Hilfe, es gehen nur noch 4kg in den Tank !

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Evaa-Lotta
Beiträge: 39
Registriert: 11.09.2009 22:21

Beitrag von Evaa-Lotta » 19.04.2012 09:56

Hab vorhin mit dem Mann aus der Werkstatt telefoniert. Er meinte, dass dann wohl die Ventile klemmen, weil da ja ständig Schmutz dran kommt, und die einzige Lösung wäre die Ventile auszutauschen. Dann hab ich gemeint ob man da nicht irgendwas zum Schutz um die Ventile bauen könnte. Er meinte sowas gäb es nicht, hätte er auch noch nie etwas von gehört, bla bla bla. Hab echt keinen Bock mehr auf das Auto und habe mich entschlossen es wieder zu verkaufen und mir ein Benziner zu kaufen. Hat ja alles keinen Sinn und langsam macht es mich wahnsinnig. Hatte gestern schon Herzrythmusstörungen weil ich mich so aufgeregt habe.

Evaa-Lotta
Beiträge: 39
Registriert: 11.09.2009 22:21

Beitrag von Evaa-Lotta » 23.04.2012 12:07

Und weiter geht der Spaß! Der Mensch vom Autohaus/Werkstatt erzählt mir ja bei jedem Telefonat was anderes. Ventile würden sie mir aus Kulanz für 65% des Normalpreises auswechseln, was aber immer noch über 200€ sind und die letzte Reparatur kann damit nicht verrechnet werden, weil sie da ja nix repariert hätten, sondern nur den Fehler ausgelesen und gelöscht haben. Ist das nicht auch ne Reparatur? Und wenn das Problem dann nach 3Woche wieder auftritt muss ich doch wohl Anspruch darauf haben, dass der Fehler ordentlich behoben wird und ich nicht noch drauf zahlen muss, oder sehe ich das falsch?
Hab nächste Woche erstmal einen Termin bei einer anderen Werkstatt und die schauen sich das Problem an und können es hoffentlich kostengünstiger und vor allem richtig beheben.

Panda_rot
Beiträge: 75
Registriert: 10.09.2007 18:54
Wohnort: Greding

mal den Stecker wechseln

Beitrag von Panda_rot » 26.06.2012 21:39

Hallo Evaa-Lotta,
ja, manchmal könnt man Sch... schreien über soviel blöd verbaute Magnetventile.
Problem an den Magnetventilen ist, dass die Stecker nicht wasserdicht sind.
Es werden also die Kontakte schlecht, das bedeutet höhere Übergangswiderstände.
Das heißin Konsequenz, dass die Kontakte der Stecker und auch in den Magnetspulen heiß werden und verschmoren. Deshalb die Ausfälle der Spulen (bei mir waren es auch schon beide Magnetspulen). Deshalb: unbedingt mal anschauen wie die Steckerkontakte ausschaun, ich vermute: übel.
Die gibts zum Einzel kaufen: Sichwort: AMP superseal.
Eine andere (eigene) Theorie muss ich noch überprüfen:
beim Abschalten einer Induktivität (Mgnetspule) gibts eine große Überspannung. Und ich glaube inzwischen, dass die Italiener bestimmt keine Löschglieder/Surpressordioden etc. eingebaut haben. Es könnte also auch sein, dass die Spulen wg. Überspannung abrauchen. Theorie muss ich aber noch messtechnisch überprüfen.
FIAT Panda Panda 1,2l in Garanzarot
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 27.06.2012 13:18

Die Eigeninduktion der Spulen toetet nicht die Spulen sondern die ansteuernden Halbleiter. Davon mal ab haben manche Spulen (z.B. von Landi) durchaus sogar integrierte Dioden. Und AMP Superseal sind Stecker mit Dichtungen, sowohl fuer die Einzelkontakte als auch fuer den Stecker, voll automotive tauglich.

Antworten