Panda Panda

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Viehl
Beiträge: 1
Registriert: 12.02.2012 12:28
Wohnort: Trier

Panda Panda

Beitrag von Viehl » 12.02.2012 13:02

Seit 3 J habe ich den Panda Panda bivalent - und ständig Probleme mit der Erdgasanlage.
Im EZ-Jahr 2009 bereits 1x, 2010 und 2011 mehrmals in der Werkstatt. Z.T Doppeltermine, weil es gleich w i e d e r defekt war. Totalausbau, Flaschenreinigung, Ventilersatz, Elektro(/nik)schaden und JETZT kann ich immer nur noch 2 kg (ca) tanken, die Anzeige zeigt alle 10 km brav ein grünes Lämpchen weniger und nach 50 km ist Schluss: stellt auf Sprit um. D.h. 160g CO2/100km, was echt schlecht ist.

Der Händler in Trier will nicht mehr reparieren, da die Garantieleistungen von FIAT nicht und dann nur ein Mal bezahlt würden (trotz verlängertem Garantierahmen von 5 Jahren). Jetzt muss ich nach Saarburg fahren, dort habe ich den Wagen gekauft; dafür brauche ich einen Mietwagen...(37€/d). ICH BIN SEHR UNZUFRIEDEN MIT DEM ERDGASFAHRZEUG! Sonst ist eigentlich alles ok. Keine anderen Probleme.

Aus 2010 gibt es einen ähnl. Beitrag bzgl. Problemen mit der NG-Anlage - die Händler sagen immer, es ginge nur mir so. Das ärgert mich. Fiat deutschland scheint das thema nicht zu interessieren. Werde aber dennoch versuchen Kontakt aufzunehmen. GUTE ADRESSE BITTE AN MICH WEITERGEBEN:

DANKE :evil:

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 12.02.2012 13:31

In der Tat scheint bei Dir ein Flaschenventil kaputt zu sein.
einige User im fiat forum berichten davon.Das hängt teilweise mit dem verbau des
FlaschenVentils zusammen wenn es z.b. Dreck,Salz .Wasser ausgesetzt wird.

Du hast 2 CN ;-) G Tanks.Aber ich denke es ist nicht die Mehrzahl der natural Power fahrzeugbesitzer
sogesehen auch ich habe die 5 jahresgarantie und außer dem einfrieren der kurbelwellengehäuseentlüftung sonst keine probleme.
du hast die garantie und kannst drauf bestehen sowie hast du integrierten mobilservice mit abschleppen usw.
notfalls berate dich beim anwalt,fiat ist in der reperaturabwicklung und kulanz ------kein musterschüler :rolleyes:
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 86
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

SALZ+DRECK "unter'm Auto" => UNvermeidlich(!) w

Beitrag von DampfBahner » 29.04.2012 09:26

Bischoff hat geschrieben:In der Tat scheint bei Dir ein Flaschenventil kaputt zu sein.
einige User im fiat forum berichten davon.Das hängt teilweise mit dem verbau des
FlaschenVentils zusammen wenn es z.b. Dreck,Salz .Wasser ausgesetzt wird. ...
fiat ist in der reperaturabwicklung und kulanz ------kein musterschüler :rolleyes:
DA ICH demnächst auch'n "PandaPanda" krieg ...;
meine Frage:"
KANN man gegen diese "(Flaschen)VentilSchäden" ... VORBEUGEND "WAS tun" ?!?!?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 29.04.2012 09:31

Moin!

Mit Sprühwachs einsauen, dann einen Plastik-Blumentopf zurechtschneiden, drüberstülpen und mit Kabelbindern befestigen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 86
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

KONSERVIERUNGS-Maßnahmen ...

Beitrag von DampfBahner » 29.04.2012 09:51

Bassmann hat geschrieben:... Mit Sprühwachs einsauen, ... Blumentopf zurechtschneiden, ... mit Kabelbindern befestigen.
DANKE für die rasche Antwort !!!
FALLS es jetzt noch'n Buiddl gäbe ... "von der Örtlichkeit";
wäre perfekt !
ODER kann man(n) "des eh ned verfehlen" ;-) !?!?
Gehe/ginge davon aus, daß das/die Ventil(e) direkt an der/den Flasche(n) sitzen;
ODER ... gibt's da eine andere "Einbau-Lösung" ?!?

JEDENFALLS möchte ich diesen Tip(p) SOFORT umsetzen;
denn irgendwie vermeine ich mich zu erinnern, gelesen zu haben ... daß solche Probs schon mehrere "(CNG-)PandaBÄRen" betraf .

gamijoma
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2012 22:27
Wohnort: Bamberg

Beitrag von gamijoma » 29.04.2012 19:50

Hallo,
habe noch keinen Erdgaspandatreiber gesprochen, der nicht betroffen war. Das Flaschenventil sitzt direkt auf der Flasche im Spritzbereich des linken Hinterrades. Das Ventil selber geht in der Regel nicht kaputt: bei mir waren es bis dato viermal die Spulen der Ventile. Ich habe mir beim letzten mal bei BRA in Schweinfurt die Spule tauschen und einen Spritzschutz aus Metall mit Federklemmen (keine Bastellösung ala Bassmann :razz: ) installieren lassen. Bis jetzt ist Ruhe!
Gamijoma

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7355
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 29.04.2012 20:10

Aha, Bra GmbH arbeitet also auch für Privatkunden? :eek:
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

gamijoma
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2012 22:27
Wohnort: Bamberg

Beitrag von gamijoma » 01.05.2012 20:41

Hallo

BRA arbeitet auch für Privatkunden.
Gamijoma

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7355
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 01.05.2012 20:57

Danke!

