Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


1000 km Fiat Panda
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Fiat Natural Power
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erdstern



Anmeldedatum: 27.09.2008
Beiträge: 27
Wohnort: Wolfhagen

BeitragVerfasst am: 15.10.2008 00:09 Beitrag speichern    Titel: Re: 1000 km Fiat Panda Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

pandabaer hat Folgendes geschrieben:
Hallo Erdstern,

willkommen im Forum und Glückwunsch zu Deinem Panda.

Ich habe meinen auch erst seit Februar, 27tkm hat er jetzt runter, bin noch immer sehr zufrieden.


Hallo Pandabär,
vielen Dank für den Glückwunsch und ich gratuliere meinerseits zu der respektablen km-Leistung. Von wegen Stadt-Auto! Ich bin der Meinung, gerade bei langen Strecken lohnt sich ein Kleinwagen zum Sparen (wenn der Komfort nicht zu mikrig wird)

pandabaer hat Folgendes geschrieben:

Hast Du auch mal eine andere Tankstelle probiert?
Die Tankdrücke können stark schwanken, ich schaffte es teils nicht einmal den Tank soweit zu füllen, dass alle LEDs leuchten, d.h. nach dem Volltanken blieb die vierte grüne LED dunkel. Ich habe aber auch schon über 14kg in das Bärchen gedrückt und der war da nicht mal leer, fuhr also noch auf Gas.


In Nordhessen ist das Tankstellennetz eher dürftig, habe daher erst zwei getestet und auch erst zweimal den Gastank leergefahren, weil ich eigentlich immer tanken muss, wenn ich gerade vorbei komme. Eigentlich ist mir egal wieviel reingeht, solange ich mehr als 300 km weit komme. Daher habe ich mich auch gegen den C3 entschieden, der bestenfalls als Stadtauto funktioniert.

Viele Grüße
Erdstern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pandabaer



Anmeldedatum: 16.02.2008
Beiträge: 59
Wohnort: Mittelhessen, Lumdatal

BeitragVerfasst am: 15.10.2008 00:47 Beitrag speichern    Titel: Re: 1000 km Fiat Panda Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Erdstern hat Folgendes geschrieben:

In Nordhessen ist das Tankstellennetz eher dürftig, habe daher erst zwei
getestet und auch erst zweimal den Gastank leergefahren, weil ich eigentlich immer tanken muss, wenn ich gerade vorbei komme. Eigentlich ist mir egal wieviel reingeht, solange ich mehr als 300 km weit komme. Daher habe ich mich auch gegen den C3 entschieden, der bestenfalls als Stadtauto funktioniert.


In Mittelhessen geht es so, ich hab's nach Gießen nicht so weit, gut 20km und komme ja auch öfter mal zum Einkaufen nach Gießen, Marburg hat auch eine Tanke, aber da komme ich seltener hin.

Ich habe erst in letzter Zeit gelegentlich mal das Gas vollständig geleert, scheiterte da mit meinem Tankmanagement, die Kinder wollten mal hier und mal dort abgeholt werden, diese Extratouren waren nicht geplant.

Die Reichweite von 320-330km ist mir schon wichtig, denn ich fahre einen täglichen Arbeitsweg von knapp 160km und möchte eben nicht jeden Tag tanken, so komme ich gut 2 Tage hin und habe noch Gas um auch noch kurzen Strecken zum Einkaufen zu fahren.

In Mittelhessen gibt es aber nur L-Gas, damit schaffe ich nicht 2 Tage Arbeitsweg, etwa 280km sind dann möglich, so tanke ich meist in Frankfurt H-Gas, liegt günstig an der Strecke.

Kürzlich tankte ich mal in Kassel, na gute Nacht, einen so schlechten Fülldruck hatte ich noch nie. Eigentlich eine ruhige Zeit, so sollte der Speicherdruck des Andrangs wegen nicht in die Knie gegangen sein.

In Frankfurt beobachte ich das gelegentlich, da wird bei Total recht viel getankt und bekomme ich da mein Bärchen auch nicht immer richtig voll.

Den C3 CNC hatte ich auch in der Kalkulation, aber der Praxisnutzen war mir zu schlecht, zu kleiner Tank für zuviel Verbrauch, zudem kostet er auch einiges mehr. Im Forum kommt er nicht so gut weg, soll einige Probleme mit der Gasanlage geben.

