Entscheidungshilfe für einen Zafira A Bj 2004/2005

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

wueli69
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2008 23:42

Entscheidungshilfe für einen Zafira A Bj 2004/2005

Beitrag von wueli69 » 01.04.2008 00:20

Nach 4 Jahren Diesel und LPG wollen wir wohl wieder einen mit Erdgasantrieb zulegen. Einen Zafira haben wir ins Auge gefasst. Bei der Probefahrt ist mir allerdings aufgefallen, dass der Wagen sehr träge ist, es kommt mir so vor als hätte er nur 60 PS. Bei unseren alten umgerüsteten Mondeo mit 116 PS war es ähnlich, aber nicht so extrem. Da der Zafira CNG auf den Erdgasbetrieb abgestimmt sein soll, dachte ich, dass das kein Problem mehr dastellt. Dass der Zafira mit 97 PS kein Spintwunder sein kann, ist schon klar, aber auf Touren sollte er schon kommen.
Da ich hauptsächlich BAB fahre, brauche ich abundzu etwas Power um Auffahrt zu schaffen.
Wie zuverlässig ist der Zafira und wie lange hält denn der Wagen so? Er sollte schon 150000 -200000 km halten (fahre 20000 km pro Jahr und will ihn dann mind. 5 Jahre fahren)
Ich habe folgendes Angebot: Zafira NJOY Bj09/04 120tkm für 11990 Euros.
Persönlich gesehen finde ich es etwas teuer.
Vielen dank schon mal
Gruß
wueli69

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 01.04.2008 09:03

Moin!

Erstmal willkommen im Forum.

Soso... Nach Diesel und LPG soll es nun ein Erdgaser sein. Kann es sein, dass heute der 1. April ist?

Nehmen wir mal an, dass Deine Anfrage ernst gemeint ist: Wozu sollen wir Dir raten? Das Auto kennt niemand. Stell Dir vor, Du kaufst es und nach einer Schamfrist von ein paar Wochen zerbröselt irgendein teures Teil, dann meckerst Du den Rest Deiner Tage nicht nur über das Auto, sondern auch über Erdgas als Treibstoff. Das will hier bestimmt keiner. Umgekehrt: Wenn wir abraten, jammerst Du den Rest Deiner Tage, weil Du ein tolles Angebot ausgeschlagen hast... Glücklich wirst Du also nur, wenn Du siehst, dass jemand anderes mit dem Auto Pech hat, oder wenn Du es Dir kaufst und es eben über den ganzen eingeplanten Zeitraum treue Dienste tut.

Was den Preis angeht, da wirst Du sicher noch einige weitere Angebote finden, entweder über die Autobörse von gas24 .de , über den Automarkt auf www.gibgas.de oder auch www.erdgasfahrzeuge.de oder auch www.gas-fahrzeuge.info . Maßgeblich ist bei Erdgasautos auch immer, ob sie schon von einem Gasversorger gefördert wurden, und ob man selber noch Fördermittel bekommen kann. Wenn das Auto schon gefördert wurde, soll der Verkäufer ruhig noch ein paar Euro davon an seinen "Entsorger" weiterreichen, meine ich. Bei 120tkm auf dem Zähler würde ich allerdings meinen, dass da knappe 12000€ doch ein Haufen Holz sind. Ach ja, rechne nochmal ca. 100 bis 150€ für ein Navi-Gerät ein, es erleichtert das Auffinden der Tankstellen.

Zur Fahrleistung des Zaffi CNG gibt es eben unterschiedliche Meldungen, zT waren die Tankventile anfällig, manche Eigner klagten über Öl in den Rails, der Auspuffpott (beim Zaffi A) ist offenbar auch immer viel zu schnell fällig. Der Rest scheint standfest zu sein. Das Problem ist eben das hohe Leergewicht bei relativ kleinem Hubraum. Zu klären wäre auch noch, ob die Opel-Produktpflege-Maßnahmen bereits implantiert wurden: Neue Rails nebst Ölabscheider und geänderte Software.

