Tüv-Abnahme der Erdgastanks, wann, wie und wo?

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
artor
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2009 14:21
Wohnort: Bremen

Tüv-Abnahme der Erdgastanks, wann, wie und wo?

Beitrag von artor » 19.01.2009 21:15

Wollte heute mit meinem Multipla bipower, EZ 08/01, zum TüV, um die Hauptuntersuchung lassen zu machen. Wollte der Ingenieur aber nicht, erst müssen die drei Erdgastanks abgenommen worden sein, sagte er mir. Bei einer großen und teuren Fiat-Werkstatt wusste man es auch nicht, wer das macht und wie es geht. Der Meister hat telefoniert und sagt, das macht der TüV-Nord, da ist eine Abteilung für Tankprüfungen.

Wer kann mir jetzt sagen, ob mein Wagen mit EURO 3 tatsächlich ein Gasflaschen-Abnahme braucht und wenn, was für eine? Eine Sichtprüfung, eine Dichtigkeitsprüfung mit Ausbau/ohne Ausbau? In den Foren werde ich auch nicht schlau. Jeder schreibt hier was anderes und meistens sehr ungenau und wenig präzise. Auch hier habe nichts gefunden, was mir Sicherheit gibt.

Wer kann mir qualifiziert weiter helfen? Danke schon mal im voraus.

artor
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2009 14:21
Wohnort: Bremen

Beitrag von artor » 19.01.2009 21:21

Ach ja, was ich vergaß: In der Klappe des Tankstutzens ist en Aufkleber auf italienisch, der sagt so ungefähr, dass der Tank bis 2006 abgenommen ist. Also ist die Zulassung schon seit drei Jahren abgelaufen. Der letzte TÜV des Vorbesitzers, von der Dekra durchgeführt, hat das wohl übersehen bzw. als irrelevant eingestuft. Eigentlich müsste meine Anlage ja jetzt nach ECE R 110 bis zu 10 Jahre ohne Prüfung bleiben können. Ist das richtig? Wer weiß es genau und sicher?

Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 19.01.2009 21:55

Hallo,

schau mal hier:
IEK-Merkblatt
vielleicht hilft das ja weiter ;-)

Gruß
NGT

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29069
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.01.2009 22:08

Das, was da in der Tankklappe steht, ist dann relevant, wenn das Auto in Italien zugelassen wird.

Selber hab ich den Schrieb auch noch nicht in die Finger bekommen, aber die Fiat-Händler sollen über eine Nachricht von Fiat-D verfügen, dass die erste Tankprüfung erst nach 10Jahren ab EZ fällig ist.

Wende Dich dazu bitte mal an M-Pilot, der im gibgas-forum diesen Thread gestartet hat:
Multipla: Prüffrist auf 10 Jahre verlängert.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 20.01.2009 18:58

Hallo,

wende dich bitte an deine örtliche TÜV bzw. Dekra Prüfstelle, für den Multipla liegt bei denen ein Rundschreiben vor, daß die Prüffristen auf 10 Jahre verlängert werden kann, Voraussetzenungen etc. ist dort geregelt, Dichtheitsprüfung und so, muß ja eh bei der HU mitgemacht werden.

gruß

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 20.01.2009 19:14

HI,

gerade noch mal einwenig gegooogelt, Fahrzeug mit Euro 3 Norm (wenige Ausnahmen) sollten laut Fiat die ECE Prüffrist von 20 Jahren haben, für Euro 2 Fahrzeuge gilt 5 Jahre, verlängerbar mit TÜV-Saarland Gutachten auf 10 Jahre.

Bitte mal FIAT dierket kontaktieren und sich was holen, wie es genau bei deinen Fahrzeug aussieht. Du schreibst ja du hast Euro 3 ?

gruß

Antworten