Vor meinem letzten Auto hatte ich mal den Punto natural power durchgerechnet, aber ich tat mich scher einen Fiat zu kaufen, hatte nie einen, aber dennoch keinen guten Eindruck von dieser Marke. Hinzu kam, ein Auto ohne Kofferraum ist für mich nicht akzeptabel, mit Haus und so hat man doch immer was zu transportieren, Baustoffe, Gartenzeug und so, da war ich mit dem Smart Diesel weit besser bedient, habe damit sogar die Badewanne aus dem Baumarkt geholt.

Klar war aber, die kleinen Diesel wurden für mich bei rund 40.000 Jahreskilometern immer weniger attraktiv, so rechnete ich einfach so mal den Panda durch, wie auch andere Kleinwagen mit Flüssiggasumrüstung.
Der Panda sah dabei sehr gut aus, also mal abgeschaut und dann eben auch gekauft, eine sehr spontane Aktion, sah in Bad Arolsen einen stehen und konnte so die lange Lieferzeit umgehen, der Preis war auch sehr gut.


Tja, so ist das halt.


bärige Grüße

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 15.10.2008 11:27 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich bin den Panda ja noch nicht gefahren, kann also die Abstufung selbst nicht bewerten, aber sportlich kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da das ja nicht zur restlichen Charakteristik des Wagen passen wuerde. Eher angepasst an den Normalfahrer und seine Wuensche... der Spritsparer ist leider nicht der Normalfahrer. Ich kenne auch genug die mit Drehmomentstarken Autos immer in viel zu niedrigen Gaengen und bei viel zu hohen Drehzahlen fahren... und meinen das muss so.
6. Gang ist eine Preisfrage. Ein 6-Gang-Getriebe ist ja wieder teurer, wenn dann fuer den Gaser noch eine extra Abstimmung her muss noch teurer.
Variable Uebersetzung... diese stufenlosen Getriebe... weiss nicht ob Fiat sowas schonmal hatte, aber haltbar gibts das wohl nur von wenigen Herstellern. Klanglich sicher sehr gewoehnungsbeduerftig wenn die Kiste beim Beschleunigen immer gleichbleibend bei ueber 3000 Touren dreht.

Die Benzintankanzeige werden die Leute wohl zur Sicherheit haben wollen. Ist doch wie mit dem 60l Benzintank in vielen Kisten... brauchen tut den keiner, in 99,9% der Faelle. Trotzdem verkauft es sich teilweise leichter. Die Leute kommen halt alle vom Benzin, sehen die geringe Reichweite bei Gas...

Von der Technik her bist du doch bei einer Tankuhr die ihren Wert per Bus erhaelt grundsaetzlich besser dran wenn du mehrere Werte anzeigen willst, als bei dem alten System. Dafuer muss das System aber auch integriert sein. Die Tachoeinheit muss die Betriebsart kennen, die Gasanlage an den Bus angekoppelt sein, etc. Wenn es sich um eine Nachruestloesung handelt, und nicht um eine komplette Eigenentwicklung von Fiat, dann vergiss es, viel zu hoher Aufwand, egal mit welcher Art. Du kannst ja auch bei einer Spannungs/Widerstandgesteuerten Anzeige nicht einfach statt dem Benzintankgeber den Gasdruckgeber hinhaengen... da die Dinger voellig unterschiedliche Charakteristiken (Widerstandswerte, maximaler Strom/Leistung etc) haben. Machbar ist natuerlich alles, aber fuer den Hersteller muss es sich rechnen.
So als Info dazu... mein CNG-Sensor geht bis etwa 5kOhm hoch, mein LPG-Sensor bis ueber 30kOhm, runter beide bis etwa 10 Ohm. Mein Benzingeber liegt zwischen 22 und 140 Ohm. Die Anzeige ist ein rein strombasiertes einfaches Drehspulinstrument, welches den Geber mit Bordspannung beliefert und den fliessenden Strom anzeigt. Bei 10 Ohm macht das ueber 1A ueber den Sensor, das verkraftet weder LPG- noch CNG-Sensor. Die Bahnen beim Benzin-Sensor sind relativ massiv ausgelegt und beginnen auch erst bei einem hoeheren Widerstand. So einfach wie du dir das vorstellst ist die Anpassung nicht, gerade bei den alten Systemen.
Eine Spannungsmessung ist es auch deshalb fuer gewoehnlich nicht, da die Spannung eben nicht linear zum Fuellstand ist bei Widerstandsgebern.