Zur Dauerhaltbarkeit könnte ggf. eine Suche auf www.spritmonitor.de weiterhelfen. Forenberichte über Fahrleistungen jenseits von 150.000km sind jedenfalls selten, wer das schafft, für den hat sich das Auto eh gerechnet, der meckert nicht in Foren. Lobeshymnen über die absolvierten Kilometer sind ohnehin eher selten, das Bild, das sich nach Forenlektüre bietet, ist daher in jedem Fall verzerrt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

wueli69
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2008 23:42

Beitrag von wueli69 » 01.04.2008 21:35

Ne, ne kein Aprilscherz,
wir suchen tatsächlich ein Erdgasfahrzeug und den Zaffi find ich eben gut.
Ich brauch aber noch infos zum Fahrzeug.
Gruß
wueli

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 01.04.2008 22:09

der preis liegt im rahmen was so gefordert wird. ohne wertung.

werf doch mal einen blick auf mobile.de, da werden hunderte zafiras mit cng angeboten. diesel durchschnittlich 3000 euro billiger, benziner kaum weniger. ohne förderung ein rechenexempel.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 01.04.2008 22:26

Sorry, dass ich jetzt so kurz angebunden bin, aber es ist schon eine etwas vorgerückte Stunde, und ich hab eine anstrengende Chorprobe hinter mir...

Du wirst Dich umstellen müssen, wenn Du den Zaffi nimmst. An den Fahrleistungen kannst Du nichts ändern.
Informier Dich genau über den Nachrüst-Stand, Software-Version etc.

Du schreibst ja: 20.000km/a x 5a = 100.000 Zusatzkilometer zu den 120.000, die der schon auf dem Zähler hat. Ich finde, dass das für einen 1,6l, der schon minimal 1600kg schleppen muss, eine ganze Menge ist.

300km sind für einen OEM-Gaser schon ein brauchbarer Wert, wenn Du Mehrkilometer haben willst, musst Du es so machen wie der Sparfuchs mit seinem Volvo V70: Der hat einen Zusatztank implantieren lassen. Das kostet allerdings nochmal 15% Aufschlag auf den Kaufpreis...

Hast Du mal über Nachrüsten nachgedacht? Da geht ja häufig mehr, was auch individueller ist, und die Kosten sind auch nicht höher als bei OEM-Gerät. Aktuell ist der Audi A3 als Nachrüst-Fahrzeug im Kommen. Ist ein Neuwagen zu teuer?

Per PN hast Du von einem "Versuchs-Mondeo" berichtet: Unter der Motorhaube unterscheiden sich LPG-Wagen und CNG-Auto kaum: Einziger Unterschied ist, dass eben bei LPG noch der Aggregatzustand von flüssig nach gasförmig geändert werden muss. Und im Kofferraum gibt es eben andere Tanks: Zylinder hier und Radmulde oder Zylinder da. Na und? LPG ist teurer.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

wueli69

Beitrag von Bischoff » 06.04.2008 01:47

Wenn du etwas flotter unterwegs sein willst must du mal bei VW unter Caddy oder Touran nachsehen.Die Motoren haben 109PS und gehen ganz gut.Die Preise sind mir nicht bekannt,da VW ja noch nicht so lange im Gasgeschäft ist.Mit freundlichen Gruß Rico/Combo

wueli69
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2008 23:42

Beitrag von wueli69 » 06.04.2008 20:38

Moin, moin,
danke für Eure Antworten! :D
Einen Diesel würde ich nicht nehmen wollen und umrüsten auf CNG auch nicht, da geht mir zuviel Platz verloren und das mit dem umgerüsteten Fahrzeug auf CNG hatte ich schon mal bei meinem ersten Gasfahrzeug. Es war einer der ersten Mondeos die von Ford 1998 für Versuchszwecke umgerüstet worden. 2000 den Wagen mit 6000 km gekauft und 2003 mit großen Frust wegen der Gasanlage mit 125000 km verkauft. Hatte nach 1 1/2 Jahren angefangen, die komplette Gasanlage auszutauschen. Also Umrüsten ne ...!
So dieses WE habe ich den Zaffi zur Probe. Fahre damit zur Arbeit mit der kompletten Fahrgemeinschaft. Ein Sprinter ist der Zaffi zwar nicht, aber ganz so schlimm ist es auch nicht. Morgen Früh werde ich den Verbrauch checken und dann werde ich sehen.
Den Caddy habe ich auch noch ins Auge gefasst und der C-Max ist zu teuer. Preis/Leistung ist der Zaffi wohl vorne.
Alternativ rüste ich meine beiden Fahrzeuge auf LPG um.
Aber diese Pfeile lass ich mir noch mal durch den Kopf gehen. :-)

Gruß
Rene

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 06.04.2008 20:54

wueli69 hat geschrieben: Aber diese Pfeile lass ich mir noch mal durch den Kopf gehen. :-) (...)
Offenbar bin ich etwas begriffsstutzig... Pfeile???

