GDR defekt :-(

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Benutzeravatar
pfeifferl
Beiträge: 394
Registriert: 30.05.2007 08:11
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

GDR defekt :-(

Beitrag von pfeifferl » 10.06.2009 16:23

:evil: jetzt hat's mich auch erwischt!

Eben noch für die Urlaubsfahrt alles eingepackt (wollten morgen um 4 Uhr früh weg), schnell noch zur Tankstellen, Caddy startet auf Benzin und schaltet nicht mehr auf Gas um ... noch ein paar Startversuche - es erscheint die orange Motorchecklampe ... Mist.

OK, also gleich zum Freundlichen - Notfall/Urlaubspanik ... - Fehlerspeicher auslesen - Gasdruck zu hoch ...

Vermutung: Sensor am GDR defekt oder gleich der ganze GDR. Ersatzteile bestellt, am Freitag wird eingebaut ...

Wenn alles klappt, dann können wir am Freitag abend (statt Do früh) wegfahren.

Frage an Ecofueler, die auch schon den GDR tauschen lassen mussten: Drucksensor alleine tauschen ggf. sinnvoll? Oder ist meistens eh der ganze GDR kaputt?

Kulanz (6 Monate über Garantie, nur 15.000 km) wahrscheinlich?

lG
Lukas
VW Caddy Life Ecofuel
Erdgas (CNG), MJ 2007, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe. 7-Sitzer. Radio RDS300, Climatic, ESP, abgedunkelte Scheiben hinten, Trennnetz. Vorsteuerabzugfähig. Dzt. vorwiegend mit REINEM BIOGAS (methaPUR.at) unterwegs (dzt. ca. 48% vom ges. Gasverbrauch bislang)!
[ externes Bild ] cng-tankstellen.at

Benutzeravatar
pfeifferl
Beiträge: 394
Registriert: 30.05.2007 08:11
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pfeifferl » 10.06.2009 18:52

So, der erste große Schock ist überwunden, ebenso der Riesenärger über VW und CNG, jetzt mal ruhige Analyse ...

Also der Motor läuft nur noch auf Benzin, Gastanks fast voll. Fehlerspeicher sagt Gasdruck zu hoch.

Der VW-Mechaniker ("Ecofuel-Spezialist") meinte, das ist entweder der Drucksensor am GDR, oder der GDR selbst ist kaputt.

Zur Möglichkeit 1 - Sensor am GDR kaputt (G400): Kann ich nach Durchlesen des SSPb373 eigentlich ausschließen, da hier ja nur der Tankdruck (Hochdruck) gemessen wird, also der Füllstand der Tanks. Der kann diesen Fehler doch kaum auslösen, sonst wäre ja die Gasvorratsanzeige nicht korrekt.

D.h. die Fehlermeldung kommt wohl vom Sensor am Rail (G401). Zitat aus dem SSP: "Auswirkung bei Signalausfall: Übersteigt der Druck in der Gasverteilerleiste den Wert von 10,5bar oder fällt das Signal des Sensors aus, wird in den Benzin-Notbetrieb umgeschaltet."

D.h. der Techniker hat da wohl den falschen Sensor gemeint/bestellt ... oder?

Möglichkeit 2 - GDR defekt (meine Vermutung): Ist der GDR defekt, wird der Hochdruck nicht mehr korrekt auf dei nötigen 6 bar Niederdruck reduziert und der G401 löst den Fehler aus (s.o.). Richtig, oder?

Wenn der selbst G401 defekt sein sollte, so würde das die Diagnose doch direkt ergeben, oder? Muss man nicht erst durch Tausch ausprobieren?

Ich denke also, dass nur der GDR-Tausch Sinn macht, oder? Ist zwar sauteuer, aber wohl die einzige Möglichkeit ...

Wenn der GDR defekt ist: Gibt es da was zu beachten? Sind die neuen besser, verlässlicher? Nicht, dass ich da nun alle 15000 km einen neuen brauche, dann ist CNG für mich gestorben ...

Was ist beim Aus-/Einbau zu beachten (ich traue den Fähigkeiten meiner VW-Werkstatt da nicht wirklich)? Gas abdrehen am Handventil der Flaschen, Dichtigkeitsprüfung, ...? (Einer hätte gemeint, ja da müssma das Gas komplett ablassen :eek: - soviel zu Vertrauen & Kompentenz).

Kann man fahrtechnisch was machen, um den (neuen) GDR möglichst zu schonen? Wohl kaum, oder?

lG
Lukas
VW Caddy Life Ecofuel
Erdgas (CNG), MJ 2007, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe. 7-Sitzer. Radio RDS300, Climatic, ESP, abgedunkelte Scheiben hinten, Trennnetz. Vorsteuerabzugfähig. Dzt. vorwiegend mit REINEM BIOGAS (methaPUR.at) unterwegs (dzt. ca. 48% vom ges. Gasverbrauch bislang)!
[ externes Bild ] cng-tankstellen.at

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6192
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 11.06.2009 09:57

Also die Ursache vermute ich bei dir in einer gerissenen Membran des Druckminderers. Daher dann auch der Schmodder an der Einstellschraube, Durch den Riss liegt dann auf der Unterseite kein Atmosphärendruck mehr an und der Regler arbeitet nicht mehr korrekt. Bei Nachrüstanlagen hat man für gewöhnlich die Möglichkeit den Regler zu überholen, auf gut deutsch einfach nur die Membran zu tauschen, statt den ganzen Regler. Dafür müsste man hier herausfinden wer der wahre Hersteller des Reglers ist, dann hat man dort evtl. eine Chance Teile zu erhalten. Die Reparatur kann dann jeder CNG-Umrüster durchführen.
Den Drucksensor kann man in meinen Augen ausschließen. Wenn der ausfällt dürfte er einen zu niedrigen Gasdruck melden, keinen zu hohen. Ein zu hoher würde vermutlich nur bei einem Kabelproblem/Kurzschluss auftreten, was die Steuerung aber wieder als solches erkennt. Mit dem Tankdrucksensor hats natürlich gar nix zu tun, klar.
Zur Reparatur: prinzipiell reicht es schon die Zündung abzustellen und den Regler einfach zu tauschen. Wer auf Nr. sicher gehen will sperrt noch manuell die Flaschenventile, sofern sie manuell zu verschließen sind. Fahrzeug ins freie (denn die wenigsten Werkstätten dürften eine Halle mit entsprechender geeigneter Belüftung/Absaugung haben), Hochdruckleitung langsam öffnen und Druck ablassen aus der Leitung. Sobald das erledigt ist kanns Fahrzeug nach drinnen, Kühlwasser runter, Regler tauschen. Eine GWP ist in Deutschland natürlich Pflicht, in jedem anderem Land höchst sinnig... und es wird wohl kaum einen umbringen da mal eben mit Schnüffelsonde oder Lecksuchspray ran zu gehen.
Gas komplett ablassen ist natürlich Humbug, wie sollte man auch? Dafür müssten die Magnetventile auf gezwungen werden, und dann wohin mit dem Gas? Ab in die Atmosphäre mit dem Klimakiller? Och nöööö...
Fahrtechnisch? Als erstes das Altteil mitnehmen sofern es nicht wegen Kulanzleistung beim Händler verbleiben muss, um dann Ursachenanalyse betreiben zu können. Wenn es wirklich die Membran ist, dann liegt es entweder an einem Materialfehler, oder an Vereisung. Letztere entweder durch zu frühen Gasbetrieb als noch keine ausreichende Kühlwassertemperatur vorlag, oder durch allgemein beeinträchtige Beheizung. Erstere vermeidet man indem man den Wagen nicht zwangsweise kalt in CNG- Betrieb bringt, also bei Auweh wohl ausreichend Sprit im Tank haben damit er erst bei 10° umschaltet.

Benutzeravatar
pfeifferl
Beiträge: 394
Registriert: 30.05.2007 08:11
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pfeifferl » 11.06.2009 13:02

Hi Dridders!

Vielen Dank für diese ausführliche Analyse & Anleitung :D !

Ich steh morgen um 7:30 beim Freundlichen, da werd ich dem Techniker mal sagen, wo's lang geht ;-) ... Ich hoffe, dass der Ersatzregler wirklich dann schon da ist, mit Feier- und Fenstertag hab ich da so meine Bedenken ...

Ja, das mit der Membran usw. klingt alles sehr plausibel, werde aber wohl kaum den Regler mitbekommen, da ich ja auf Kulanz arbeiten möchte. Ich hoffe, das wird intern untersucht und mir dann mitgeteilt.

Übrigens bin ich jetzt grad (nach Benzinstart) wieder auf Gas unterwegs gewesen, die Motorchecklampe leuchtete zwar, aber offensichtlich war der Druck im Rail wieder ok. Entspricht auch den Erfahrungen in div. Foren, dass der Fehler immer wieder sporadisch auftritt - jedenfalls läuft es aber doch immer auf einen GDR-Tausch hin ...

Ich berichte jedenfalls weiter im Detail ...

lG
Lukas
VW Caddy Life Ecofuel
Erdgas (CNG), MJ 2007, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe. 7-Sitzer. Radio RDS300, Climatic, ESP, abgedunkelte Scheiben hinten, Trennnetz. Vorsteuerabzugfähig. Dzt. vorwiegend mit REINEM BIOGAS (methaPUR.at) unterwegs (dzt. ca. 48% vom ges. Gasverbrauch bislang)!
[ externes Bild ] cng-tankstellen.at

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6192
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 11.06.2009 13:04

Sag ihnen auf jeden Fall das du für den Fall das die Kulanz abgelehnt wird den Regler haben willst, das ist ja dein Recht in dem Fall. Gehts auf Kulanz hilft vielleicht wenn der Händler bei VW nachhakt was es denn war.

Benutzeravatar
pfeifferl
Beiträge: 394
Registriert: 30.05.2007 08:11
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pfeifferl » 14.06.2009 16:31

Sitze mittlerweile im Hotel am Lugano See :D .

Der Regler wurde - wie vereinbart - am Freitag in der Früh getauscht. Der CNG-ausgebildtete Mechaniker hat auch gar nicht lang herumprobiert (Sensorvermutung eines Kollegen, s.o.), sondern gleich getauscht.

Der Vorgang war ziemlich rasch und einfach erledigt: Rauf auf die Hebebühne, Abdeckung der Flaschen runter, Flaschenventile abdrehen, Motor laufen lassen, bis "Benzin-Notbetrieb" (also kein Gas mehr; dauert übrigens erstaunlich lange, bis die Hochdruckleitungen inkl. Regler usw. von voll auf leer gehen im Motorleerlauf, min. 2 Min.), Regler losgeschraubt (inkl. Kühlerschläuche - abgeklemmt wie beim Chirugen - und Nieder-/Hochdruckleitungen), neuer Regler rein (wieder schön goldfarben ;-)), anschließen, Flaschen aufdrehen, Abdeckung drauf (bissl fummelig), Motor starten und mit CH4-Schnüffler auf Dichtigkeit prüfen, Fehlerspeicher auslesen, alte Fehler löschen - fertig!

Wurde auch sofort online mit Kulanz abgewickelt, d.h. 70% des Material übernahm VW, kostete also alles gesamt EUR 480,- - und ich hab wieder einen neuen Regler mit 2 Jahren Garantie (und nach 2,5 Jahren brauch ich dann den nächsten ... ;-) ).

Jedenfalls sind wir dann auch gleich losgefahren und mit einem Zwischenstopp auf einem Campingplatz in Tirol sind wir dann gestern, Sa, am Nachmittag im Hotel angekommen - also nochmals Glück im Unglück gehabt.

lG
Lukas
VW Caddy Life Ecofuel
Erdgas (CNG), MJ 2007, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe. 7-Sitzer. Radio RDS300, Climatic, ESP, abgedunkelte Scheiben hinten, Trennnetz. Vorsteuerabzugfähig. Dzt. vorwiegend mit REINEM BIOGAS (methaPUR.at) unterwegs (dzt. ca. 48% vom ges. Gasverbrauch bislang)!
[ externes Bild ] cng-tankstellen.at

Benutzeravatar
pfeifferl
Beiträge: 394
Registriert: 30.05.2007 08:11
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pfeifferl » 14.06.2009 16:41

Nachtrag: War bei der Operation natürlich dabei und hab den Caddy auch von unten fotografiert (sieht man ja sonst nie) - interessant u.a. der winzige Benzintank ;-).

Der Regler selbst ist von der canadischen Firma Teleflex GFI: http://www.teleflexgfi.com/af_component ... essure.php

VW erhält auch keine Ersatzteile, d.h. der Regler selbst kann nicht repariert werden.
VW Caddy Life Ecofuel
Erdgas (CNG), MJ 2007, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe. 7-Sitzer. Radio RDS300, Climatic, ESP, abgedunkelte Scheiben hinten, Trennnetz. Vorsteuerabzugfähig. Dzt. vorwiegend mit REINEM BIOGAS (methaPUR.at) unterwegs (dzt. ca. 48% vom ges. Gasverbrauch bislang)!
[ externes Bild ] cng-tankstellen.at

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6192
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.06.2009 17:04

na dann erstma schönen Urlaub. Hatte der Monteur ja Glück das er wieder auf Gas gesprungen ist, sonst wärs ja nix mit Aufbrauchen vom Leitungsinhalt geworden ;-)
Du meinst bestimmt die VW-Werkstatt erhält keine Ersatzteile. VW sicherlich schon wenn sie wollen, denn Teleflex GFI wird die Teile sicher auch einzeln anbieten. Ist für VW aber uninteressant, Lagerkosten, nötige Schulung für die Mitarbeiter damits dann auch richtig funktioniert und dicht wird, etc... und der Kunde zahlt doch eh. Dank Teleflex GFI hat der Kunde ja auch kaum eine Wahl, denn die Teile bekommt man beim Umrüster ums Eck für gewöhnlich nicht.

Benutzeravatar
Cobra
Forums-Sponsor
Beiträge: 2871
Registriert: 06.08.2008 20:46
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Cobra » 14.06.2009 17:58

Hallo pfeifferl,

Super, vielen herzlichen Dank für diesen ausführlichen Bericht! Ist ja wirklich interessant und wie ich vermutet habe, kommt der GDR von irgendeinem Zulieferer.

Hoffen wir mal, dass dir der neue nicht wieder nach nur knapp 15'000 Km aussteigt. Geniesse deine Ferien!

Cobra
[ externes Bild ] Touran Highline EcoFuel 2.0 Baujahr 01/09

200'000 Km: 4.36 Kg/100 Km - 57.46 kWh/100 Km - 6.68.- CHF/100 Km

Ich weiss, dass ich nichts weiss.
Sokrates (469 - 399 v.Chr.)

Benutzeravatar
steingesicht
Beiträge: 459
Registriert: 02.03.2009 20:35
Wohnort: über'm Neckar

Beitrag von steingesicht » 16.06.2009 22:18

pfeifferl hat geschrieben:Nachtrag: War bei der Operation natürlich dabei und hab den Caddy auch von unten fotografiert (sieht man ja sonst nie) - interessant u.a. der winzige Benzintank ;-).
Ja bitte und wo sind die Bilder - erst heiss machen und dann nix liefern, motz, motz....

;-) Steffen

Benutzeravatar
pfeifferl
Beiträge: 394
Registriert: 30.05.2007 08:11
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pfeifferl » 17.06.2009 15:20

Bilder gibt's ab sofort auf meiner Nickpage in der Galerie: >> http://www.erdgasfahrer-forum.de/nickpa ... rl&sub=gal
VW Caddy Life Ecofuel
Erdgas (CNG), MJ 2007, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe. 7-Sitzer. Radio RDS300, Climatic, ESP, abgedunkelte Scheiben hinten, Trennnetz. Vorsteuerabzugfähig. Dzt. vorwiegend mit REINEM BIOGAS (methaPUR.at) unterwegs (dzt. ca. 48% vom ges. Gasverbrauch bislang)!
[ externes Bild ] cng-tankstellen.at

Raybear
Beiträge: 43
Registriert: 02.09.2008 13:28

Beitrag von Raybear » 18.06.2009 19:36

Welches Teil innerhalb des Gasdruckreglers ist eigentlich der "Gasdruckgeber"? Oder sind das nur zwei unterschiedliche Begriffe für ein- und dasselbe?

Benutzeravatar
Cobra
Forums-Sponsor
Beiträge: 2871
Registriert: 06.08.2008 20:46
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Cobra » 18.06.2009 20:36

Hallo Raybear,

Einen Gasdruckgeber gibt es per se bei VW nicht. Nur einen Gasdruckregler. Das Gas kommt ja hinten aus den Flaschen. Durch den hohen Druck (200 bar) strömt es durch die Leitungen nach vorne. ;-)

Gruss,

Cobra
[ externes Bild ] Touran Highline EcoFuel 2.0 Baujahr 01/09

200'000 Km: 4.36 Kg/100 Km - 57.46 kWh/100 Km - 6.68.- CHF/100 Km

Ich weiss, dass ich nichts weiss.
Sokrates (469 - 399 v.Chr.)

Benutzeravatar
pfeifferl
Beiträge: 394
Registriert: 30.05.2007 08:11
Wohnort: 1140 Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pfeifferl » 18.06.2009 20:41

"Geber" werden ja auch manchmal die Sensoren genannt, d.h. vielleicht soll das also der Gasdrucksensor sein - bei VW gibt es z.B. den G400 und den G401, zuständig für Hochdruck und Niederdruck.
VW Caddy Life Ecofuel
Erdgas (CNG), MJ 2007, 80 kW (109 PS), Schaltgetriebe. 7-Sitzer. Radio RDS300, Climatic, ESP, abgedunkelte Scheiben hinten, Trennnetz. Vorsteuerabzugfähig. Dzt. vorwiegend mit REINEM BIOGAS (methaPUR.at) unterwegs (dzt. ca. 48% vom ges. Gasverbrauch bislang)!
[ externes Bild ] cng-tankstellen.at

Benutzeravatar
Cobra
Forums-Sponsor
Beiträge: 2871
Registriert: 06.08.2008 20:46
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Cobra » 18.06.2009 20:45

Raybear,

Am besten schaust du dir einmal die Grafik in diesem Thread etwas genauer an:

Gasdruckregler

Gruss,

Cobra
[ externes Bild ] Touran Highline EcoFuel 2.0 Baujahr 01/09

200'000 Km: 4.36 Kg/100 Km - 57.46 kWh/100 Km - 6.68.- CHF/100 Km

Ich weiss, dass ich nichts weiss.
Sokrates (469 - 399 v.Chr.)

Antworten