Grande Punto friert ab

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Grande Punto friert ab

Beitrag von Bischoff » 02.02.2012 21:04

(nachts um die -17)Leute was soll ich sagen der Choke sitzt tief als ich heut abend den etwas komischen Geruch des Fiats nachging: Der ganze Motoraum voll ÖL gespritzt.
Auwa --gleich zum Nachbarn--- der lachte blos--- Kurbelwellengehäuse entlüftung
zugefroren :evil: bekanntes problem der 199 Baureihe Grande Punto.
:evil:
Was nun ? Ach durch die Kompression beim Starten im Block hatte es den eh schon leichtgängigen Ölmessstab bestimmt um die 15 cm aus dem motorblock rausgeschoben und natürlich meine Frau nicht bemerkt ohne Ende öl rausgepfeffert.Um die 600ml habe ich nachgefüllt.Zudem wird von vielen
Punto Fahrern berichtet das die entlüftungschläuche regelmässig aufreißen und
auch sich darin schlamm(gelbes Zeugs)bildet welches den Schlauch zusetzt.
Von Fiat gibts keinen Rückruf oder Sonstiges,Es soll regelmässiges reinigen helfen.
Da bin ich echt enttäuscht für so einen naja sagen wir mal Konstruktionsmangel
soll der Kunde sich noch die Hände dreckig machen,nö nö das kanns net sein.Der Hammer ist ja der Ölmessstab und sein auswechselbarer Nullring an FIAT gebunden ist und im freien Handel nicht erhältlich ist.
Die Sache Fiat ist geschichte das war mein letzter Fiat,obwohl ich von den Fahrleistungen und verbrauch positiv überrascht bin.
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3030
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 02.02.2012 21:43

Hallo,
gibt es einen alternativen Hersteller mit besserer Qualität?
Zum Glück habt ihr es bemerkt bevor Metall auf Metall war.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.02.2012 21:52

VW hatte ein ähnliches Problem bei den Dreizylindern. Auch da fror die Kurbelgehäuse-Entlüftung zu, leider mit noch dramatischeren Folgen: Da hat sich dann der Motor gleich komplett ins Nirvana verabschiedet...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 03.02.2012 08:01

Update: heute Totallausfall mit stehenbleiben mal sehn was rauskommt :confused:
starten weder auf Gas noch Benzin möglich

abschlepper :evil:
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 03.02.2012 08:04

Nun siggy beim combo läuft das starten wie geschmiert-so was ist mir da Artfremd ;-)
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 03.02.2012 10:31

Tja... Oel wird nicht warm genug. Wasser sammelt sich an, es entsteht dieser milchige Schleim, und bei den jetzigen Temperaturen gefriert er dann...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 03.02.2012 10:44

Hi!

Ich hab so den Eindruck, als wären die Erdgaser da noch stärker gefährdet als die Motoren, die mit Luxusbrühe gefahren werden. Der Anteil von Wasserdampf im Abgas ist höher, vielleicht pfeift dann ja auch ein wenig mehr Wasser an den Kolbenringen vorbei und gerät in den Ölkreislauf. Jedenfalls hatte ich auch schon häufiger mal Schlonz unter dem Öldeckel.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 03.02.2012 10:59

@ bassmann nein ganz so isses nicht -unser örtlicher Fiat spezialist sprach vom 5.Fiat Punto in 2 Tagen die anderen 4 alles Benziner !

@ daniel genau so isses andere Punto Fahrer (Netz) berichten ähnliches zumal der
entlüftungsschlauch glaube so um die 2cm max.Durchmesser hat da is ganz schnell ausgefroren!
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Die Wärme entfernt sich!

Beitrag von Gövi » 03.02.2012 18:23

:cool:
Nabend!
Die VW`s hatten noch einen Lupo-Motor der
auch solche Dinge machte, war ein kleiner
Vierzylinder (evtl.1,0).
Das Gaser etwas mehr leiden kann gut an
der benötigten Heizenergie für den Regler
liegen, in der Summe (kurze Fahrstrecke)
fehlt da einiges.
MfG Gövi
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3972
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 03.02.2012 18:29

Wenn er überhaupt nicht mehr startet, dann befürchte ich, es ist mehr als nur der eingefrorene Schlauch. Bischoff hat ja selber geschrieben, dass das FZG zunächst noch lief und "nur" die Entlüftung durch Rausschieben des Ölmeßstabes (incl. Nebenwirkung) erfolgte.
Da jetzt auch kein Betrieb im Luxusmodus möglich ist, handelt es sich wohl nicht um ein CNG spezifisches Problem.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 03.02.2012 21:12

Richtig Sven wir konnten heut Abend den Grande Punto wieder abholen.
Er läuft wieder."Zum Glück" die Fiat Garantie deckt eine solche Sache nicht ab.-
Nur wenn es zu motorschäden kommt. :eek: Verhandeln beim Händler zwecklos.