Die LEDs in den Umschaltern der Nachruestanlagen werden vom Gassteuergeraet per herstellerspezifischem seriellen Protokoll angesteuert. Da kriegste keine Infos drueber. Wenn dann Sensor auswerten.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erdstern



Anmeldedatum: 27.09.2008
Beiträge: 27
Wohnort: Wolfhagen

BeitragVerfasst am: 15.10.2008 21:29 Beitrag speichern    Titel: Re: 1000 km Fiat Panda Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

pandabaer hat Folgendes geschrieben:


In Mittelhessen gibt es aber nur L-Gas, damit schaffe ich nicht 2 Tage Arbeitsweg, etwa 280km sind dann möglich, so tanke ich meist in Frankfurt H-Gas, liegt günstig an der Strecke.



Hallo Martin!

Woran liegt es eigentlich, dass es in bestimmten Regionen nur L-Gas gibt, ist dort nicht auch e.on Mitte wie bei uns?

pandabaer hat Folgendes geschrieben:

Kürzlich tankte ich mal in Kassel, na gute Nacht, einen so schlechten Fülldruck hatte ich noch nie. Eigentlich eine ruhige Zeit, so sollte der Speicherdruck des Andrangs wegen nicht in die Knie gegangen sein.


War das Aral oder Esso? Bei Esso bin ich ganz zufrieden, bei Aral gab es wohl schon öfter technische Probleme.

pandabaer hat Folgendes geschrieben:

Der Panda sah dabei sehr gut aus, also mal abgeschaut und dann eben auch gekauft, eine sehr spontane Aktion, sah in Bad Arolsen einen stehen und konnte so die lange Lieferzeit umgehen, der Preis war auch sehr gut.


Sag bloß! In Arolsen habe ich Anfang des Jahres einen blauen Fiat Panda probegefahren. Hast Du den jetzt??? Ich war damals noch am überlegen, denn die Probefahrt verlief sehr gut. Einziges Manko: bei plötzlichem Beschleunigen hat er sich öfters "verschluckt" und kam ins Stottern. Ein Problem, das mein Panda nicht hat.
Später war ich noch mal da, und kam dann an einen omniösen Verkäufer, der lieber einen Autogas-Umbau verkaufen wollte. Das war das Ende der Ära Arolsen.

Viele Grüße
Erdstern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pandabaer



Anmeldedatum: 16.02.2008
Beiträge: 59
Wohnort: Mittelhessen, Lumdatal

BeitragVerfasst am: 16.10.2008 03:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Moin Dridders,

dridders hat Folgendes geschrieben:

leider nicht der Normalfahrer. Ich kenne auch genug die mit Drehmomentstarken Autos immer in viel zu niedrigen Gaengen und bei viel zu hohen Drehzahlen fahren... und meinen das muss so.


machen wirklich sehr viele, wohl aus Gewohnheit.

dridders hat Folgendes geschrieben:

6. Gang ist eine Preisfrage. Ein 6-Gang-Getriebe ist ja wieder teurer,


Ja klar, aber manches Autos steht es gut, so passte es auch optimal zu meinem Smart cdi. Die Automatik habe ich auf der Autobahn aber oft abgeschaltet, gerade im Alltag zur Arbeit, wenn er ich auf Wirtschaftlichkeit fahre, denn da schaltete sie gelegentlich zurück, obwohl es nicht nötig war, der kleine Diesel brummte auch problemlos im 6. Gang die Autobahnsteigungen rauf.

Ein stufenloses Getriebe ist sicherlich sehr gewöhnungsbedürftig, aber man hatte das Fiat ja schon, Selecta oder so, habe aber keine Erfahrungen mit sowas. Ein Kollege hat einen B180 cdi mit stufenloser Automatik, die aber auch 7 virtuelle schaltstufen hat, er ist sehr zufrieden, vermutlich, aber ein technisches hochanspruchsvolles und teueres Stück, wenn es Mercedes anbietet.

dridders hat Folgendes geschrieben:

Die Benzintankanzeige werden die Leute wohl zur Sicherheit haben wollen. Ist doch wie mit dem 60l Benzintank in vielen Kisten... brauchen


Ist eine Frage von Gewicht, aber ich habe auch gerne eine große Reichweite, musste mich beim Panda aber nun daran gewöhnen, alle 2 Tage zu tanken, wenn ich zur Arbeit fahre, geht nicht anders, ist aber akzeptabel.

