Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Erdgastankkontrolle
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lescigales13



Anmeldedatum: 22.12.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Bordeaux

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 11:16 Beitrag speichern    Titel: Erdgastankkontrolle Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo !
Ich habe vor einem Jahr einen Volvo V70 bifuel gekauft - er wurde mir als LPG fahrends Auto angeboten ! Ich konnte nur etwa 100km damit fahren, dann kam kein Gas mehr durch.
Ich lebe die meiste Zeit in Frankreich, und erfuhr auch hier erst dass es garkein LPG ist sondern CNV........In Frankreich gibt es so gut wie keine Tankstellen dafür, nachgucken oder reperieren natürlich auch nicht

Zurück in Deuschland, bringe ich ihn zu Volvo..................und es stellt sich heraus, dass mehrer Teile nicht in Ordnung sind - über 4500€ allein in Erzatzteilen ! (Bezahlt habe ich für den Volvo (156 000km, Baujahr 2000) 8600€..........! Jetzt soll mein Auto nur noch einen Wert von etwa 6000/7000€ haben................

Ich erfahre nun auch noch, dass eine Gaskontrolle alle 10 Jahre zumachen ist (war fällig im Oktober, ich kaufte Ihn erst im Dezember !)
Die Garage, die Ihn mir verkaufte, hat dies scheinbar nicht gemacht.....

Wer kann mir mehr über diese Kontrolle sagen ?
Ist sie Flicht ?
Wo kann ich mich darüber informieren ?


Die Garage hat mich "dick reingelegt"...............

Vielen Dank für alle Antworten !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Friesen-Cruiser
Admin h.c.


Anmeldedatum: 07.10.2005
Beiträge: 6957
Wohnort: Friesland

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 11:27 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bonjour lescigales13 et bienvenue !

tja, da hat Dich wirklich jemand schwer über den Leisten gezogen.
Unglaublich was sich manche Werkstätten so leisten.
Gibt es eventuell die Möglichkeit den Kauf wegen arglistiger Täuschung zu wandeln ?
Hast Du vielleicht einen Rechtschutz der auch in Deutschland gilt ?

Zur Gasprüfung.
Die Gasflaschen müssen alle 10 Jahre geprüft werden.
Dazu werden sie ausgebaut und in einer speziellen Werkstatt getestet.
Das liegt in etwa bei 400-500 EUR (incl. Ausbau, Transport...)
Die Prüfung ist Pflicht - sonst erlischt die Betriebserlaubnis des Wagens.

Ich würde Dir wirklich raten zu versuchen den Wagen zurück zu geben.
... berichte bitte wie es weiter geht.


Viel Erfolg dabei und viele Grüße
Eric
_________________
Livin' easy livin' FRI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lescigales13



Anmeldedatum: 22.12.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Bordeaux

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 12:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Vielen Dank für deine Antwort !

Zur Zeit ist der Wagen bei Volvo in Hannover. Dort wurde auch der Kostenvoranscchlag gemacht.......
Der Händler der mir den Wagen verkauft hat ist "Autohaus Rindt & Gaida Skoda" in Hannover - Seit dem ich von dieser Gaskontrolle erfuhr (bei Volvo), habe ich vieleicht eine Möglichkeit dass SKODA den Wagen zurück nehmen muss................
Mails an Direktor usw. letzte Woche geschickt, aber noch keine Antwort....

Darum meine Frage ob diese Kontrolle Flicht ist...................In dem Falle kann ich Sie vieleicht "zwingen" ihn zurück zunehmen

Verkaufen kann ich ihn so nicht........fahren nur auf Benzin, reparieren lohnt sich nicht..............und ein Volvo Kombi ist es auch nicht mehr, da der grosse Tank (hinter den Rucksitzen) nicht umklappbar ist

Nochmal danke für Ihre Mitteilung...........ich fühle mich nicht mehr ganz so alleine !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
M. Sorgatz
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 2064
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 12:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bonjour lescigales13,

da bist du aber übel über den Tisch gezogen worden.
Oder die pure Dummheit der Verkäufer (ja, es gibt Leute, die von nichts eine Ahnung haben, die werden dann Verkäufer*)

Vor einem Jahr gekauft? Ob man da noch was machen kann? Das könnte schon zu lange eher sein.

Was ich aber nicht verstehe, die Tanks müssen alle 10 Jahre zur Druckprüfung, Baujahr 2000, dann wäre die erste Prüfung doch erst 2010, und nicht schon vor dem Kauf in 2007!?

