plötzliches Absterben - Gasmangel?

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Karl Goerner
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2009 16:18
Wohnort: Karlsruhe

plötzliches Absterben - Gasmangel?

Beitrag von Karl Goerner » 10.10.2009 16:35

Hey zusammen,

warum geht man in ein Forum - weil man eine Lösung für ein Problem sucht. Und hier ist meines: Ich habe im Mai 2006 einen V70 bifuel (Erdgas) fabrikneu gekauft (als unseren vierten Volvo in 20 Jahren). Dreieinhalb Jahre mit rd. 50.000 km gab es außer einer defekten Tankklappe absolut keine technischen Probleme. Ich fahre zwar nicht so gerne mit dem Auto, weil es "keine Wurst vom Teller zieht", für meinen Geschmack eben deutlich untermotorisiert ist, dafür aber einen Wendekreis wie ein LKW hat und ein "Trampelfahrwerk" mit Nostalgiefaktor. Meine Frau fährt das Auto also ;-) und ich fahre lieber mit unserem 16 Jahre alten Volvo 960. Wir haben eine Erdgastanke um die Ecke, fahren sehr viel in der Stadt und für längere Strecken lassen wir uns vor der Fahrt die Route mit Tankstellen aus dem Netz. Die Kostenersparnis ist enorm und jedes Tanken für 12,- Euro macht Spaß. Der 200km-Radius ist natürlich viel zu klein, aber es geht.
Unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten war es auf jeden Fall eine richtige Entscheidung das Auto zu kaufen.
Wie gesagt, bis vor einigen Wochen gab es auch keinerlei technische Probleme. Die Gasumschaltung klappte - sommers wie winters einwandfrei - immer. Seit der letzten Inspektion (Zufall?) geht allerdings der Motor immer häufiger unvermittelt aus und lässt sich erst nach sehr langem "orgeln" (massiv nach unverbranntem Sprit riechend) wieder überreden zu starten. Dann bleibt er auf Benzin und er schaltet auch trotz Betriebstemperatur nicht um auf Gas. Bei der nächsten Fahrt ist dann alles wieder normal. Ein Ruckeln oder sonstige Probleme gibt es nicht.
Ich sehe jetzt eine Werkstatt-Odyssee auf mich zukommen. Immer wieder hin und ohne Erfolg lauter teure Teile austauschen lassen. Hat jemand eine Idee, woran das Problem liegen könnte und wie man es behebt? Mein VOLVO-Vertragshändler hat nämlich (lt. Telefon) keine.
Für eine baldige Antwort wäre ich dankbar.

LG
Karl

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 10.10.2009 18:14

hm... ich weiss jetzt nicht was für ein System in dem verbaut ist, ob es noch das gleiche wie im alten Modell ist... dort war eine Multipoint-Anlage verbaut welche das Gas mit Schrittmotoren dosiert hat. Und die haben ab und an mal versagt. Teilweise half eine Reinigung, teilweise nur Austausch. Wenn der Schrittmotor nicht mehr arbeitet wird natürlich das Gas falsch dosiert und er stirb z.B. viel zu fett ab. Durch die Gasmenge im Ansaugtrakt dauert es dann auch bis er wieder anspringt und stinkt dementsprechend nach Sprit. Aber theoretisch sollte bei einem 2006er bereits ein vollsequentielles System verbaut sein, und da passt das dann nicht mehr. Eine defekte Düse würde ich hier ausschließen, die würde viel permanenter Ärger bereiten. Motorkontrollleuchte bleibt aus?

Karl Goerner
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2009 16:18
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Karl Goerner » 11.10.2009 11:07

Hallo dridders,

vielen Dank für die prompte Antwort. Klingt sehr einleuchtend. Ich habe allerdings keine Ahnung, ob bei mir noch ein "Schrittmotor" verbaut wurde. Ja, alle Kontrollleuchten bleiben aus.

LG
Karl

Werner1971
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.2010 16:56

Beitrag von Werner1971 » 01.02.2010 17:08

Hallo!

Ist mein erster Beitrag hier. Ich fahre einen Volvo V70 Bi-Fuel (Erstzulassung 03/2002, mit einem Gasbehälter). Und habe seit einiger Zeit genau das selbe Problem wie ganz oben beschrieben. Leider tritt es zuletzt immer häufiger auf... Die Diagnose von 'dridders' (verschmutzter Schrittmotor) klingt für mich ziemlich einleuchtend.
Vielleicht tummelt sich der Herr Karl (oder sonst jemand mit diesem Problem) ja noch hier hier herum und kann mir sagen, ob und wie der Defekt behoben wurde.
Würde mich sehr freuen!
Bin mit meinem Volvo ansonsten sehr glücklich!

Grüße aus dem sonnigen Südtirol!
Werner

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28891
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 01.02.2010 18:49

Hallo Werner!

Willkommen im Club!

Da Karl eine email-Adresse hinterlegt hat, kannst du ihn auc damit erreichen.

In der Sache selbst kann ich leider nicht weiterhelfen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Dago64
Beiträge: 7
Registriert: 04.09.2008 19:01
Wohnort: Erftstadt

Beitrag von Dago64 » 01.02.2010 20:35

Hallo Werner 1971, aber mir war es genauso mit dem plötzlichen ausgehen usw. Sehr Lustig,wenn das in Köln vor einer Ampel passiert.
Ich war bei der Firma Peltner in Vlotho,die haben den "Stellmotor" ausgetauscht 750€.Das war im 01.2009, bis jetzt läuft er einwandfrei.........

Das Problem mit der Handbremse hatte ich auch, laß deine am besten mal kontrollieren, sonst wird es richtig teuer!!

Hier ist der Link:http://www.motor-talk.de/forum/volvo-v7 ... 64100.html
Das ist definitiv mein erster und letzer Volvo!

Meine Geschichte steht auf Seite 22! (Dago2)
:evil:
Gruß Dago64
Volvo S60 Bi-fuel B.jahr2004

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3028
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 01.02.2010 21:38

Hallo werner1971,
willkommen im Forum. Natürlich im Erdgasforum. Ein Volvoforum wollen wir beiden hier doch nicht aufmachen :cool:
Also :topic:
Ich habe mein Problem in einem anderen Tread geschildert. http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... highlight=. Geht einfach aus und fährt auf Luxusbrühe weiter. Bin jetzt nachdem die erste Auskunft des :D Gasventil war noch zu Peltner. Dort steht er jetzt. Diagnose Gasventil (an einem der 3 Flaschen). Das Ersatzteil ist da, aber anscheinend hat Volvo aus der Kombination Gasventil/Rückschlagventil jetzt zwei Teile gemacht. Und das Rückschlagventil fehlt noch. ich hoffe es wird diese Woche was mit dem abholen :red:
Werde dann berichten.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Werner1971
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.2010 16:56

Beitrag von Werner1971 » 02.02.2010 09:37

Hallo an alle und danke für die nette Aufnahme hier im Forum!
:D

@Bassmann
Ich habe Karl gestern auch eine PN geschickt, danke!

@dago64
Dann scheint sich das mit dem Schritt- bzw. Stellmotor wohl zu verdichten. Danke für den Tipp und den Hinweis zur Handbremse. Davon hatte ich bisher noch nichts gehört. Muss ich bei der nächsten Inspektion unbedingt kontrollieren lassen.

@siggyV70
Auf Dein Problem bzw. Deinen Thread bin auch schon gestoßen. Das Absterben nach der 'Aufwärmphase' kenne ich von meinen Volvo auch, es tritt allerdings nur ein Mal alle paar Monate auf, deswegen habe ich da noch keinen unmittelbaren Handlungsbedarf gesehen. An der Diagnose und Problemlösung bin ich natürlich trotzdem interessiert!
Bei mir ist eben so, wie von Karl beschrieben. Ab und zu bzw. in letzter Zeit eben immer häufiger spricht der Wagen meist nach ca. 10-20 km Fahrt (also nicht unmittelbar nach dem Umschalten auf Gasbetrieb) nicht mehr aufs Gaspedal an. Ich nehme an, dass kein Erdgas mehr eingespritzt wird. Meist gelingt es mir noch, manuell auf Luxusbrühe ;-) umzuschalten, der Motor ist aber auch schon auf einer Kreuzung abgestorben... Automatisch erfolgt die Umschaltung auf jeden Fall bei mir nicht. Das oben beschriebene Problem mit dem 'massiven Orgeln' und rauchendem Motor nach dem Absterben habe ich auch, wenn auch nicht immer. Wenn ich den Wagen dann eine Weile stehen lasse, läuft er in der Regel wieder wie eine schweizer Uhr (wer hats erfunden??). :-)

Grüße,
Werner

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3028
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 15.02.2010 13:57

Hallo,
hier im Forum unter http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... 9077#49077
habe ich weiter berichtet.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Tackobill
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2010 12:22
Wohnort: Bochum

Werkstatt suche in NRW

Beitrag von Tackobill » 23.04.2010 12:30

Hallo zusammen,

wir sind mit unserem bifuel (Bj.2001) jetzt 253.000km gefahren und jetzt gibt es ein Problem mit der Gasverteileranlage (glaube ich)

Bin auf der Suche nach einem Profi zum Thema Volvo bifuel in NRW.

Danke schon mal im Vorraus.

Glück auf
Thomas

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28891
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 23.04.2010 16:24

Hallo Tackobil!

Willkommen im Club!

Neben den normalen VOLVO-Werkstätten, die entweder selber einen Mann mit Ahnung haben oder aber wissen sollte, wo ein Mann mit Ahnung zu finden ist, wären noch freie Werkstätten und Umrüster zu nennen, die dann zumindest wissen sollten, was sie tun, wenn sie was tun. An CNG-Umrüstern sind im Umkreis von 50km um Bochum noch Opel-Rüschkamp in Lüdinghausen und Ollis Kfz-Service in Schwerte.

Vermutlich geht es bei Deinem Problem zunächst mal um eine Reinigung des Gasverteilers. Das sollte sich als preiswerteste Maßnahme als erstes empfehlen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten