Lohnt sich der Panda Panda?

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Lohnt sich der Panda Panda?

Beitrag von Fuhsemen » 01.09.2008 12:27

Hallo,

als weiters Fahrzeug für unsere große Familie
hab ich mir den kleinen mal durchgerechnet.
Der Benziner 1,1L 8V mit 43kw kostet 9250€ und verbraucht 5,6L Super.
Der Natural Power leistet 38kw kostet 13500€ u. verbraucht 4,2kg/HGas.

Rechnet man gaserfreundlich mit 1,50€ Benzin und 0,90€ H-Gas und
dazu kommen 0,05L Super pro Strecke Startbenzin (gewählt 24km durchschnittliche Strecke) und ein
erhöhter jährlicher Wartungsaufwand von ca.100€.
Dann benötigt man bei 24.000km im Jahr 4,6 Jahre oder
110.000km um die Mehrkosten wieder einzufahren.
Wohl gemerkt, wenn nichts dazwischenkommt oder vorzeitig kaput geht.
Versteht mich nicht falsch, ich finde den kleinen Panda Panda klasse,
aber was spare ich wirklich bei steigenden Gaspreisen? :-(

Rechnet doch selbst mal:/www.amortisationsrechner.de/

Gruß Fuhsemen
Renault Kango DRK Umbau auf CNG
Ford Focus Turnier 1,8L Werksnachrüstung
Opel Zafira B 1.6 CNG
Opel Combo 1.6 CNG
Aktuell Skoda Oktavia G-TEC
--------------------------------------------

gemetzel
Beiträge: 174
Registriert: 11.03.2008 19:51
Wohnort: Sonneberg

Beitrag von gemetzel » 01.09.2008 16:51

Hallo,

also auf den Panda gibts ja 5 Jahre und 500.000 Garantie. Mein durchschnittlicher Vebrauch nach gestern 19000 km und eigentlich immer ziemlich zügiger Fahrerei steht bei 3,94kg. Also BAB 130-140 kmh. Landstrasse und Stadt schwimme ich so mit.

Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 01.09.2008 17:45

Hallo,
irgendetwas scheint in Deiner Berechnung nicht zu stimmen ;-) ,
der Panda ist doch gerade erst wirtschaftlichkeits-Sieger geworden:
http://www.erdgasfahrzeuge.de/adac-eco-test.html

Gruß
NGT

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 01.09.2008 18:09

Nun ja, bei der Auswertung ging es auch um "am wenigsten umweltschädlich" als Kaufkriterium. Bei Spritmonitor sind jedenfalls die Pandas mit den geringsten Kraftstoffkosten die, die Erdgas verheizen:
http://www.spritmonitor.de/de/uebersich ... tml?sort=4

Aber da sind ja eben die Mehrkosten bei der Anschaffung nicht drin.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 01.09.2008 19:20

Bassmann hat geschrieben:Nun ja, bei der Auswertung ging es auch um "am wenigsten umweltschädlich" als Kaufkriterium. Bei Spritmonitor sind jedenfalls die Pandas mit den geringsten Kraftstoffkosten die, die Erdgas verheizen:
http://www.spritmonitor.de/de/uebersich ... tml?sort=4

Aber da sind ja eben die Mehrkosten bei der Anschaffung nicht drin.

MfG Bassmann
:red: stimmt...

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Panda Panda

Beitrag von Fuhsemen » 02.09.2008 08:11

@ gemetzel

Hallo, ich halte deine Verbrauchsangaben für zu optimistisch.
Bei 140km/h ist das Gaspedal doch bereits auf dem Bodenblech,
dann rauschen dann sicher 5kg/100km oder mehr durch.

Leider gibt es hier nur L-Gas mit Preisen bis 1€.
Erhöhter Verbrauch und teures L-Gas werfen den Panda
Panda noch weiter zurück.(Bis er in die Gewinnzone fährt)
Da hilft nur eine großzügige Förderung durch den Gasanbieter.