Na, immerhin gibt es in Bordeaux GNV, wenn auch nur zu Geschäftszeiten (falls das Auto überhaupt noch auf Gas fährt...)

Dann beschwere dich doch bitte bei GNVert, dass es immer noch nicht mehr GNV Tankstellen in Frankreich gibt, die haben seit dem Frühjahr genau 22 auf ihrer Karte, wann kommen denn endlich mehr?

Gruß,
M.

*)An alle anderen Verkäufer: Der Umkehrschluss ist hier nicht zulässig
_________________
, ca. 68 kWh/100km, ca. 5,00 Euro/100km inkl. Luxusbrühe
Pfeil Umfangreichste Linksammlung zu Tankstellen in Frankreich und Europa
Ich schaue hier nur einmal im Quartal vorbei, stellt direkte Fragen bitte zusätzlich per Persönliche Nachricht (PN).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M. Sorgatz
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 2064
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 12:20 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Zitat:
Darum meine Frage ob diese Kontrolle Flicht ist.

Ja, die Kontrolle ist Pflicht. Der Hersteller der Gasflaschen gibt vor, ob/wann sie zu prüfen sind. Meist ist da auch ein Datum in der Flasche eingeschlagen. Spätestens der TÜV sollte merken, ob da eine Prüfung fehlt (außer, er hat keine Ahnung). Aber wenn das Fahrzeug in Frankreich zugelassen ist, weiß ich nicht, wie es dort ist. Frag doch mal hier nach.

Früher war eine Prüfung alle 10 Jahre durchaus üblich.
Heute gibt es bei Opel- oder Volkswagen-Erdgasfahrzeugen üblicherweise Flaschen, die (ohne vorherige Prüfung) lediglich nach 20 Jahren auszutauschen sind.

Gruß,
M.
_________________
, ca. 68 kWh/100km, ca. 5,00 Euro/100km inkl. Luxusbrühe
Pfeil Umfangreichste Linksammlung zu Tankstellen in Frankreich und Europa
Ich schaue hier nur einmal im Quartal vorbei, stellt direkte Fragen bitte zusätzlich per Persönliche Nachricht (PN).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Friesen-Cruiser
Admin h.c.


Anmeldedatum: 07.10.2005
Beiträge: 6957
Wohnort: Friesland

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 15:38 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

lescigales13 hat Folgendes geschrieben:
......und ein Volvo Kombi ist es auch nicht mehr, da der grosse Tank (hinter den Rucksitzen) nicht umklappbar ist
...


das hier irritiert ich noch ein bisschen.
Hat da jemand eine Erweiterung eingebaut, oder hatten die "alten" BiFuels den Tank im Kofferraum ??

Viele Grüße
Eric
_________________
Livin' easy livin' FRI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lescigales13



Anmeldedatum: 22.12.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Bordeaux

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 19:31 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Was habe ich da nur für ein Auto gekauft ???!!!!!

Richtig: Baujahr 12/2000
Gastank-Prüfungs Heft Volvo V70 bifuel: Fahrzeugdaten stimmen ! Produktionsdatum (des Tanks) 10/97
Nächste Prüfung fällig: 10/07 (Stempel von Volvo, keine Unterschrift)

Der Tank sitzt hinter den Rücksitzen (ganze breite)so hoch wie diese Sitze und nimmt in etwa die hälfte der Kombilagefläche ein!

Sollte der danach reingebaut worden sein ?

Ich habe eine Gebrauchtwagengarantie von einem Jahr (12/12/2007) und habe die Sache am 3/12/2008 gemeldet.

Ich konnte es nicht vorher überprüfen da ich in Frankreich war.........und hier konnte mir Volvo nicht weiterhelfen - nicht ausgerüstet fur Gas

Was alles zu erneuern ist: Gasdruckregler, Krafstoffverteiler, Einfullstuzen, Magnetventil am Gastank, Schlauchklemmen, Tankgeberdefekt)
Hätte man diese Fehler bei einer Gastankprüfung entdeckt ?

(Vielen Dank Eric !, für deine "Zweifel"......)
So allmählich fangen bei mir "die Lichter aufzuglühen" !

Ich habe versucht den Volvo -techniker anzurufen, war aber schon weg..........

Wenn die SKODA Firma ihn mir nicht ohne die Tankprüfung verkaufen durfte, habe ich vielleicht ein Chance, dass Sie Ihn zurücknehmen müssen..............!

Nochmals vielen Dank an alle die mir antworten !!!