Tankanzeige schön und gut, aber nur aus Gewohnheit?
Mir reicht einen für den Tank den ich hauptsächlich nutze und das ist bei einem Gaser bestimmt nicht der Benzintank.

dridders hat Folgendes geschrieben:

Von der Technik her bist du doch bei einer Tankuhr die ihren Wert per Bus erhaelt grundsaetzlich besser dran wenn du mehrere Werte anzeigen willst, als bei dem alten System. Dafuer muss das System aber auch integriert sein. Die Tachoeinheit muss die Betriebsart kennen, die


Sehe ich auch so, aber auch aufwendig und sicher teuerer, so hat man das wohl nur bei Auto ab der Mittelklasse aufwärts, da kommt der eher einfach Panda eher nicht mit.

Was die Impedanzen der verschiedener Geber angeht, die kann man anpassen, so würde ich es mir zutrauen, eine analoge Spannungsgesteuerte Benzinuhr auf den Gasdrucksensor zu schalten, angepasst natürlich, aber ohne Schaltungsunterlagen geht sowas eben nicht, man muss ja wissen wo man welche Pegel abgreifen kann.

Linearität muss nicht sein, hat eine Tankuhr gewöhnlich durch unsymetrische Tankformen auch nicht, jedenfalls war das bisher eigentlich bei jedem meiner Autos so.

dridders hat Folgendes geschrieben:

Die LEDs in den Umschaltern der Nachruestanlagen werden vom Gassteuergeraet per herstellerspezifischem seriellen Protokoll angesteuert. Da kriegste keine Infos drueber. Wenn dann Sensor auswerten.


Siehste, meine ich ja, ohne diese Infos kann man nichts machen.

Naja, ein Panda ist halt mal kein Mercedes, aber es ist bestimmt nicht viel Aufwand es konstruktiv anders zu lösen.


Gruß

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pandabaer



Anmeldedatum: 16.02.2008
Beiträge: 59
Wohnort: Mittelhessen, Lumdatal

BeitragVerfasst am: 16.10.2008 03:27 Beitrag speichern    Titel: Re: 1000 km Fiat Panda Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Moin Erdstern,

Erdstern hat Folgendes geschrieben:

Woran liegt es eigentlich, dass es in bestimmten Regionen nur L-Gas gibt, ist dort nicht auch e.on Mitte wie bei uns?


in erster Linie an der Quelle des Gases, also Russland oder Nordsee, aber so ganz werde ich daraus auch nicht schlau. Frankfurt ist H-Gas, Gießen und Marburg L-Gas, während Alsfeld wohl H-Gas hat und noch dazu sehr preiswertes, 97ct sagt die Datenbank, in Frankfurt zahle ich knapp 1,08,
L-Gas in Gießen 1,-.

Erdstern hat Folgendes geschrieben:

Kürzlich tankte ich mal in Kassel, na gute Nacht, einen so schlechten Fülldruck hatte ich noch nie. Eigentlich eine ruhige Zeit, so sollte der
---
War das Aral oder Esso? Bei Esso bin ich ganz zufrieden, bei Aral gab es wohl schon öfter technische Probleme.


War die Aral, etwas abseits, am Stadtrand, weiss den Stadteil aber nicht mehr, lag relativ günstig neben der Autobahn, kam von Bremen runter und hatte auch in Wunstorf keine gut Füllung bekommen, so reichte es von Wunstorf bei Steinhude nicht bis heim.

Erdstern hat Folgendes geschrieben:

Sag bloß! In Arolsen habe ich Anfang des Jahres einen blauen Fiat Panda probegefahren. Hast Du den jetzt??? Ich war damals noch am überlegen, denn die Probefahrt verlief sehr gut. Einziges Manko: bei plötzlichem Beschleunigen hat er sich öfters "verschluckt" und kam ins Stottern. Ein Problem, das mein Panda nicht hat.