Gibt es eventuell ein Foto der Installation am Ventil?
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

TN
Beiträge: 80
Registriert: 04.10.2007 17:52

Beitrag von TN » 18.05.2012 17:09

Es helfen auch ganz simple kleine Verhaltensmaßnahmen.
Mein Panda Panda hat in seinen bisherigen > 160.000 km ca. 8 bis 10 mal das hintere Flaschenventil zu gehabt.
Ich habe bisher weder das Ventil noch die Spule tauschen lassen. Ich habe auch keinen Spritzschutz. Allerdings die Steckverbindung vorsorglich einmal im Jahr mit Kontaktspray geflutet. Das schadet eh nicht.

Was man vermeiden sollte:
- Frisch vollgetankt abstellen. Das ist ein verifizierter 'Erfahrungswert'.
Also erst Tanken wenn man danach mindesten 50 km fährt (Licht 1 aus).

Startvorgang:
- immer warten bis die Benzinpumpe von alleine abschaltet (Druck ist also aufgebaut), dauert so ca. 7 Sek.
- dann erst starten, dann startet das Pandachen i.d.R. auch sofort ohne 'orgeln'
- mehrere kurz hintereinander stattfindende Startvorgängen 'vertragen' die Ventile (bzw. deren Steuerung) wohl nicht so (innerhalb von 10 Sek.), Erfahrungswert.
- manchmal 'klackt' es nach dem Tanken erst 200m weiter, darauf achten

Zusatztipps:
- nach ca. 17-20 km mal schauen ab schon ein Licht aus ist. Dann hat sehr wahrscheinlich die große Flasche nicht geöffnet. Oder du hast zu wenig Druck an der Tanke erwischt. Das merkst du dann aber bis km 40.
- Nachtanken hilft!
- ich hatte schon den Zustand dass ich an der Tanke zwar kein Gas bekam (weil die Säule nicht freigeschaltet wurde) aber zweimal Druck am Zapfhahn aufgebaut werden konnte - dieses initiale Druckaufbauen bevor man den Startknopf drückt (ich habe einfach beide Säulen ausprobiert). Das genügte, dass das zweite Ventil wieder öffnete! Ich hatte zwar nicht getankt, aber die große Flasche war wieder 'frei'.
- Manchmal muss man sogar mehrfach nachtanken. Man muss nämlich eine Tanke erwischen die einen größeren Druck abgibt wie noch in der großen Flasche drin ist (und die hatte nach dem letzten Tanken ggfls. gar nicht geöffnet!!, siehe Startvorgang)
- Es ist für die Spulen der Magnetventile nicht so einfach große Druckunterschiede zu überbrücken. Sie sind dafür nicht konstruiert.
- Wer das elektrisch richtig machen will: Messen welche Spannung an den beiden Spulen jeweils wirklich ankommt UND den Widerstand der jeweiligen Spule messen. Ist kein signifikanter Spannungsabfall festzustellen und auch kein großer Unterschied im Widerstand so bringt der Spulenaustausch auch nichts!
- vorsichtshalber für die nächsten Tankvorgänge die Tanke meiden, 'nach der' das Ventil nicht öffnete

BTW: die letzten > 20.000 km öffnete die hintere Flasche dank dieser Vorgehensweise zuverlässig.
Ciao, TN

Ich geb GAS, ich will Spaß!

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 86
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

HERZ lich ...

Beitrag von DampfBahner » 18.05.2012 18:36

DANKE !!!!!!!!!!!!
Für diesen ausführlichen ErFAHRungsBericht;
ich werde mich tunlichst an die "empfohlene" VorgehensWeise halten !

Vls. Ende Mai krieg ich die Papiere;
und Anfang Juni ... endlich das Auto.
Bin schon so voll freudiger Erwartung ;-) .....

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 86
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

AUSLIEFERUNG / Übernahme ...

Beitrag von DampfBahner » 04.06.2012 11:21

... meines "Bären" is vsl. am Mittwoch um 11:00 Uhr;
hoffentlich paßt's Wetter - vonwegen dem "Stolzer Besitzer Übernahme-FOTO" ;-) ... .

Übrigens - an ALLE (Interessenten):
Zur Zeit kann man/frau "CNG-Pandas" - und andre FIAT - in ÖSTERREICH bestellen {wenn man einen Händler findet, der das weiß bzw. "freiwillig zugibt" :-( !!!}.

In DEUTSCHLAND hatte ich keine Chance mehr, einen zu kriegen;
und in "Ösi-Land" wurde er (der 1,4er 16V) NICHT IMPORTiert - bis zum 20. März 2012 .....

Antworten