Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Ist der Zafira mit 94 PS zu schlapp?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Opel CNG / ecoflex
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gasfreund



Anmeldedatum: 12.04.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 12.04.2008 21:44 Beitrag speichern    Titel: Ist der Zafira mit 94 PS zu schlapp? Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo zusammen,

ich möchte mir einen Zafira Baujahr 2007 kaufen und alle raten mir mit der schwachen Motorisierung ab... Leider konnte ich nur den Benziner 1,8 l Motor Probe fahren. Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Gas 1,6 l Motor?

Gibt es tatsächlich Probleme? Wie weit kommt man tatsächlich mit einer Tankfüllung Gas im Stadtbereich?

Gruß Gasfreund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28744
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 12.04.2008 21:55 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo!

Willkommen im Forum!

Eigene Erfahrungen mit dem Zaffi hab ich nicht. Ob der zu lahm ist, kann ich also aus eigener Anschauung nicht sagen.

Auf www.spritmonitor.de findest Du sicher zahlreiche Zaffis. Dabei stellt sich aber das Problem, dass die einzelnen Kg-Angaben nicht miteinander vergleichbar sind. Die Kosten-Angaben sind auch nur dann miteinander vergleichbar, wenn sie aus demselben Land kommen und wenn sie aus demselben Zeitraum stammen. Vor drei Jahren war Gas ja noch einiges billiger...

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_hartmann



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 354
Wohnort: Bei mir Zuhause

BeitragVerfasst am: 13.04.2008 11:57 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Tach zusammen,

ich möchte Dir dringendst eine Probefahrt mit dem zu erwerbenden oder einem beugleichen Fahrzeug empfehlen!

Ich habe den Opel Combo - es wird der gleiche Motor verbaut - probegefahren und war von der "Durchzugskraft" gelinde gesagt enttäuscht. Wenn man im dritten Gang mit ca 60 Sachen eine Autobahnsteigung hinaufkriechen muß, kann es halt vorkommen, daß von hinten die Lkw etwas anfangen zu drängeln. Augen rollen

Da der Zaffi noch etwas schwerer ist als der Combo habe ich damals von einem Opel Abstand genommen.

mfg

Christoph
_________________
Skoda Octavia G-Tec - Ab 01/2018!
VW Touran EcoFuel 1.4 - Seit 07/2013
VW Touran EcoFuel 2.0 - Bis 07/2013
Fiat Punto Evo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bischoff
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 01.03.2008
Beiträge: 2612
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 13.04.2008 19:56 Beitrag speichern    Titel: Betreff:Opel 1.6 Erdgas Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

so erstmal tag.Der motor ist optimiert und hat mit den geringsten verbrauch bei den Erdgasfahrzeugen.Mit meinen Combo sind 4,9kg drin-beim Zaffira sinds glaube ich 5,2 bzw.5,5kg nun 94PS sind nicht viel,gesehen aufs Gewicht noch schlechter.Bei mir sind 180 bis 190 drin,hatte auch schon mal 205(bergab mit Rückenwind) aber der Verbrauch macht dann auf 6-7kg hoch.So ähnlich dürfte es auch beim Zaffira aussehen.Bei 120-130 Idealwert vom Verbrauch.Es ist ein Komprommiß von allen Eigenschaften!Meine Empfehlung VW Caddy oder Ford Focus.Oder 2009 Zaffira TNG. Vielleicht ist ja da auch der Hyndai i10
schon startbereit.Grüße Bischoff/Combo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruediger
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 25.04.2007
Beiträge: 1226
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 13.04.2008 20:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,

da fühle ich mich doch gleich angesprochen, da ich ja nunmal soein Fahrzeug fahre.

Der 1,8 Benziner ist um einiges Kräftiger, den kannst du zum Vergleich nicht heranziehen.

Ob der Zafira "zu schwach motorisiert" ist, kommt einzig und allein darauf an, was du mit dem Fahrzeug machen möchtest und welche Ansprüche du stellst.

Für viele ist er sicher zu schwach - für mich dagegen ist er vollkommen ausreichend.