Ps.: bin übrigens "weiblich".........keine Entschuldigung, aber mit Autos kenne ich mich weniger aus als mit Bauarbeiten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
M. Sorgatz
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 2064
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 21:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ah ja, klar, Baujahr des Auto und der Flasche sind nicht gleich.

Innerhalb eines Jahres gemeldet? Sehr gut! Hoffentlich schriftlich und nicht bloß mündlich oder per Telefon.

Zitat:
Hätte man diese Fehler bei einer Gastankprüfung entdeckt?

Hmm, ich weiß nicht so recht, was da genau gemacht wird. Die Flasche wird ja ausgebaut zur Prüfung. Da hätte man vielleicht das defekte Magnetventil entdeckt. Ob die Werkstatt beim Einbau gleich Gas tankt und das System prüft, weiß ich nicht. Vielleicht können welche der "alten" Gasfahrer was dazu sagen, die schon in den "Genuss" der Flaschenprüfung gekommen sind. Es soll auch nicht leicht sein, eine Firma zu finden, die die Flasche prüft...

Viel Erfolg bei der Reklamierung!

Gruß,
M.
_________________
, ca. 68 kWh/100km, ca. 5,00 Euro/100km inkl. Luxusbrühe
Pfeil Umfangreichste Linksammlung zu Tankstellen in Frankreich und Europa
Ich schaue hier nur einmal im Quartal vorbei, stellt direkte Fragen bitte zusätzlich per Persönliche Nachricht (PN).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28744
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 22:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo!

Nun ja, ein Erdgas-V70 mit Tankstelle in Bordeaux ist doch schon mal was... Wenn er denn auf Gas läuft...

So weit ich weiß, sind die V70 der ersten Generation tatsächlich mit einem Tank hinter der Rücksitzlehne ausgerüstet, demnach ist es wohl doch ein Original-Volvo.

Zur Tankprüfung:
Die ECE-R110, mit der alles etwas einfacher wurde, ist imho erst 2002 in Kraft getreten, der Volvo kann also noch nicht nach deren Regeln produziert worden sein. Da hab ich keinen blassen Schimmer einer Ahnung, wie das in Frankreich gehandhabt wird. Nach deutschem Recht durfte das Auto in Deutschland nicht zugelassen werden mit abgelaufener Tankprüfung. Es durfte aber natürlich für den Export verkauft werden... Umgekehrt wird die Lage dadurch nicht einfacher, dass nicht-deutsche EU-Bürger natürlich durch diese Position nicht diskriminiert werden dürfen...

Ob die Mängel dann bei einer Tankprüfung gefunden worden wären, das ist nicht (mehr) relevant. Allerdings ist nach jeder Aktion an der Gasanlage eine Dichtigkeitsprüfung fällig. Dabei wäre sicher aufgetankt worden, und ggf. wäre ein defektes Flaschenventil gefunden worden (falls es wirklich defekt ist)

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.


Zuletzt bearbeitet von Bassmann am 22.12.2008 22:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6234
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 22:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich glaube hier hilft nur der Gang zum Anwalt um erstmal die Möglichkeiten abzuklären. Der Wagen wurde ja nicht innerhalb D verkauft sondern exportiert, wenn auch in die EU. Es gilt erstmal zu klären in wie weit dort z.B. die Gewährleistung greift. Wenn sie greift muss die Karre repariert werden sofern du nachweisen kannst das sie von Anfang an hin war. Die abgelaufene Tankprüfung hingegen ist dein Pech, erstrecht wenn der Wagen womöglich vorher noch TÜV erhalten hat. Die Prüfung ist zwar vorgeschrieben, aber der Verkäufer muss ja das Fahrzeug nicht zwangsläufig mit HU/AU etc ausliefern. Da hilft also maximal noch Vertrag wühlen (und zum Anwalt mitnehmen). Eine Chance auf Wandlung sehe ich eigentlich nur wenn der Wagen im Kaufvertrag wirklich als Auto/Flüssiggaser bezeichnet wird, denn dann sind die Angaben im Kaufvertrag nicht erfülllt. Wird dort nichts vom Gas erwähnt: Pech gehabt und draus lernen: selber informieren und nicht auf andere hoffen.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Friesen-Cruiser
Admin h.c.


