Kein Umschalten auf Erdgas bei starker Kälte

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
steingesicht
Beiträge: 459
Registriert: 02.03.2009 20:35
Wohnort: über'm Neckar

Beitrag von steingesicht » 17.02.2012 22:38

Andere Frage: wann sind denn die Zündkerzen das letzte Mal getauscht wurden? Ich hatte vor der 60k Inspektion mit Kerzentausch auch ein recht zickiges Motorverhalten bei kühlerem Wetter.
VW Caddy 2.0 CNG [ externes Bild ]

rubin
Beiträge: 2
Registriert: 30.07.2010 18:01
Wohnort: Schlüchtern

Re: Kein Umschalten auf Erdgas bei starker Kälte

Beitrag von rubin » 25.02.2012 16:39

Ich hab auch ein TOURAN ERDGAS,bei minus temperatur das selbe problem gehabt,nach einem tag in der garage,ist wider alles ok

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7368
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 25.02.2012 19:05

Hallo und Willkommen, rubin!

Wie alt ist den der Touran und trat das Problem schon häufiger auf?
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4037
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 26.02.2012 04:42

Oder war die Strecke einfach zu kurz? Mein 1T hat während der sibirischen Tage ~ 3 km bis zur Umschaltung benötigt.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

rubin
Beiträge: 2
Registriert: 30.07.2010 18:01
Wohnort: Schlüchtern

Beitrag von rubin » 26.02.2012 13:20

Hallo

Touran Bj 2008 80kW /109ps
Erste mal bei -18° hat 30km gedauert bis zum Umschaltung auf gas,dann weiter ok,nach 1 Woche steht 2 Tage unbenutzt bei -4° danach ganzen tag mit Benzin gefahren,alles ausprobiert,schaltet auf gas und dann nach 300m Benzin,es könnte nur eins sein,gas Leitung gefroren! Weil nach 1 tag in der Garage war alles ok

thokje
Beiträge: 10
Registriert: 14.02.2012 16:17

Beitrag von thokje » 29.02.2012 09:11

thokje hat geschrieben:Stimmt einige Daten zum Fahrzeug könnten hilfreich sein.

Caddy 2.0 EcoFuel, Kombi Life
EZ 05/2007
KM-Stand jetzt ca 65.000 km
bei Kauf 02.11.2012: 57.000 km

da dann auch Inspektion

Gebrauchtwagengarantie über VVD ist vorhanden. Umfang PerfectCar PRO

Laufzeit 12 Monate

Zum GDR kann ich momentan nichts sagen, da muss ich noch einmal nachschauen. Wo sitzt der denn ungefähr, wenn diese dumme Frage erlaub ist? :)

Zum Fall noch ein kurzes Update:
Ich bin gerade noch zur Tanke meines Vertrauens und habe sowohl Gas wie auch Super aufgefüllt. Gas war laut Tankanzeige nur noch knapp Viertelvoll und Super aufgrund der 60km heute ziemlich leer. Als ich dann von der Tankstelle wieder weg bin, ist der Motor nach ca. 1 km wieder auf Gas umgesprungen. Nach 10 km hab ich dann noch einmal kurz für ca. eine Viertelstunde angehalten und als es wieder losging, ist er auch direkt auf Gas gestartet. Auch sonst hat er bei der kleinen Fahrt eben keine Mucken gemacht.
So, nach einiger Zeit Rätselraten und nicht genau Wissen ob es nun wieder funktioniert oder nicht, hier mal ein weiteres Update:

Zwischendurch hat es immer wieder ganz gut geklappt mit dem Umspringen auf Gas. Allerdings musst eich dann feststellen, dass, sobald der Gastank nur noch halb voll war, der Motor nicht mehr auf Gas umstellte. Sobald Gas wieder voll war, hat es auch wieder geklappt. Am Wochenende allerdings war der Gastank immerhin noch 3/4 voll und wieder sprang das Auto nicht auf Gasantrieb um. Also bin ich dann gestern in die Werkstatt. Nachmittags kam dann auch der Anruf vom Meister: Da müssen wir den GDR austauschen. 1.600€ Material und ca. 600€ Arbeitslohn.
Uff.
Wie sieht es mit der GW Garantie aus? Hab das Auto ja erst seit Anfang "November."
"Da muss ich mal schauen. Garantie ist geklärt. ABER: 20% der Materialkosten gehen zu Ihren Lasten"

Na super.