Dann muss es eigentlich meiner gewesen sein, der kam dort angeblich im Oktober 2007 rein und stand dann dort zur Ausstellung. Bei meiner Probefahrt hatte er knapp 40km drauf, also praktisch nichts, aber man sagte mir, dass es 1-2 Probefahrten damit gab, mit rotem Kennzeichen.

Bei mir lief er problemlos, nur auf der Heimfahrt nach dem Kauf ging dann eine Gas-Einspritzdüse kaputt, so musste ich zunächst temporär auf Benzin fahren, um sie dann in Marburg ersetzen zu lassen.

Ich war mit der Bedienung dort sehr zufrieden, auch der Preis war ok, bei 19% und Zugabe der Dachreling kann man eigentlich nicht meckern, einen so großen Rabatt bekam ich bisher nie, zudem nahm man meinen C1 HDi sehr großzügig in Zahlung, etwas besser als ich es erwartet hatte, hatte mir schon eine Bewertung im Internet bei DAT geladen.

Jetzt laufe ich aber noch den Gas-Papieren nach, die Papiere zu den Flaschen fehlen, eine endlose Geschichte, inzwischen geht das nun seit 8 Monaten. Ich denke aber das sollte jetzt geregelt werden, die Chefin hat sich jetzt der Sache angenommen und konnte eine Klage gerade noch abwenden, die letzte Frist war erfolglos verstrichen. Nun klemmt es noch an der Aufnahme der Daten der Flaschen, um Ersatzpapiere ausstellen zu lassen.


Tja, wie klein die Welt doch ist. Hätte der Scheibenwischer des C1 nicht unterwegs den Geist aufgegeben und ich eine Peugeot Werkstatt gesucht, hätte ich den Panda dort nicht entdeckt und mir später wohl in Marburg einen bestellt, wollte den C1 aber eigentlich noch etwa 2 Jahre fahren, er war beim Verkauf ja noch nicht ganz 2 Jahre alt, aber der Wechsel rechnete sich, ich hatte ihn als Vorführwagen preiswert bekommen und das Angebot für den Panda war sehr lukrativ.


Gruß aus Mittelhessen

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Panda_rot



Anmeldedatum: 10.09.2007
Beiträge: 72
Wohnort: Greding

BeitragVerfasst am: 21.10.2008 12:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,
ich möchte mich mal zum Thema Drehzahlmesser und Gasanzeige äussern:
Zur Zeit habe ich ein Band aus 50 Leuchtdioden drin, werden bei Dunkelheit mit dem Licht dunkler geschaltet. Die werde ich aber entsorgen, weils nervt und nicht so prickelnd genau ist. Obwohl ich die Anzeige mit einem Signalgenerator kalibriert habe, es kommt von der Zündspule halt kein echtes Rechteck.
Ich werde auf einen Mikrocontroller umsteigen und gleichzeitig auch die Spannung am Gassensor auswerten und so beides (geplant) auf einer Anzeige (LCD-Display) haben. Wenn ich mal damit fertig bin, werde ich es auch veröffentlichen.
Ciao Willi
_________________
FIAT Panda Panda 1,2l in Garanzarot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Erdstern



Anmeldedatum: 27.09.2008
Beiträge: 27
Wohnort: Wolfhagen

BeitragVerfasst am: 22.10.2008 00:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Willi,

Hut ab! Das sind ja alles böhmische Dörfer für mich und ich bin schwer beeindruckt. Schade, dass bei den Autoentwicklern offensichtlich keine Tüftler mehr arbeiten.

Viele Grüße
Erdstern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 22.10.2008 10:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Erdstern:
Woher willste das wissen? Wer da arbeitet ist doch Wurscht, entweder er arbeitet nach Vorgabe oder er geht. Bei welchem Arbeitgeber kannst du es dir denn schon erlauben einfach irgendwas nach eigener Lust und Laune zu machen und dem Arbeitgeber dadurch sein Produkt zu verteuern? Insbesondere wenn der Arbeitgeber sich meist vorher dagegen entschieden hat als man den Vorschlag unterbreitet hat.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erdstern



Anmeldedatum: 27.09.2008
Beiträge: 27
Wohnort: Wolfhagen

BeitragVerfasst am: 22.10.2008 18:25 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo dridders,

da muss ich Dir Recht geben, leider...

Viele Grüße
Erdstern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Fiat Natural Power Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Topic speichern
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de