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

wueli69
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2008 23:42

Beitrag von wueli69 » 06.04.2008 21:22

Nicht so wichtig. ;-)
Muß einfach mal schauen, was alles machbar ist und was zu bekommen ist.
Rene

wueli69
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2008 23:42

Beitrag von wueli69 » 08.04.2008 12:54

Moin, moin,
habe die Probefahrten abgeschlossen und ich habe mir das schlimmer vorgestellt. An die Beschleunigung muß man sich erst gewöhnen.
Negativ ist mir nur der Verbrauch aufgefallen. Ich habe Montag Morgen 20,3 Kg nachgetankt und bin 248 Km gefahren. 80% BAB mit 130 -140 Km/h und wir waren 4 Erwachsene Personen im Fahrzeug. Dass man mehr in den Tank bekommt, wenn es kühler ist, weiß ich noch von früher, aber 4 -5 Kg mehr bei 6° Temperaturdifferenz kann ich nich glauben. Mit meinem ehemaligen CNG Mondeo hatte ich bei gleicher Personenzahl und Fahrweise einen Verbrauch von 5,5 Kg und 6,5 -7 wenn ich den Wagen ausgefahren habe.
Die Spritmonitore habe ich auch betrachtet und habe um die 6 kg Verbrauch erwartet und keine 8!!!
Ist das normal bei einem ca Gesamtgewicht von 1950 kg ???

René

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Ruediger » 08.04.2008 18:55

Hallo,

erstmal: welche Gasart? H oder L? Bei L- Gas ist bei 130-140 mit Beladung sicher 8kg nicht ungewöhnlich. Der Zafira ist nunmal keine Flunder und verdrängt schon ne Menge Luft. So ganz leicht isser ja auch nicht.
Für H-Gas (zumindest das nicht am unteren Ende der Scala) sind 8kg aber schon sehr viel, entsprechen ja rund 12 Litern Benzin. Wobei man das bei entsprechender Fahrweise sicher hinbekommen kann (wenn man nicht konstant fährt sondern ständig auf 140 beschleunigt, langsamer wird, wieder beschleunigt... da fällt die Masse dann richtig ins Gewicht). Bei 120 km/h konstant mit Temomat (wenn vorhanden) sieht es schon ganz anders aus.
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

wueli69
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2008 23:42

Beitrag von wueli69 » 09.04.2008 18:52

Hallo,
es war H-Gas und bei 8 Kg brauch gar nicht weiter nachdenken. Leider war kein Tempomat vorhanden. Das mit der Masse und der Luft kenn ich von unserem Grand Espace, trotzdem ist das zuviel. Der Mondeo war auch kein Fliegengewicht(1550) und der war bei Volllast nicht über 7 Kg zu kriegen.
Ich benötige eben einen Wagen mit Platz für die Arbeit, da muß ich wohl noch weiter gucken.
Rene

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 09.04.2008 18:58

Hmmm...
Ist das sicher, dass der Zaffi dicht ist? Wenn da irgendwo was unkontrolliert durchrauscht, dann wäre das auch eine Erklärung.

Ansonsten (ich weiß nicht, ob das oben schon genannt wurde) : Auf
www.amortisationsrechner.de könntest Du die finanzielle Seite ggf. auch noch einmal durchhecheln.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 09.04.2008 19:47

man könnte auch drüber nachdenken ob das eine mal tanken repräsentativ ist wegen druckunterschiede und temperatur beim tanken.

bischen machen auch 3 mitfahrer aus, halbes kilo gehen auch auf deren konto.

8 kg sind allerdings wirklich kein grosser anreiz.

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Ruediger » 10.04.2008 09:10

Also 8kg H-Gas sind eindeutig zuviel. Da stimmt was nicht mit dem Auto!

Der Zafira B ist ja noch schwerer, aber selbst bei Autobahn 140 - 160 (wenn mal ein Termin drückte) bin ich noch nie über 8,5 kg L(!)-Gas gekommen. Also mehr als 7kg H-Gas darf der auch bei forscherer Fahrweise nicht nehmen.

Ich würde auch darauf tippen, dass etwas undicht ist.
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

Antworten