hab ich mit meinem Gaser Ver. 1.0 das umgekehrte Problem: Der Kühlwasserthermostat macht nicht auf... Erdgas läuft prima: Man sollte allerdings die Heizung auf "Voll offen" stellen, wenn man von der Maschine noch länger was haben will. Aber das ist kein Erdgas-Problem.

Mfg Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
olaf-d



Anmeldedatum: 24.11.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 06.04.2008 23:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo bassmann,
ja - falsche Installation und mangelhafte Werkstattkenntnis, gepaart mit meinem Starrsinn und dem Jagdfieber auf die Lösung des Problems.

Mfg olaf-d
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28520
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 06.04.2008 23:55 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

olaf-d hat Folgendes geschrieben:
(...) Jagdfieber auf die Lösung des Problems.(...)


Was bleibt Dir anderes übrig, wenn die Eggschberdde selber net klar kommet....

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fuhsemen



Anmeldedatum: 06.02.2008
Beiträge: 798
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 08.04.2008 12:58 Beitrag speichern    Titel: Frost bedeutet 6km auf Benzin Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

hallo olaf_d,

danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Ich werde mich in der nächsten Woche an den Wärmetauscher
begeben und den Durchfuss kontrollieren bzw. verbessern.
Vielleicht ist der Vor- und Rücklauf bei mir auch vertauscht?
Um welches Ford Model handelt es sich bei dir?

Gruß Fuhsemen
_________________
Opel Zafira B CNG
L-Gas
--------------------------------------------
Ich trinke lieber Ökobrause als Luxusbrühe zu verfeuern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
olaf-d



Anmeldedatum: 24.11.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Region Hannover

BeitragVerfasst am: 08.04.2008 23:44 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo fuhsemen,
Das Fahrzeug ist ein Ford Ka mit seriennaher CNG- Umrüstung (Baujahr 2002). Habe auch schon einen Kommentar im Forum geschrieben.

http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=299

Denke bitte bei der Diagnose bzw. Reparatur des Druckreglers daran, dass Du dabei auch an der Hochdruckteil (Auslegung 350 bar/ 5000 psi) von der Gasanlage musst.- zuminsdest bei der Demontage, denn eingebaut gibt es wenig Chancen auf Behebung. Das geht schon über die normalen Heimwerkerkenntnisse hinaus, auch ein Klempner/Installateur sollte die Sache mit bedacht angehen. Beste fachlicheVoraussetzungen hat aus meiner Sicht ein MSR-, Hydraulik- oder Druckluftmonteur- oder jemand mit Gas- Kfz.- Ausbildung.

MfG olaf-d
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Ford CNG Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Topic speichern
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de