Im Stadtverkehr reicht die Motorisierung locker zum "mitschwimmen". mehr ist da wirklich nicht nötig. Allerdings ist das Fahrzeug schon durch das Gewicht im Stadtverkehr natürlich nicht so sparsam. 1,6 Tonnen ständig neu zu beschleunigen, kostet eben Gas. Mit vorausschauender Fahrweise läßt sich allerdings einiges machen. Meine Erfahrungen beruhen da auf L-Gas und wenn der Tank wirklich mit 20 - 21 kg gefüllt werden kann (Gas- und vor allem Tankstellenabhängig -hier in OS nicht möglich) sind selbst bei Stadtverkehr Reichweiten von 300km mit L-Gas "drin"

Auf Landstraße reicht die Motorisierung vollkommen, wenn man damit eben kann, auch mal hinter LKW "zu kleben". Um einen Überholvorgang aus 80-90 km/h zu starten braucht man schon eine lange freie (und natürlich gut einsehbare) Strecke und man braucht gute Nerven. Hat man jedoch 5 Minuten länger Zeit (und viel mehr verliert man auf den meisten Strecken nicht durchs hinterherfahren) kommt man ausgeruht und ohne Streß - und auch sparsam ans Ziel (bin gerade von der Nordsee wiedergekommen - überwiegend Landstraße, aber auch ein paar km Autobahn 120-130 dabei: Verbrauch ca 5 bis 5,5 kg L-Gas bzw rund 4,40 - 4,80 Euro/100km (4 Personen, Kofferraum fast bis zum Dach voll) . Bei dieser Fahrweise langt der Tank
(in Wittmund gingen über 20kg rein, obwohl Reserve erst zu blinken anfing) über 400km! trotz L-Gas.)

Autobahn: Ständig auf Autobahnen auffahren kann schon nerven, da die Beschleunigung wirklich "unter aller Kajüte" ist, aber es geht! Und ist man erst auf gewünschtem Tempo, steht einer gemütlichen fahrt bei kostantem Tempo nichts entgegen. Wenn die Banh nicht zu voll ist, komme ich meist mit Tempomat auf 120 - 130km/h sehr gut durch, ohne zwischendurch bremsen oder beschleunigen zu müssen. Auch hier der Schlüssel: vorausschauendes fahren. Wer an bremsende Autos "heranrauscht" muss selbst stark bremsen und danach wieder stark beschleunigen - wahrlich nicht die Stärke des Zafiras. Wer aber mit genügend Abstand fährt und voraus leuchtende Bremslichter schon zur Vorabanpassung der Geschwindigkeit nutzt, braucht nicht ganz soweit runter mit dem tempo - und dann natürlich nicht soviel beschleunigen. So kommt man überwiegend mit relativ konstantem Tempo entspannt an und bei o.a. Tempo mit vollem H-Gas-Tank auch mal 430km.

Fazit: für "sportliche" oder "hektische" Fahrer ist der Wagen nichts - es ist ein reines "Vernunftfahrzeug".

Apropos hektischer Fahrer: ich war vor dem zafira auch nicht so ruhig, das Auto hat mich "erzogen" Zwinker
_________________
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 3 Jahre Passat Variant ecofuel Glücklich
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 13.04.2008 20:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@bischoff

deine verbrauchswerte sind absolute spitze. tempo 180 unter 7 kg, weltmeisterlich!! und dann noch bei 130-140 der idealwert. dachte bisher immer das ideal wäre im höchsten gang bei minimaler geschwindigkeit. und bei 180 statt 120 verbraucht man locker das doppelte. grob pauschal, hat bisher immer gepasst.

nun gut es mag ausnahmen geben.

frag mich auch wie man denn den verbrauch bei 180 als normaler fahrer messen will. besonders schwierig bei erdgas.

allgemein: der zafira cng ist verbrauchsoptimiert, sprich so ausgelegt das möglichst wenig verbraucht wird. ob einem die fahrleistungen genügen ausprobieren, auch mit autobahnfahrt. in der stadt ausschlieslich ist es fast egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pandabaer



Anmeldedatum: 16.02.2008
Beiträge: 59
Wohnort: Mittelhessen, Lumdatal

BeitragVerfasst am: 13.04.2008 21:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Rüdiger,

die Verbrauchswerte Deines Zafiras sind ja bewundernswert, ich unterbiete sie zwar mit meinem Panda etwas, aber nicht deutlich genug um es zu rechtfertigen, gerade wenn Du den Zafira auch noch beladen fährst. Ich fahre gewöhnlich alleine, als Langstreckenpenler, mit konstant Tempo 90, auch auf der Autobahn.