Anmeldedatum: 07.10.2005
Beiträge: 6957
Wohnort: Friesland

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 22:27 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bassmann hat Folgendes geschrieben:
So weit ich weiß, sind die V70 der ersten Generation tatsächlich mit einem Tank hinter der Rücksitzlehne ausgerüstet, demnach ist es wohl doch ein Original-Volvo.


ah - ok, dann kommt es wohl auf die Angaben im Kaufvertrag an.

dridders hat Folgendes geschrieben:
Pech gehabt und draus lernen: selber informieren und nicht auf andere hoffen.


das meint er nicht so böse - ganz bestimmt nicht Zwinker

Viele Grüße
Eric
_________________
Livin' easy livin' FRI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28744
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 22.12.2008 22:38 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

lescigales13 hat Folgendes geschrieben:
(...)
Was alles zu erneuern ist: Gasdruckregler, Krafstoffverteiler, Einfullstuzen, Magnetventil am Gastank, Schlauchklemmen, Tankgeberdefekt) (...)


Da gibt es ja auch noch qualitative Unterschiede: Das eine muss gemacht werden, damit überhaupt eine Zulassung zur Benutzung auf öffentlichen Straßen erfolgen kann (Druckprüfung), das zweite, damit die Karre anständig funktioniert (Druckregler? Einfüllstutzen? Magnetventil?), wieder anderes, damit das Auto auch komfortabel bedient werden kann (Tankgeber?). Bei den Schlauchklemmen hab ich nicht den Eindruck, dass das wirklich ein separater Kritikpunkt sein kann.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gövi



Anmeldedatum: 15.02.2007
Beiträge: 1245
Wohnort: näheWarendorf

BeitragVerfasst am: 23.12.2008 21:31 Beitrag speichern    Titel: Komische Kombination!!!! Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Cool
Nabend Leute!
lescigales13: Also dein Auto ist schon eine
komische Ansammlung von Fehlern.
Auch wenn es dir nicht hilft, die Fehler hätten
bei einer Flaschenprüfung sicher gefunden
werden müssen. Das ergibt sich schon daraus,
daß im Anschluß eine GAP (auch wenn dein Auto
nach altem Recht Hergestellt wurde) nötig
gewesen wäre und dabei ein Funktionstest
gemacht wird. Was mir aber sehr komisch
erscheint ist der Tank aus 10/1997 in einem Auto
aus 12/2000. Das spricht eher für eine Nachrüstlösung!
Alles weiter haben die Vorschreiber ja schon
erwähnt.
MfG Gövi
Zwinker
_________________
Gasgeben schadet ja nicht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 23.12.2008 22:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

sorry, aber mit der gebrauchtwagengarantie kommt man hier auch nicht weiter.innerhalb von 6 monaten ist der händler in der pflicht nachzuweisen das die mängel nicht bestanden zum kaufzeitpunkt, danach der käufer.

betrachtet man nun alter und laufleistung wird das kaum möglich sein.

chance besteht beim vertrag wenn verkauft als lpg, aber auch da wird es haarig nach 12 monaten. DAS hätte man schon nach wenigen tagen reklamieren können!

ohne rechtschutzversicherung sieht es nicht gut aus. Ab zum guten anwalt, geht es auf eigene kosten will es gut überlegt sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lescigales13



Anmeldedatum: 22.12.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Bordeaux

BeitragVerfasst am: 23.12.2008 22:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Super ! ! !
Für all das was ich "gelernt" habe...........!
Ich danke Euch allen !!!!!!!

Nein, das Auto ist nicht "französich" geworden

Ich lebe immer noch bei meinen Eltern (und das mit 52 !), und ich sowie mein Volvo sind dort regestriert !

Ich werde sehen was ich machen kann - rechtsmässig (Anwalt usw)

Der Volvo ist in Hannover............ich bin wieder in Frankreich (Bordeaux)

Ein Glück - es gibt Internet !

Ja, ich bin dick reingefallen! Hätte lesen müssen - hätte sofort wieder zurück fahren müssen (immerhin 1500km !)

Aber ein so grosses Autohaus - Ruf und so........Ich habe vertraut, da ich mich da nicht so auskenne....

Kommt einer von Euch mal in meine Gegend - ein e-mail und ich würde mich freuen........
Lebe am Meer (100m entfernt) - mehr "surfen" als "autofahren"........

Mein Volvo wurde von der Firma "RINDT & GAIDA" (Hannover)in Zahlung genommen und am 5/10/2007 still gelegt - TUV wurde dann von denen am 12/12/2007 gemacht - war und ist ein gasfahrendes Auto - und wurde mir am 13/12/2007 verkauft (mit einer Garantie von 12 Monaten)
Bar bezahlt - mit Quittung

Alles was mir helfen könnte..........
Ich höre aufmerksam zu...............!
Nochmals, vielen Dank !



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de