Ford C-Max CNG Hilfe Gas strömt aus!

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 26.05.2012 18:54

Wenn die Flasche selber defekt wäre, wäre sie Dir um die Ohren geflogen. Wenn sowas passiert, möchte ich nicht in der Nähe sein. Vielleicht hilft es, von der Buddel das Handventil zu schließen bis zur endgültigen Reparatur.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

BibiBlocksberg
Beiträge: 12
Registriert: 25.05.2012 18:26
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von BibiBlocksberg » 26.05.2012 22:00

Meinst du Ford blockt da direkt? Hmm, ja gut dann schreib ich direkt die CNG Technik an... Was ist in Bad Kreuznach?

Ich habe vorhin mal die Abdeckung im kofferraum selber abgeschraubt und festgestellt, dass die die eine Buddel komplett rausgenommen haben! Deshalb ist also das System lahmgelegt worden...! Kann es sein dass die vorhandene Flasche gerichtet wird und ich deshalb noch keine Nachricht bekommen habe? Aber da frag ich mich warum der freundliche von Ford meint, dass er von dort auf ein Angebot/ Kostenvoranschlag wartet, wenn doch grad schon repariert wird?! Oder glaubt der "blondes Mädel- der kann ich alles erzählen die raffts eh nicht!" Zum Glück gibt's dieses forum und euch alle - da lernt man einiges mehr als man je ergoogeln könnte! Danke für eure Antworten!

:D

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.05.2012 09:49

Hi!

Davon hätt ich gern mal ein Foto! Die können doch nicht einfach eine Buddel ausbauen und die Anlage lahmlegen... Schon gar nicht ohne Rücksprache und ohne weitere Hinweise.

Bad Kreuznach? Dort ist der Firmensitz von CNG-Technik...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

BibiBlocksberg
Beiträge: 12
Registriert: 25.05.2012 18:26
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von BibiBlocksberg » 27.05.2012 18:46

Ja das hat mein Mann auch gesagt! Ich wusste nichtmal, dass die Flasche draußen ist, hab mich nur darüber gewundert warum die die anlage über die Sicherungen lahm gelegt haben, dann ist mit der verdacht gekommen und es hat sich bestätigt. Naja ich denk mal die wird jetzt hergerichtet und das is soweit ja auch Sinn der Sache gewesen zur fehlerbehebung. Aber dass man so schlecht informiert und auf dem laufenden gehalten wird und dass dauernd ein anderer Meister das Auto "betreut" empfinde ich für inkompetent bis unverschämt...!

Außerdem hab ICH die Flasche ja unmöglich beschädigen können oder? Das kann doch nur dem freundlichen passiert sein mit dem Ventil?!

Achso deshalb Bad Kreuznach, alles klar danke!

Mein Mann will am Dienstag/Mittwoch mal anrufen und nachhaken, mal sehn ob sich was tut...

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 29.05.2012 11:06

Die Flasche ist nicht zu beschaedigen! Es ist unmoeglich das die Flasche selbst undicht ist. Es kann nur an Ventilen und Verschraubungen liegen.
Die Flasche auszubauen und den Kunden nicht darauf hinzuweisen ist mehr als nur grob fahrlaessig. Haettest du versucht das Fahrzeug zu betanken waere mindestens der Pruefstoss in den Kofferraum entwichen, wenn nicht sogar noch deutlich mehr, da die Undichtigkeit erst nach einem ganzen Stueck Leitung vorliegt. Die Kiste haette dann sehr leicht abbrennen oder gar in die Luft fliegen koennen. Der Wagen hat so uebrigens auch keine Betriebserlaubnis und darf nicht gefahren werden.

Selbst wenn eines der Flaschenventile nicht schliessen wuerde kaeme kein Gas an die Umwelt. Und wenn man behauptet deswegen wuerde es in die untere Flasche stroemen... sorry, aber wir haben hier keine Fluessigkeit die sich den tiefsten Punkt sucht. Die lieben Profis moegen bitte nicht LPG und CNG wuerfeln. Da alle Flaschen identischen Druck nach dem Tanken haben kann da auch gar nichts ueberstroemen.