Die 52 Pferdchen im rund 1200kg schweren Panda reissen keine Bäume aus, aber es geht schon, eben ein Vernunftsauto. Bei mir Zuhause geht die Auffahrt auf die Autobahn leider bergauf, da tut er sich scon etwas schwer, ich möchte auch die Gänge nicht zu hoch ausdrehen, so schaffe ich bis zum Ende der Beschleunigungsspur 60km/h, d.h., bei dichtem verkehr muss ich noch etwas die Standspur nutzen, bis ich schnell genug für den fliessenden Verkehr bin.

Dienstwagen nutze ich ur sehr selten, da ich eigentlich Innendienst mache, aber wir haben einige Zafira 1,6 CNG und selten fuhr ich auch mal einen, sie machten immer einen guten Eindruck auf mich.

Es ist schon dumm, dass der Brennwert des Erdgases nicht irgendwie genormt ist, man also nicht die Verbräuche miteinander vergleichen kann, so geht es wirklich nur über den Preis.

Dir noch viel Spaß mit dem Zafira.


bärige Grüße

Martin



Ruediger hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

da fühle ich mich doch gleich angesprochen, da ich ja nunmal soein Fahrzeug fahre.

Der 1,8 Benziner ist um einiges Kräftiger, den kannst du zum Vergleich nicht heranziehen.

Ob der Zafira "zu schwach motorisiert" ist, kommt einzig und allein darauf an, was du mit dem Fahrzeug machen möchtest und welche Ansprüche du stellst.

Für viele ist er sicher zu schwach - für mich dagegen ist er vollkommen ausreichend.

Im Stadtverkehr reicht die Motorisierung locker zum "mitschwimmen". mehr ist da wirklich nicht nötig. Allerdings ist das Fahrzeug schon durch das Gewicht im Stadtverkehr natürlich nicht so sparsam. 1,6 Tonnen ständig neu zu beschleunigen, kostet eben Gas. Mit vorausschauender Fahrweise läßt sich allerdings einiges machen. Meine Erfahrungen beruhen da auf L-Gas und wenn der Tank wirklich mit 20 - 21 kg gefüllt werden kann (Gas- und vor allem Tankstellenabhängig -hier in OS nicht möglich) sind selbst bei Stadtverkehr Reichweiten von 300km mit L-Gas "drin"

Auf Landstraße reicht die Motorisierung vollkommen, wenn man damit eben kann, auch mal hinter LKW "zu kleben". Um einen Überholvorgang aus 80-90 km/h zu starten braucht man schon eine lange freie (und natürlich gut einsehbare) Strecke und man braucht gute Nerven. Hat man jedoch 5 Minuten länger Zeit (und viel mehr verliert man auf den meisten Strecken nicht durchs hinterherfahren) kommt man ausgeruht und ohne Streß - und auch sparsam ans Ziel (bin gerade von der Nordsee wiedergekommen - überwiegend Landstraße, aber auch ein paar km Autobahn 120-130 dabei: Verbrauch ca 5 bis 5,5 kg L-Gas bzw rund 4,40 - 4,80 Euro/100km (4 Personen, Kofferraum fast bis zum Dach voll) . Bei dieser Fahrweise langt der Tank
(in Wittmund gingen über 20kg rein, obwohl Reserve erst zu blinken anfing) über 400km! trotz L-Gas.)

Autobahn: Ständig auf Autobahnen auffahren kann schon nerven, da die Beschleunigung wirklich "unter aller Kajüte" ist, aber es geht! Und ist man erst auf gewünschtem Tempo, steht einer gemütlichen fahrt bei kostantem Tempo nichts entgegen. Wenn die Banh nicht zu voll ist, komme ich meist mit Tempomat auf 120 - 130km/h sehr gut durch, ohne zwischendurch bremsen oder beschleunigen zu müssen. Auch hier der Schlüssel: vorausschauendes fahren. Wer an bremsende Autos "heranrauscht" muss selbst stark bremsen und danach wieder stark beschleunigen - wahrlich nicht die Stärke des Zafiras. Wer aber mit genügend Abstand fährt und voraus leuchtende Bremslichter schon zur Vorabanpassung der Geschwindigkeit nutzt, braucht nicht ganz soweit runter mit dem tempo - und dann natürlich nicht soviel beschleunigen. So kommt man überwiegend mit relativ konstantem Tempo entspannt an und bei o.a. Tempo mit vollem H-Gas-Tank auch mal 430km.

