Erfahrungsbrichte mit neuen Multipla CNG

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
romanp64
Beiträge: 5
Registriert: 21.05.2008 15:48
Wohnort: Ebergassing

Erfahrungsbrichte mit neuen Multipla CNG

Beitrag von romanp64 » 21.05.2008 16:14

Ich möchte demnächst vom peugeot 307 SW 110 HDI (125000km) auf eine neues Ergas-Auto umsteigen. Favorit ist zurzeit der Multipla. bin für jeden Erfahrungsbericht dankbar.
MFG Romanp64
baldiger BIO-CNG Fahrer

mr.tiger
Beiträge: 204
Registriert: 16.04.2007 10:45
Wohnort: Hessen

Beitrag von mr.tiger » 21.05.2008 16:20

Ich kenne den nicht , irritierend ist die hohe Menge der Fahrzeuge dieser Bauart die relativ günstig in den INet Portalen angeboten werden....
mr.tiger
Das nächste mal schreibe ich etwas interessantes!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28812
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 21.05.2008 17:10

Hallo!

@mr.tiger: Nicht gleich so schwarz sehen! Auch Erdgasfahrer dürfen sich ab und zu mal was neueres gönnen. (Man hat ja genug gespart)

@romanp64:
Deinen ersten Beitrag hatte ich ja schon beantwortet. Erfahrungsberichte gibt es zum Multi reichlich. Auch zu "kleinen Niggelichkeiten", von denen nicht nur die Erdgas-Variante betroffen ist. (zB Dreieckslenker vorn) Schmöker doch einfach noch ein wenig hier in den Fiat-Beiträgen, vielleicht findest Du auch noch auf gibgas.de im dortigen Fiat-Bereich weitere Beiträge. So richtige Verrisse habe ich jedenfalls schon seit einigen Monaten nicht mehr gelesen. Dass 1,6L bei der Fahrzeuggröße nicht unbedingt einen Rennwagen erwarten lassen, dürfte unmittelbar einleuchten.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 22.05.2008 18:16

anzumerken wäre das es den multipla seit einiger zeit in deutschland nicht mehr neu gibt, allerdings noch in österreich.

ob die angebot nun wirklich günstig sind muss jeder für sich entscheiden. angefangen bei ca 8 jahre alt, bummelig 200.000 gelaufen und noch fast 3000 euro mehrpreis gegenüber anderen antrieben bis zu "neu" mit kurzzulassung und viel standzeit. 20.000 euro und drüber auch kein wirkliches sonderangebot.

pfiffiges auto, wenn man es mag. wertstabiler ist die bekannte deutsche konkurenz.

Benutzeravatar
Conny & Chris
Beiträge: 160
Registriert: 21.11.2006 12:40
Wohnort: Oberbayern

Beitrag von Conny & Chris » 23.05.2008 11:27

Nach wie vor sind wir mit dem Multi zufrieden.

Beide Dreieckslenker, 2 Radlager, 1 Hinterradaufhängung, Fahrersitz-Führung, der Zahnriemen-Spanner nebst Zahnriemen bei 100.000 (:D :D :D :D :D , bei 120.000 wäre der Zahnriemen nämlich sowieso fällig gewesen) und die Dachantenne wurden bisher auf Garantie getauscht. Hätten wir das alles aus eigener Tasche bezahlen müssen, bin ich nicht sicher, ob wir auch noch sooooooo zufrieden wären.

Allgemein begannen die "Problemchen" ab 60.000 km.
Eine schöne Zeit noch,
[ externes Bild ]
[ externes Bild ] mit Fiat Multipla 1,6 Bipower

pandabaer
Beiträge: 59
Registriert: 16.02.2008 15:04
Wohnort: Mittelhessen, Lumdatal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbrichte mit neuen Multipla CNG

Beitrag von pandabaer » 23.05.2008 16:01

Hallo Romanp64,

ich habe da einen schönen Link in meiner Sammlung:

http://www.mit-erdgas-fahren.de/index.php

Der Inhaber der Seite hat den Multipla sehr schön beschrieben.

Ich selbst kann nicht viel dazu sagen, wenn ich aber mal einen auf der Strasse sehe, so einen Nasenbär, also die alte Baureihe, dann ist es meisst ein Gaser, die wurden offenbar viel verkauft.

Mir sagt der Panda mehr zu, reicht vollkommen, bin eher auf Kleinwagen ausgericht, als Familienkutsche haben wir einen Meriva 1,6 Benziner. Die Kinder fahren immer seltener mit, so wirde das zweite Auto wohl auch bald mal ein kleiner werden.


bärige Grüße aus Mittelhessen

Martin

romanp64 hat geschrieben:Ich möchte demnächst vom peugeot 307 SW 110 HDI (125000km) auf eine neues Ergas-Auto umsteigen. Favorit ist zurzeit der Multipla. bin für jeden Erfahrungsbericht dankbar.
MFG Romanp64

romanp64
Beiträge: 5
Registriert: 21.05.2008 15:48
Wohnort: Ebergassing

Vielen Dank

Beitrag von romanp64 » 23.05.2008 23:25

Vielen Dank euch allen. Hat mir sehr geholfen.

Sonnige Grüße aus Österreich sendet
Roman
baldiger BIO-CNG Fahrer

Antworten