In der Tat ist laut Händler ein Konstruktionsfehler dafür verantwortlich.
Das betrifft komplette Baureihe Grande Punto Typ 199 und hat rein garn nix mit
dem Gasantrieb zu tun.Es bildet sich Schlamm im Öl insbesondere bei Kurzstrecken oder kalten Temperaturen,dieser Schlamm gefriert und setzt sich vor bzw. in das "FlammenSchutzventil" es ist wohl ein songenanntes FlammenSchutzventil im Schlauch der entlüftung verbaut welches den Querschnitt noch zusätzlich verengt
und dadurch vereist.So gesehen war es gut das der Ölmessstab rausgeschossen
ist damit schlimmeres verhindert worde.Es gibt laut Händler keinen Rückruf dafür.

Einzige abhilfe um dieser Sache der Vereisung entgegenzuwirken ist regelmässiger Ölwechsel--möglichst mit Spülung Motor
und jährliche Reinigung des Kurbelwellenentlüftungsschlauches incl.Flammenschutz:
Es wurden bei uns gemacht ölwechsel mit spülung
Entlüftungschlauch reinigen incl.Flammenschutz
Motorsteuerung und elektr.Anlage überprüfen
MPI anlage incl.Erdgassteuerung und einblasanlage überprüfen
ja und das wars.
Nebenbei wurde auch vom zu feuchten wetter mit gesprochen welches dieses
zusätzlich negativ beeinflußt. :evil:
naja nun da muß ich wohl jährlich dat ganze Ding ausbauen und reinigen--
weil fiat keine Lösung hat:Interessanter weise wurde ich darauf verwiessen
das etwa die Volvos in der Skandi.Ausführung alle eine Zuheizung an der entlüftung hätten,ob elektr. oder anderweitig wurde nicht genannt.

Ich finde typisch Fiat rausreden was das Zeugs hergibt,mann hätte ja aus Kulanzgründen ja auf die Kostenübertragung auf uns verzichten können-da der
Fehler ja eindeutig an Fiat liegt.
nun wir werden sehn ;-)
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 03.02.2012 21:48

Hui...

Blöderweise führt so ein Defekt ja "nur" zu einem Vermögensschaden beim Eigentümer des Fiat, man (FIAT) wirkt nicht direkt aufs Eigentum ein, also gibt es da keine Schadenersatzpflicht, wie sie zB bestehen würde, wenn einer mit dem Hammer auf die Motorhaube eindrischt. Und da der Defekt nicht dazu führt, dass gleich auch noch andere Schäden entstehen, sei es fremde Sachschäden oder gar fremde Körperschäden, weil man wegen der Fehlkonstruktion irgendwen über den Haufen fährt. Weil es sich also nicht um eine "allgemeingefährliche" Fehlleistung von Fiat handelt, gibt es keinen Rückruf und keine Änderung der Technik auf Kosten von Fiat...

Sorry...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 03.02.2012 22:04

ja ja in der Tat richtig erkannt.sehr gut umschrieben bassmann

Für andere Fiat Fahrer : Motorenöl stammt von Motul:Freigabe Grande Punto NP

Motul 8100 x-clean C3
relativ günstig im Zubehörhandel ;-)
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3030
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 04.02.2012 07:20

Hallo,
was für ein Schlamm bildet sich denn da? Ist so etwas wie Schaum gemeint? Wie viel Kurzstrecke braucht es denn?
Oder anders herum: würde gelegentlich längeres Fahren das ganze verbessern? Es hört sich nach einem reinem Kurzstreckenproblem an.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Schmodder!

Beitrag von Gövi » 04.02.2012 09:42

:cool:
Moin!
SiggyV70: es bilden sich Oelemulsionen aus
dem Motoroel und Wasser, daß sich durch die
sehr niedrigen Temperaturen an dieser Stelle im
Schlauch absetzt. Da Wasser gefrieren kann,
kommt es dann zum geschilderten Zustand.
Es ist wie du schon schreibst ein Kurzstrecken-
problem und nur duch längeres fahren zu beheben.
Wenn der Ölschmodder zu dick ist reicht Fahren
alleine nicht mehr aus und es muß gereinigt werden,
so wie bei Bischoff.
Bei modernen Alumotoren ist das Problem erst
richtig entstanden, da diese die Energie an den
äußeren Stellen besser abführen und zu dem auch
weniger Wärme produzieren, weil sie effizienter sind.
MfG gövi
:fire:
Gasgeben schadet ja nicht !

Antworten