Fazit: für "sportliche" oder "hektische" Fahrer ist der Wagen nichts - es ist ein reines "Vernunftfahrzeug".

Apropos hektischer Fahrer: ich war vor dem zafira auch nicht so ruhig, das Auto hat mich "erzogen" Zwinker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 13.04.2008 22:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@pandabaer

über den preis nenne ich eine künstliche erfindung der gaser. hat nichts mit dir zu tun, aber bei differenzen zwischen 60 cent und 1 euro 10 ist das ein witz. günstig ist es und bleibt es.

auf der autobahn mit 60 einscheren ist schon mutig, und ehrlich gesagt für andere verkehrteilnehmer kann das schon eine gefährliche zumutung sein. an ner steigung, da mag es ok sein.

mit 90 auf der autobahn ist verbrauchsgünstig. du bist dann die polizei in überholverbotsbereichen für lkw´s?

hab das inzwischen schon mehrmals erlebt, geruhsam fahrender gaser mit auffallender werbung zieht ne 10 km kollonne von lkw´s hinter sich her im überholverbot.

ob sich die vorbeifahrenden pkw´s (die fahrer) was gedacht haben über erdgas? nichts gutes denke ich mal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruediger
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 25.04.2007
Beiträge: 1226
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 14.04.2008 07:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo

@hjb:
die 90 km/h auf der Autobahn sollten schon machbar sein - wenn es denn reale 90 sind. Bei 90 nach Tacho kann es - je nach Fahrzeugmodell und Anzeige - schon eng werden. LKW dürfen nunmal nicht schneller als 80 km/h. Wenn man ihnen 90 zugesteht, kann eigentlich niemand meckern. Ich persönlich fahre auf der Bahn dann doch lieber 120 (verbrauche dann zwar auch mehr, aber bei kontanter Fahrt brauche ich auch nur 3/4 der Zeit, was sich allerdings nur auf Langstrecken auswirkt.)

Habe ich Zeit und möchte sparender fahren, passe ich mich einfach an das LKW-Tempo an und "hänge" mich hinter einen (natürlich mit Sicherheitsabstand). Dann kann sich auch kein nachfolgender Brummifahrer beschweren.

@pandabaer:
ja, bei meiner oben beschriebenen Fahrweise sind diese Verbräuche durchaus drin, habe mich selbst gewundert, da ich sonst praktisch nie unter 7 kg L-Gas komme - aber ich hab ja auch extrem viel Stadtverkehr und Kurzstrecke dabei. Dachte erst schon, das Auto sei nicht richtig eingestellt, aber Landstraße wirkt wirklich Wunder!

Achja: die Vergleichsmöglichkeit über den Preis halte ich auch nicht für gut. 2 Fahrzeuge im RWE- und im EWE- Gebiet lassen sich sicher besser über den Verbrauch (selbst wenn man H- und L- außer aucht läßt) als über den Preis vergleichen. Bei Preis gibts mit Sicherheit größere Unterschiede bei gleicher Fahrweise. (beim Unterschied L- zu H- rechne ich praktisch mit einem Mehrverbrauch von rund 20% (auch wenn es rechnerisch weniger sein müßten im Schnitt), währen das Gas im RWE-Gebiet locker 25-30% teurer ist als anderswo)
_________________
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 3 Jahre Passat Variant ecofuel Glücklich
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wirbelsturm
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 25.07.2005
Beiträge: 787
Wohnort: Bernau bei Berlin

