Flaschenprobleme beim Zafira-A?

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Flaschenprobleme beim Zafira-A?

Beitrag von Gövi » 13.02.2008 20:18

:cool:
Nabend!
Hat einer von euch schon Ärger mit den
Flaschen am Zafira gehabt?
Habe heute einen gesehen dessen Flaschen
im Bereich des Flaschenhalses und auch
der Flanke rosteten.
:?:
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
CNG-Driver
Beiträge: 126
Registriert: 11.09.2006 17:45

Re: Flaschenprobleme beim Zafira-A?

Beitrag von CNG-Driver » 17.02.2008 10:01

Hat einer von euch schon Ärger mit den
Flaschen am Zafira gehabt?
Habe heute einen gesehen dessen Flaschen
im Bereich des Flaschenhalses
und auch der Flanke rosteten.
:?:
Hallo,
eigentlich habe ich bis auf die leichte flächige Außenkorrosion an den Flaschen und der Umschreibung der Flaschenprüfung auf das Jahr 2022 keinen Ärger mehr damit.
Die Flaschenventile machen aber normalerweise mehr Ärger, da sie entweder verzögert oder gar nicht auffahren(meistens ist es die erste Flasche von vorne gesehen).
In der letzten Zeit bin ich von Problemen verschont geblieben, aber ich
klopfe mal lieber auf Holz damit dies so bleibt.

Gruß
CNG-Driver

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Rost?

Beitrag von Gövi » 17.02.2008 10:42

:cool:
Moin CNG-Driver!
Welche Flaschen sind bei dir verbaut?
Wenn es die grauen sind so ist der
Hersteller Thyssen und die sagen,
wenn die Flasche außen rostet soll
Sie eingeschickt werden und im Werk
geinstet oder aber ersetzt zu werden.
Insbesondere haben diese Flaschen
wohl die eigenart, das der Rost
Punktuell auch in das Material wandert
und somit Risse entstehen können.
Habe bei einer Flasche nun genau dieses
Problem und warte auf die Rückmeldung!
:?:
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
CNG-Driver
Beiträge: 126
Registriert: 11.09.2006 17:45

Beitrag von CNG-Driver » 17.02.2008 11:36

Moin Gövi,
bei meinem Fahrzeug sind CNG-Behälter(Typ 1 Vollstahlbehälter / Hersteller Mannnesmann bzw. MCS International GmbH) verbaut.
Ich vermute, daß es auf längere Sicht gesehen zu Lochfrass und nachfolgend zu Rissen kommen kann.
Die Frage ist, ob die Kosten für den Ausbau bzw. Einbau und die Instandsetzung oder Ersatz der Behälter nicht astronomisch hoch sind.
Hoffentlich erhälst Du einen akzeptablen Vorschlag vom Hertseller.

Gruß
CNG-Driver

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 18.02.2008 11:31

Die Buddel ist geprueft auf 10 Jahre, also kann man auch davon ausgehen das sie die Zeit durchhaelt... gerade als unbedarfter muss man ja sogar davon ausgehen. Wenn sich andeutet das sie das nicht schaffen wird gehoeren die Kosten dafuer meiner Meinung nach dem Verursacher aufgedrueckt, welcher hier in offensichtlich in der Herstellung mangelhaftes Produkt ausgeliefert hat, welches nicht den zugeischerten Anforderungen entspricht. Da sollte dann eigentlich auch abseits von Gewaehrleistung etc was zu machen sein, insbesondere da es auch um ein hochgradiges Sicherheitsproblem geht... wenn es einem die Buddel nach 9 Jahren zerreist weil sie durchgerostet ist...

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

So sollte es sein.

Beitrag von Gövi » 22.03.2008 14:17

:cool:
Tach Leute!
Ja also mit den Flaschen das gestaltet
sich schwerer als gedacht. Bis heute
nur die Aussage das die Flaschen wohl
wegen einer anderen Sache gewechselt
werden sollten, sonst nichts.
Nun wurde der Bereichsvertreter angesprochen
und alle warten auf Antwort.
Bei VW hatte ich letztens einen ähnlichen
Fall und der ist binnen zwei Tagen erledigt
worden. (Lackschaden wurde mit Spezialfarbe
nach TI neu versiegelt).
Schade daß bei dem Händler nichts läuft!
:?: :?: :?: :?:
Gasgeben schadet ja nicht !

Antworten