Focus mit Wohnwagen

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Focus mit Wohnwagen

Beitrag von Fuhsemen » 20.10.2008 08:05

Hallo
zu einem Kurzurlaub an sie Ostsee hängten wir einen großen
Wohnwagen an den kleinen Focus. Anhängelast 1300kg
bei max 10% Steigung. Wohnwagen ca.1200kg.
Nach 166km war die 80L Buddel leer. Es folgten 13km Benzinbetrieb
mit deutlich besserer Zugleistung. In Hamburg Heimfeld wurden 14,7kg
H-Gas getankt (1,079). Nachdem der Wagen mit H-Gas lief stellte sich
folgendes ein: Im 4.Gang über 3000 Umdrehungen etwa 100km/h fing der Motor an zu stottern, nimmt man Gas zurück ist alles normal.
Schaltet man in den 5.Gang ca. 2300U/min fällt die Geschwindigkeit
wieder ab, gibt man Vollgas fängt das Stottern wieder an.
Mit H-Gas habe ich 189km mit 15,2kg im Gespannbetrieb geschafft.
Was fehlt meinem Focus :?:

Gruß Fuhsemen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6190
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 20.10.2008 09:24

Dem fehlt das richtige Gemisch auf H. Region Hannover duerftest du wohl fuer gewoehnlich mit L unterwegs sein. Das Programm in deiner Steuerung ist wohl zu stark auf L eingestellt, deswegen muesste er sich auf das H erst umlernen. Das klappt aber nur im normalen Fahrbetrieb, sobald du in die Volllastregionen kommst kann er nicht lernen sondern muss die aus den restlichen Bereichen erlernten Werte nehmen. Abhilfe kann ggf. ein geaendertes Programm bringen, CNG-Technik hat da nach meinem Wissen mehrere auf Lager, aber abhaengig davon wie haeufig du H bekommst, und vor allem wie haeufig dann auch gleich hohe Last anliegt.

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 20.10.2008 11:24

Da bin ich beruhigt, :eek:
ich dachte schon ich hätte Oil von einem alten
Kompressor mitgetankt, oder mein Gasfilter
wäre durch schlechtes Gas zu.

Gruß Fuhsemen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6190
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 20.10.2008 11:32

Nee, selbst wenn du Oel in grossen Mengen in den Tank bekommen haettest haette das erstmal nur deine Reichweite gedrueckt. Das Gas kann nur zu einem kleinen Teil Oel mittransportieren, zu wenig als das du das auf einen Schlag (oder innerhalb weniger Tankfuellungen) merken wuerdest. Genauso setzt sich der Filter nicht so schlagartig zu. Selbst wenn das Gas stark verunreinigt gewesen waere, und vom Energiegehalt also entsprechend abgesenkt, haette deinem das egal sein duerfen, da er ja eh auf L eingestellt ist.

Benutzeravatar
muc2810
Forums-Sponsor
Beiträge: 722
Registriert: 03.06.2008 20:44
Wohnort: München

Beitrag von muc2810 » 20.10.2008 13:37

Soll das bedeuten, dass die Steuergeräte auf die jeweilige Gassorte eingestellt werden müsse? Das tun die ja hoffentlich selbst. Oder wie schaut das aus? las mich dazu lernen

so long
stefan
stefan
:cng:
Der Münchner
B 170 NGT
:razz: H/L-Gas [ externes Bild ] 6,09 EUR/100km (inkl. Startbenzin)
*************************************************************
Waschbrettbauch?!? - wieso ein "SixPack", wenn ich ein ganzes Faß haben kann!
Ich bin Münchner - ich habe das von Gott gegebene Recht zu granteln.

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 20.10.2008 13:52

Was passiert denn bei Leuten die immer abwechselnd L und H tanken :?:
Wenn die in den Volllastbereich kommen,
stottert der Wagen dann täglich :?:
:eek: :confused:
Renault Kango DRK Umbau auf CNG
Ford Focus Turnier 1,8L Werksnachrüstung
Opel Zafira B 1.6 CNG
Opel Combo 1.6 CNG
Aktuell Skoda Oktavia G-TEC
--------------------------------------------

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6190
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 20.10.2008 14:21

muc:
Eine echte Serienloesung sollte sowas nicht interessieren, die weiss was da los ist und hat alles selbst unter Kontrolle, die kann sich schon kurz nach dem Tanken ggf. einmalig umlernen. Wenn du also nicht von der Saeule aus permanent mit Vollstoff loshaemmerst wirst du die Probleme nicht bekommen, sofern man in Sindelfingen seine Hausaufgaben gemacht hat. Das ganze ist auch einer der Gruende warum die Kisten bei VW erst auf Benzin laufen nach dem Tanken, weil sie so kurz schauen was die korrekte Gemischkorrektur sein muss, und anschliessend die Abweichung im Gasbetrieb ermitteln. So geht dann auch kein Fehlerzustand einfach durch das Tanken unter.
Eine Nachruestanlage hingegen definiert nur einen Faktor den sie auf die Einspritzzeiten legt. Sie macht keine Regelung, die macht die Benzinsteuerung. Sie hat auch keinen "Gasqualitaetssensor" der den Faktor beeinflussen koennte, sie kennt also den Energiegehalt vom Gas nicht, sondern geht von einem fixen Energiegehalt aus. Somit ist es an der Benzinsteuerung hier umzulernen, die weiss aber auch nichts davon das sich der Kraftstoff im Gemisch geaendert hat. Im Regelbereich der Lambdasonde kein Problem, die Kurzzeitkorrektur greift sofort. Auf Volllast geht aber keine Lambdamessung, daher kann man nur auf die erlernten Werte zurueckgreifen, auf die Langzeitkorrektur. Bis die angepasst ist dauert halt etwas, und geht logischerweise nur bei aktiver Lambdaregelung.

Fuhsemen:
Haengt auch alles von der Einstellung ab, ggf. kann man ihn im Volllastbereich etwas magerer (aber trotzdem fett) laufen lassen, verschenkt so auf L dann etwas Leistung, dafuer auf H weniger oder keine Probleme. Er ueberfettet dann ggf. zwar auf H ohne Lernphase, aber halt nicht so stark dass das Gemisch nicht mehr recht zuendet. Im schlimmsten Fall sind bei einer von beiden Gassorten dann die Regelgrenzen (zumindest in einigen Bereichen) ueberschritten... aber das siehst du bei den neueren Fahrzeugen dann an der Motorkontrollleuchte... aber nur wenn der Bereich oft und lang genug angefahren wurde.

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 20.10.2008 17:32

genau das passiert bei meinem, aber bei mir auf Lgas, wenn ich das zeug in großen mengen tanke, kann ich drauf warten, kommt die kleine gelbe lampa, und sie geht leider auch nicht mehr aus. also ab zum freundlichen und löschen lassen, oder bat abklemmen:)

da ich in den 6 jahren Gaserfahrzeit grade mal 3 mal L gas drin hatte ist mir das wurscht. und ich kann mich entsinnen, das ich damals bei der 5000 durchsicht gefragt wurde ob ich oft Lgas fahre, weil sie ihn sonst auf H gas optimieren.
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Benutzeravatar
muc2810
Forums-Sponsor
Beiträge: 722
Registriert: 03.06.2008 20:44
Wohnort: München

Beitrag von muc2810 » 20.10.2008 18:35

danke dridders.

Könnte das der Grund sein, daß mein NGT manchmal bei Lehrlaufdrehzahl ein bisschen unrund läuft. In München haben wir angeblich 20% Biogas mit drin (hat ich ja schon mal angesprochen). Kann das sein, daß die Steuerung das Gas praktisch als das "falsche" Gas verbrennt. Oder hat das damit nichts zu tun.

so long
stefan
:cng:
Der Münchner
B 170 NGT
:razz: H/L-Gas [ externes Bild ] 6,09 EUR/100km (inkl. Startbenzin)
*************************************************************
Waschbrettbauch?!? - wieso ein "SixPack", wenn ich ein ganzes Faß haben kann!
Ich bin Münchner - ich habe das von Gott gegebene Recht zu granteln.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28820
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.10.2008 19:38

Es geht doch nur um "viel" Methan oder "wenig" Methan im getankten Gas. Biogas (-anteil) hat damit gar nichts zu tun. Es ist nicht nachweisbar, ob Methan 3 Mio Jahre alt ist, oder ob es erst letzte Woche aus Kuhpups erzeugt wurde. CH4 ist CH4. L- und H- haben eben noch in unterschiedlichem Prozentsatz andere Gase beigemischt, Stickstoff, Co2, ...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6190
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 20.10.2008 19:52

Gerade bei Leerlauf sollte er auch net unrund laufen, da ist die Lambdaregelung aktiv (solange der Wagen halbwegs warm ist zumindest). Würd ich ggf. mal beim Händler ansprechen, vielleicht hat der ja eins der üblichen Software-Updates für dich, ohne die heute ja kaum noch was geht.

Antworten