BeitragVerfasst am: 14.04.2008 19:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

also ich kann nur sagen, das die werte für mich jetzt nicht der umwerfer sind, ich verbrauche mit meinem 115Ps cng focus auch nicht mehr. 260 km mit 13 kg gas, ergibt 5 kg/100km (H-Gas) bei L-Gas nur minimal mehr. Aber meiner ist von hause aus auf H-Gas Optimiert und macht auch probleme mit L-Gas. wenn ich ihn mal trete geht er auf 6,x kg hoch, aber mehr hab ich noch nie geschafft. mein mini rekort war 4,3 kg und mein maxi lag bei 6,4 kg.
und der focus ist nu wirklich kein leichtgewicht mit 1,5 tonnen nur unwesendlich leichter.

wo es etwas hoch geht, ist im sommer wenn die klima mit an ist. dann sind mal schnell 30 km weniger pro füllung drin.
_________________
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pandabaer



Anmeldedatum: 16.02.2008
Beiträge: 59
Wohnort: Mittelhessen, Lumdatal

BeitragVerfasst am: 14.04.2008 21:39 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo zusammen,

@hjb

die Preise gehen schon sehr weit auseinander, ich glaube nicht, das die Unterschiede der Brennwerte ebenso groß sind.

In meinere Region liege ich da noch im Mittelfeld, zahle 86ct für L-Gas und 99ct für H-Gas.

Jetzt aber mal zur Fahrweise. Du hast mich da nicht ganz richtig verstanden. Ob Du es glaubst oder nicht, ich hänge auch an meinem Leben. ich sagte ja auch, oft fahre ich noch etwas die Standspur am Ende der Beschleunigungsspur weit, um genug Tempo für das Einfädeln zu bekommen, ist aber kein Verkehr, gehe ich auch mit 60 oder knapp darüber auf die rechte Spur. Icvh kann dort auf der A5 sehr weit schauen, geschätzt etwa 2km hinter mich und an der Auffahrt geht es eben auf 600-800m deutlich rauf, dann wird es wieder ebener. Manche Brummis fallen hier deutlich ab, andere brettern noch mit 80 rauf, hängt von der Motorleistung und Beladung ab.

Ich kann Dir versichern, ich habe noch niemand ausgebremst, wirklich nicht, auch wenn sich meine Fahrweise mit 90 extrem anhört. Sollte Überholen nötig sein, tue ich das zügig und ziehe auch nicht knapp raus, wenn der fliessende Verkehr dicht und schnell ist, bleibe ich halt länger rechts, denn man verliert ja nicht wirklich Zeit, man glaubt es nur.

Seit dem Smart habe ich leider keinen Tempomat mehr, aber sowohl beim C1 Diesel, auch auch jetzt beim Panda CNG, fahre ich auch ohne diesen sehr konstant, man hat es irgendwann im Gefühl.

Früher fuhr ich immer 100, ist aber Unsinn, da man hier viel überholen muss. Mit meinen etwa 90 liege ich genau zwischen den Brummis und fahre zwischen denen fliessend mit, habe deren Tempo, nach GPS 87-88. Fallen die mal an einer Steigung etwas ab, sagen wir mal auf 80, ziehe ich nicht gleich raus, denn oft lohnt es nicht. ich habe auf der Strecke aber eine lange Steigung von etwa 2km, hier fallen viele deutlich ab, da überhole ich dann. Die Brummis haben hier Überholverbot, haben die einen langsamen vor sich, müssen sie langsam hinterher krabbeln.

Ich werde schon auch von Brummis überholt, das sind dann die manipulierten, da wurde am Begrenzer gefummelt, die sind schneller als die normalen Brummis und damit auch schneller als ich, also überholen sie, was ich denen durch etwas weniger Gas auch erleichtere, brauche kein Elefantenrennen.

Ich glaube nicht das ich jemand provoziere, dann würde es jeder brummis auch tun, nur im Gegensatz zu denen kann ich zügig überholen, muss nicht lange die linke Spur blockieren.

Wenn Du magst probiere es doch einfach mal einen Tag lang aus, einfach nur so, um mal diese Erfahrung zu machen. Ich bin nicht der einzige der so fährt, beobachte immer mehr Leute die ähnlich fahren. Es sind im Verkehr zwar wenige, aber es gibt sie. Was ich aber nicht verstehen kann, manche übertreiben es auch, die fahren dann wirklich nur 80 und zwingen damit auch die langsamen Brummis zum überholen, sowas muss nicht sein, auch wenn es erlaubt ist, denn die MIndestgeschwindigkeit fahren sie ja.

Wo wir aber gerade dabei sind, was ich viel schlimmer finde sind jene, die offenbar nicht genug Routine haben und vertieft in die Fahrerei sind, dass sie dauerhaft den Blinker an haben oder in der Mitte oder Links fahren, obwohl sie schon lange nicht überholen.


herzliche Grüße

Martin


hjb hat Folgendes geschrieben:
@pandabaer

über den preis nenne ich eine künstliche erfindung der gaser. hat nichts mit dir zu tun, aber bei differenzen zwischen 60 cent und 1 euro 10 ist das ein witz. günstig ist es und bleibt es.

auf der autobahn mit 60 einscheren ist schon mutig, und ehrlich gesagt für andere verkehrteilnehmer kann das schon eine gefährliche zumutung sein. an ner steigung, da mag es ok sein.

mit 90 auf der autobahn ist verbrauchsgünstig. du bist dann die polizei in überholverbotsbereichen für lkw´s?

hab das inzwischen schon mehrmals erlebt, geruhsam fahrender gaser mit auffallender werbung zieht ne 10 km kollonne von lkw´s hinter sich her im überholverbot.

ob sich die vorbeifahrenden pkw´s (die fahrer) was gedacht haben über erdgas? nichts gutes denke ich mal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pandabaer



Anmeldedatum: 16.02.2008
Beiträge: 59
Wohnort: Mittelhessen, Lumdatal

BeitragVerfasst am: 14.04.2008 21:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Ruediger,

die LKWs fahren schneller als 80 und das ist auch ok, nicht ohne Grund spricht der Begrenzer erst bei 87 oder so an. Bei modernen Brummis mit entsprechender Sicherheitsausstattung spräche vielleicht auch nichts gegen 100, wie bei den Bussen auch, aber das steht wohl nicht zur Diskussion. Ich fühe mit da jedenfalls gerne ein und fahre sehr gut damit.

Wenn ich nicht zur Arbeit fahre sondern in den Urlaub oder sonst mal richtig Strecke mache, peile ich auch 120 als Reisetempo an, auf dem Arbeitsweg mit gut 80km bringt das aber nicht viel, so fahre ich dort eben 90, seit vielen Jahren.

Zum Gas, wenn ich so in den Liste stöbere, erscheint mir RWE wirklich sehr teuer.

Ich liege zwischen dem L-Gas in Mittelhessen und dem H-Gas in Frankfurt bei etwa 210% Mehrverbrauch, 4,05kg stehen etwa 4,45kg gegenüber, nach aktueller Sachlage.

Für das L-Gas zahle ich 86ct, für das H-Gas 99ct gerundet, gibt sich also nicht viel. Dumm ist aber, mit dem H-Gas wird mein Tank nicht voll, der Tankdruck ist zu niedrig, so ist die Reichweite auch nicht größer und reicht damit auch nicht für 2 Tage, was sonst mit dem H-Gas möglich wäre.


bärige Grüße

Martin


Ruediger hat Folgendes geschrieben:
Hallo

@hjb:
Ich persönlich fahre auf der Bahn dann doch lieber 120 (verbrauche dann zwar auch mehr, aber bei kontanter Fahrt brauche ich auch nur 3/4 der Zeit, was sich allerdings nur auf Langstrecken auswirkt.)


@pandabaer:
ja, bei meiner oben beschriebenen Fahrweise sind diese Verbräuche durchaus drin, habe mich selbst gewundert, da ich sonst praktisch nie unter 7 kg L-Gas komme - aber ich hab ja auch extrem viel Stadtverkehr und Kurzstrecke dabei. Dachte erst schon, das Auto sei nicht richtig eingestellt, aber Landstraße wirkt wirklich Wunder!