Wer so bloed ist ein einfaches Leck nicht zu finden, der sollte lieber auch nicht an dem Fahrzeug basteln. Wie du aber aus der Geschichte am einfachsten und vor allem kostenguenstigsten raus kommst ist die Frage... vermutlich ist das sinnvollste wirklich CNG-Technik einzuschalten, ihnen das zu schildern und sie zu bitten die Werkstatt zu unterstuetzen oder eine Ueberfuehrung zu CNG-Technik zu veranlassen. Denn bei allem anderen wirst du vermutlich eine gewaltige Rechnung der Werkstatt erstmal erhalten, gegen die du mit Anwalt vorgehen darfst, bei unklarer Erfolgsaussicht.

BibiBlocksberg
Beiträge: 12
Registriert: 25.05.2012 18:26
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von BibiBlocksberg » 04.06.2012 18:20

So ihr lieben,

Nach langem warten (insgesamt 2 Monate), habe ich heute endlich den Anruf des freundlichen erhalten. Die Flasche ist da und ich kann das Auto übernächste Woche zum richten bringen.

Ich habe ihn darauf angesprochen was denn bitte an der Flasche kaputt sein kann, darauf meinte er das Ventil der flasche wäre hinüber, nicht die Flasche selbst. In der Werkstatt konnten sie aber das Ventil scheinbar nicht von der Flasche lösen, deshalb bekomme ich eine neue Flasche (die ich bezahlen soll!) samt neues Ventil.

Das Ende vom Lied: 1 x Neue Dichtung, 2x Ventile, 1x Flasche plus Arbeitszeit macht zusammen 850 €!

Die Flasche wird in einer Werkstatt in Althengstett (weis nicht wies geschrieben wird) eingebaut. (dass ist die, die die Flasche nicht vom Ventil trennen konnte.)

Was sagt ihr dazu? Muss ich diese Flasche wirklich bezahlen? Schließlich kann ich nix dafür wenn die das Ventil nicht runter Kriegen! Außerdem kann das sich nicht durch Rost festgefressen haben (wobei es ja dafür auch mittel gibt), da es eine Flasche aus dem Kofferraum ist und die anderen drei Flaschen dort haben nichtmal ein mm flugrost!

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 04.06.2012 19:16

Ähmmm...

Warum eine Buddel bezahlen? Gibt es überhaupt eine belastbare Schaden-Feststellung? Da war die Rede von einem Ventil und von einer Dichtung.

Da denke ich schon, dass die Geschichte zumindest mal vor einem Schiedsmann des Kfz-Handwerks -zu erreichen über die örtliche Handwerkskammer- aufgearbeitet werden sollte.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

BibiBlocksberg
Beiträge: 12
Registriert: 25.05.2012 18:26
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von BibiBlocksberg » 04.06.2012 19:49

Das Ventil an dieser Flasche ist angeblich kaputt und weil die das Ventil nicht von der Flasche lösen können (angeblich), bekomme ich eine neue Flasche mit neuem Ventil... Ja also ich finde das unmöglich und das hab ich dem freundlichen auch gesagt, immerhin ist die Flasche ja nicht kaputt und ich kann nicht glauben, dass die das Ventil nicht lösen konnten...! Also ich VERMUTE dass das Gewinde beim abdrehen oder aufdrehen des Ventils beschädigt wurde. Immerhin wäre dies dann tatsächlich Fremdverschulden! Und weil man dies nicht zugeben will kommt die Geschichte mit dem nicht zu lösenden Ventil. Aber wie gesagt, ist das meine Vermutung. Ich kann ja gar nix beweisen, mir wurde dauernd unvollständig berichtet, ich musste ewig nachhaken und gezeigt hat man mir gar nix!

Das wär die IHK? Meinst ich kann da anrufen und die hören sich den fall an und könnten helfen?

Ich bin so sauer auf die Werkstatt! