Lampen defekt

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Lampen defekt

Beitrag von Wirbelsturm » 09.03.2006 08:55

Ist zwar kein gasthema, aber vieleicht ärgert sich ja noch jemand mit dem scheiß rum.
bei mir gehen in reglemässigen abständen die lampen kaputt.

hab schon gemessen und finde die spannungsspitzen von über 15V etwas hoch. hat jemand erfahrung mit den spannungsspitzenausgleichern, die an die baterie mit angeklemmt werden. mir wird es langsam etwas zu teuer, alle 1/4 jahre ne birne für 22€ zukaufen :(

die bordspannung liegt normal bei 14,4V aber sie geht in spitze auch auf 15,4V rauf oder eben auch runter auf 13V (das is ja nicht schlimm).
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 09.03.2006 11:12

Wat für Funzeln benutzt du denn? Einen "Spannungsspitzenausgleicher" kann man sich wohl schenken, sowat haste schon drin, nennt sich Batterie... aus dem Grund soll man den Wagen ja auch niemals ohne angeklemmte Batterie laufen lassen. Das Problem sind meist eher die Birnen, gerade diese Super-Toll-Varianten wie Cool Blue, Strange Silver, Idiotic White, und wie sie heißen mit +30%, +50%, +100%, +unendlich mehr Licht sind für ihre kurze Haltbarkeit bekannt. Das Licht mag toller wirken, aber definitiv geben sie bei nahezu allen von denen ich so gehört hab auch früher den Geist auf, auch bei mir. Die besten Ergebnisse in Sachen Haltbarkeit haben bei mir immer noch Standardbirnen gebracht. Sind nebenbei auch die günstigsten ;-)

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 09.03.2006 13:24

Ich hab die Blue Vision von Philips drin. die haben einfach besseres licht als die standart funzeln. man sieht deutlich mehr und die ausleuchtung ist deutlich besser. aber kosteten halt 22€ :evil:

die Bat. fängt die spannungsspitzen ab?? wieso messe ich dann am lampenstecker diese spannugsspitzen von über 15V? das müsste ja dann die Bat. abfangen.

und wieso gehen nur die lampen kaputt und nicht die fahrzeug elektronik? bin ich ja froh, aber wundern tut mich.
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 09.03.2006 13:32

Die Elektronik ist so erstmal recht unempfindlich, für die ist das ja nichts außergewöhnliches. Wie gesagt, dass die Funzeln durch die Spannungsspitzen den Geist aufgeben denke ich mal auch nicht, sondern eher aufgrund ihrer Art. was es genau ist frag mich net, ob größere Abwärme, oder obs vom Glühfaden kommt, etc...
Die Frage ist auch, wie genau dein Meßgerät ist. Die normalen Lima-Regler haben glaube eine Ausgangsspannung von 13,7V, nicht 14,4. Deswegen gibts ja auch Probleme, wenn man sich'nen Bleigel-Akku als Startbat einsetzt, solange der nicht speziell drauf ausgelegt ist, also mit niedriger Ladespannung klar kommt.

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 09.03.2006 13:37

ne ford verbaut doch die silber C. bat, wegen der hohen Ladespannung. oder??? und nen bleiakku würde mir dewegen um die ohren fliegen, so wurde es mir bei Freundlich mal gesagt.
und auf der LIMA steht ja auch 14V 80A drauf. also das stimmt schon und im Büchlein stehen 14,4 - 14,8V drin. als das stimmt.
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 09.03.2006 18:12

Dann hat dir dein Onkel aber schönen Quatsch erzählt, was ja aber nichts neues ist bei den Profis in den Ford-Werkstätten. Erkundige dich mal im Car-Hifi Bereich, dort wo die Blei-Gel-Dinger eingesetzt werden.

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 10.03.2006 09:26

aber in der bedinungsanleitung steht es ja auch. (erhöhte ladespannung) nur silber C. bat. verwenden!?!
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

E-Gas
Beiträge: 86
Registriert: 16.06.2005 10:06
Wohnort: Obersontheim
Kontaktdaten:

Spannungsspitzen,

Beitrag von E-Gas » 10.03.2006 18:40

Also der sogenannte Onkel von Ford hat nicht ganz unrecht.
Calzium Batterien puffern fast die ganze Überspannung. Bleiakkus geben Sie an das Bordnetz weiter. also kann es an der Batterie liegen.
Ich selber habe diese Erfahrung gemacht, hatte meine herkömmliche Batterie gegen eine Banner PowerBull ausgetauscht und weniger Spannung an den Lampen gehabt.(Dies wird auch so von Banner bestätigt). Richtig ist aber auch das alle neuen Birnen +30 +50 etc. eine kürzere Lebensdauer haben(steht bei Philips auch auf der Verpackung).
Aber es lohnt sich trotzdem.

Antworten