Achja: die Vergleichsmöglichkeit über den Preis halte ich auch nicht für gut. 2 Fahrzeuge im RWE- und im EWE- Gebiet lassen sich sicher besser über den Verbrauch (selbst wenn man H- und L- außer aucht läßt) als über den Preis vergleichen. Bei Preis gibts mit Sicherheit größere Unterschiede bei gleicher Fahrweise. (beim Unterschied L- zu H- rechne ich praktisch mit einem Mehrverbrauch von rund 20% (auch wenn es rechnerisch weniger sein müßten im Schnitt), währen das Gas im RWE-Gebiet locker 25-30% teurer ist als anderswo)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 15.04.2008 07:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@pandabaer

ich würde dich nie als begrenzer bezeichnen der lkw´s behindert. Mitschwimmen im tempo ist völlig ok. völlig ok solange man den überblick hat das sich dahinter keine endlosschlange bildet.

solche autofahrer fallen sehr auf, können aber wollen nicht schneller. mir sind da erst 2 extreme begegnet, beide mit mammutwerbung für erdgas. mag ja zufall sein.

für mich wäre das nichts auf der a1 zwischen lkw´s, ich würde mich unsicher fühlen. fahre auch gerne voraussehend.

was auch nervig ist sind überholer die im kriechgang mit 91 an lkw´s vorbeidüsen mit 9ß oder ewig auf der linken spur verharren auch wenn rechts sehr viel platz ist. verboten nebenbei beides. und pkw fahrer auf leerer 3 spuiger autobahn die meinen die rechte spur sei den gar nicht vorhandenen lkw´s vorbehaltern.

seh das aber alles ganz gelassen. obertrottel auf der linken spur mit 80 oder 90 überhole ich ganz rechts locker. und auf der a1 nutze ich oft die rechte lkw spur und überhole mit denen die gesammelten trottel auf der linkens spur. legal das langsame vorbeifahren? weiss ich nicht. manche fahrer gucken ganz beleidigt.

solange man niemand behindert oder gefährdet sollte jeder fahren können wie er es für richtig hält. egal wie schnell.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
M. Sorgatz
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 2064
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 15.04.2008 10:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

hjb hat Folgendes geschrieben:

was auch nervig ist sind überholer die im kriechgang mit 91 an lkw´s vorbeidüsen mit 9ß oder ewig auf der linken spur verharren auch wenn rechts sehr viel platz ist. verboten nebenbei beides. und pkw fahrer auf leerer 3 spuiger autobahn die meinen die rechte spur sei den gar nicht vorhandenen lkw´s vorbehaltern.

seh das aber alles ganz gelassen. obertrottel auf der linken spur mit 80 oder 90 überhole ich ganz rechts locker. und auf der a1 nutze ich oft die rechte lkw spur und überhole mit denen die gesammelten trottel auf der linkens spur. legal das langsame vorbeifahren? weiss ich nicht. manche fahrer gucken ganz beleidigt.

solange man niemand behindert oder gefährdet sollte jeder fahren können wie er es für richtig hält. egal wie schnell.

@hjb: Genau, so sehe ich das auch.
Früher hab ich die immer oberlehrerhaft links überholt (Wechsel über 2 Spuren), hat mich ein paarmal fast Kopf und Kragen gekostet Traurig
Ich fahre jetzt rechts, wenn's geht. Was kann ich dafür, wenn weiter links einer parkt? Zwinker
Ich pass halt auf, dass ich danach erst mal nicht nach links Spuren wechsle, sonst sieht's aus wie "mal schnell rechts überholen".
Gruß,
M. Sorgatz
_________________
, ca. 68 kWh/100km, ca. 5,00 Euro/100km inkl. Luxusbrühe
Pfeil Umfangreichste Linksammlung zu Tankstellen in Frankreich und Europa
Ich schaue hier nur einmal im Quartal vorbei, stellt direkte Fragen bitte zusätzlich per Persönliche Nachricht (PN).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gasfreund



Anmeldedatum: 12.04.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 15.04.2008 20:56 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@ Rüdiger:

Danke Dir insbesondere für Deinen sehr detaillierten Erfahrungsbericht.

Ich kann mir schon vorstellen, dass Dein Auto Dich im Fahrstil "verändert" hat. Aber Du wirkst in Deinen Äußerungen nicht gerade unglücklich sondern eher "gereift".

Am Samstag werde ich eine Probefahrt mit einem Erdgaszafira machen, dann werde ich nachberichten.

Bis dann. Glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Opel CNG / ecoflex Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de