Bei der Garantie hast du mit höherer Laufleistung einen ständig steigenden Eigenanteil bei jeden Schaden.(Garantiebedingungen)

Gruß Fuhsemen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 02.09.2008 09:24

Verbrauchswerte kann man fuer den Vergleich von den unterschiedlichen Fahrzeugen doch eh nur die Herstellerwerte heranziehen, ggf. grob umrechnen von H auf L wenn man wirklich den Grossteil in einer Region verbraet (mit dem entsprechenden Durchschnittspreis der Region). In alles andere spielt ja die Fahrweise zu sehr hinein. Ein Verbrauch unter Herstellerangaben wuerde die Rechnung ja ausserdem noch eher verschlechtern fuer den PandaPanda, da dann auch der Benziner drunter liegen duerfte und man somit je km noch weniger spart.
Eher wuerde ich versuchen herauszufinden wie die realen Anschaffungspreise liegen. Die Gewinnspanne, und gleichzeitig auch die moeglichen Rabatte, koennen da ja ganz unterschiedlich liegen. Also mal ab zu ein paar Haendlern und rumfragen was die denn effektiv fuer die beiden Modelle haben wollen. Und am besten gleich klar machen das es neben dem Benziner-Panda ja z.B. auch noch einen Logan zu kaufen gaebe, und das man den ja auf Fluessiggas umruesten koennte, etc ;-)

Benutzeravatar
kdjazz
Beiträge: 21
Registriert: 29.07.2008 10:09
Wohnort: Brühl

Wirtschaftlichkeit des Panda Panda

Beitrag von kdjazz » 02.09.2008 11:59

Hallo, Fuhsemen,

die Wirtschaftlichkeit eines Erdgasfahrzeugs muss tatsächlich jeder für sich selbst ermitteln. Ich fahre pro Jahr rund 32.000 Kilometer mit einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 105 km/h. Aufgrund der sehr großzügigen Förderung durch die Stadtwerke Brühl (500 Euro Kostenzuschuss plus einer Tonne Erdgas) und Einsparungen bei Kfz-Steuer und Versicherung amortisiert sich die Anschaffung des Gasbären in meinem Fall bereits nach knapp zwei Jahren.

Doch nicht nur deswegen habe ich meine Entscheidung für den Panda Panda noch keine Sekunde bereut. Bei jeder Fahrt freue ich mich aufs Neue, mit einem so kostengünstigen, umweltfreundlichen und gutmütigen Auto unterwegs zu sein, das zudem durch sein originelles Blechkleid angenehm auffällt. Meine Lebensgefährtin bekommt ihren weißen Gasbären nach drei Monaten Lieferzeit (!) voraussichtlich in der 38. KW und ist dann auch als Gaser unterwegs.

Liebe Gaser-Grüße aus Brühl

KDK :razz:
Stets auf der Suche nach dem Groove
[ externes Bild ]

gemetzel
Beiträge: 174
Registriert: 11.03.2008 19:51
Wohnort: Sonneberg

Beitrag von gemetzel » 02.09.2008 16:47

1 Tonne - Respekt.

@ Fuhsemen
Meine Verbrauchswerte sind korrekt. Ich hab alle Benzin bzw. Gastankungen drinne. Die letzten drei Monate hab ich kein Benzin mehr getankt und auch nur zum Starten gebraucht.

Panda_rot
Beiträge: 75
Registriert: 10.09.2007 18:54
Wohnort: Greding

Beitrag von Panda_rot » 03.09.2008 11:26

Hallo,
zum Thema Gas-Panda:

Listenpreise: zahlt kein Mensch, allerdings für den Benziner auch nicht
Startbenzin: 0,05 l pro Strecke sind zuviel, da müsste ich nach Deiner Rechnung inzwischen (33.000 km) über 68 l gebraucht haben, tatsächlich sind es nur ca. 30 (inkl. vieler Kilometer auf Benzin). Ist aber nicht ausschlaggebend.
Wartungskosten kenne ich leider nicht.
Aber ich bin trotzdem der Meinung, der Panda rechnet sich bereits nach 35.000 - 40.000 km.
Förderungen nicht vergessen.
Ciao Willi
FIAT Panda Panda 1,2l in Garanzarot
[ externes Bild ]

Alfred
Beiträge: 15
Registriert: 02.05.2008 19:33
Wohnort: Koblenz

Panda Preise

Beitrag von Alfred » 05.09.2008 10:59

Hallo
Listenpreise sind nicht relevant -aber der Unterschied beim Panda mit und ohne Gas ist relativ hoch. Bei der letzten Preiserhöhung wurde der Preis für Gasauto nicht angehoben.
Mein Panda hat mit wenig Extras (Funk ZV und Kopfairbag) in Grundfarbe mit Überführung 11600 Euro gekostet

Gruß Alfred

Alfred
Beiträge: 15
Registriert: 02.05.2008 19:33
Wohnort: Koblenz

Nachtrag Panda

Beitrag von Alfred » 05.09.2008 11:01

hab was vergessen-
Mitgliedschaft in Reitvereine-Maschinenringe-Jagdverbände bringen 20-23%
vom Listenpreis abzüglich des Jahresbeitrages
Alfred

Antworten