Naja, war also auch bei mir dann der GDR. Der wird nun ausgetauscht und ich hoffe, ich habe da nun ein wenig länger Ruhe mit.

Gruß

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 29.02.2012 10:06

Bei Anfang November befindest du dich innerhalb der ersten 6 Monate der Gewaehrleistung. Man moege dir bitte den Beweis erbringen das der GDR bei Uebergabe keinen versteckten Mangel hatte. Kann man das nicht moege man ihn gefaelligst gratis tauschen. Beweislast liegt noch beim Verkaeufer.

thokje
Beiträge: 10
Registriert: 14.02.2012 16:17

Beitrag von thokje » 01.03.2012 20:22

So, nun also doch ein versöhnlicher Abschluss. Als heute der Anruf der Werkstatt kam, dass das Auto schon fertig ist, habe ich erst einmal meinen Verkäufer angerufen und ihm mitgeteilt, dass der Caddy nun in der Werkstatt war (gleiches Autohaus aber andere Filiale, da dort die Gasexperten sind).
Er wollte dann dort noch einmal anrufen. Bin dann losgefahren um das Auto abzuholen und habe dann erfahren, dass ich keinen Cent zahlen brauch. Der GDR-Tausch würde komplett von der Garantie übernommen.

Das ist doch mal gut. Bin dann mal gespannt, wie er sich nun verhält.

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7368
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 01.03.2012 20:46

Schön, wenn es so gute Nachrichten zu berichten gibt.
Viel Spaß mit Deinem Gaser weiterhin!
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4037
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 02.03.2012 04:38

Und ein weiterer mech. GDR, der in die ewigen Jagtgründe gegangen ist. Zum Glück kostenfrei für das Opfer (FZG-Besitzer).
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

thokje
Beiträge: 10
Registriert: 14.02.2012 16:17

Beitrag von thokje » 02.03.2012 09:59

Trelo hat geschrieben:Schön, wenn es so gute Nachrichten zu berichten gibt.
Viel Spaß mit Deinem Gaser weiterhin!
Den werde ich definitiv haben.
Sven2 hat geschrieben:Und ein weiterer mech. GDR, der in die ewigen Jagtgründe gegangen ist. Zum Glück kostenfrei für das Opfer (FZG-Besitzer).
So ist es .. Ruhe in Frieden :)

Und ich hoffe auf ein langes Leben des Neuen. :)[/quote]

PillePalle
Beiträge: 5
Registriert: 27.02.2015 15:04

Gleiches Problem

Beitrag von PillePalle » 30.11.2017 08:17

Hallo

Leute. Auf die Gefahr hin hier als Leichenschänder zu gelten muss ich mich doch einmal melden. ICh habe das selbe Problem.

Bin eben grad zur Arbeit gefahren und hat einfach nicht umgeschaltet. Das mit dem Aus und einschalten hat nicht geholfen. Das andere wusste ich nicht werde ich aber bei der Heimfahrt versuchen.

Was soll ich machen. Ich habe keine Ahnung von Autos aber es stresst. ICh werde extrem nervös wenn ich auf der Autobahn plötzlich nur noch 2 Striche beim benzin habe und das Schild kommt, das die nächste Tanke erst in 15 KM da ist.

Soll ich den in die Garage Bringen?

Ist ein Touran. Baujahr 2007. Das Auto habe ich als Occasion gekauft. Bin für jede Hilfe dankbar
"Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

Junior Santiago
https://soundcloud.com/juniorsantiago

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1608
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 30.11.2017 13:08

Ja, du solltest in die Garage fahren und deinen Touran checken lassen.

Die Tankanzeige vom Benzin ist auf den ersten Blick sehr pessimistisch. Die ersten 3 Striche verschwinden so ca. alle 2l. Wenn der letzte Strich leuchtet und die Reserve angeht, ist der Tank mit 7l immer noch halb voll. Wenn der letzte Strich verschwindet, sind noch ca. 3l im Tank.
Da sich CNG scheinbar nicht durchsetzen wird, bin ich immer seltener hier im Forum. Die Diskussionen drehen sich meist im Kreis.

VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 250.000km
Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 75.000km

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1282
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 30.11.2017 18:02

PillePalle hat geschrieben:Ich habe keine Ahnung von Autos aber es stresst.
Dafür das Du keine Ahnung von Autos hast und noch nicht einmal den Grund für's nicht Umschalten auf Gas weißt bist Du aber mit deinem (auch noch unzureichenden) Eintrag in der Datenbank defekter GDR's recht schnell gewesen ! :halt:

TouranNR
Beiträge: 2
Registriert: 10.02.2018 17:41

Vielleicht auch ein GDR Problem?

Beitrag von TouranNR » 11.02.2018 21:50

Halloi zusammen,
Ich möchte mich Ihnen vorstellen. Ich bin Sam aus den Niederlanden und habe vor kurzem einen schönen Volkswagen Touran 2.0 Ecofuel vom August 2008 gekauft. Die Laufleistung beträgt 142.000. Bevor ich weiter schreibe: Mein Deutsch ist nicht so gut. Ich hoffe, dass Google Übersetzer mir genug hilft. Vielen Dank für Ihr Verständnis im Voraus!
In den Niederlanden fahren fast keine Volkswagen Fahrzeuge auf Erdgas. Der Importeur von Volkswagen hatte sie meines Wissens nicht im Sortiment. Mein Auto wird daher vom Vorbesitzer aus Deutschland importiert.
Ich denke, es ist ein schönes Auto. Ich merkte sofort, dass das Auto viel Touren / Lärm über 80/90 km / h macht, aber ich habe verstanden, dass dies von diesem Motor bekannt ist. Ein sechster Gang war nett gewesen. Wie Sie vielleicht wissen, dürfen wir hier auf den meisten Autobahnen nicht schneller als 120 km / h fahren, sonst werden wir von der Regierung fotografiert;)
Außerdem denke ich, dass es ein sehr schönes Auto ist. Ich stelle jedoch fest, dass das Auto nicht immer auf Erdgas umstellt. Soweit sind meine Ergebnisse:
- Wenn der Motor sehr kalt ist, beginnt er mit Benzin. Das ist normal bei niedriger Außentemperatur, verstehe ich. Oft schaltet er jedoch nicht auf Erdgas um. Nicht einmal beim Stoppen, Ausschalten und Neustarten. Manchmal gelingt es, das Gas wieder einzuschalten, indem der Motor aus- und wieder eingeschaltet wird, aber das ist nicht immer erfolgreich.
- Sobald das Auto mit Benzin läuft, fährt es einfach fort. Auch nach einem kurzen Stopp im Allgemeinen.
- Wenn der Motor abgekühlt ist (z. B. wenn das Fahrzeug 2-3 Stunden still stand), startet er normalerweise wieder mit Benzin und fährt oft auch bei längeren Fahrten weiter auf Benzin. Er stellt oft nicht auf Erdgas um.
- Wenn ich Erdgas betankt habe, startet er danach auf Benzin (!), auch wenn der Motor warm ist!
- Es fällt mir auf, dass er manchmal mehr Gas zu füllen scheint als laut dem Messgerät in den Tank passen würde. Es kommt auch vor, dass die Betankung automatisch stoppt, aber dass der Gaszähler anzeigt, dass der Tank nicht vollständig gefüllt ist.
- Wenn ich gezwungen war, einen langen Weg mit Benzin zu fahren, und dadurch schnell auftanken muss, er beginnt in der Regel direkt mit Erdgas.
Ich habe mehrere ähnliche Beschwerden in diesem schönen Forum gelesen. Wenn ich richtig verstehe, ist die offensichtlichste Ursache die GDR? Aber als das Volkswagen Werkstatt das Auto diagnostizierte, tauchte nur ein Fehlercode eines defekten Drucksensors auf. Dies wurde ersetzt, aber das Problem bleibt bestehen.
Könnten Sie mir möglicherweise auf der Grundlage der oben genannten Informationen helfen?
Wie gesagt, es gibt hier kaum Volkswagen Autos mit Erdgas. Selbst der lokale Volkswagen-Werkstatt hat wenig Erfahrung damit. Deshalb hoffe ich, dass Sie weiter helfen können. Danke im Voraus!

Antworten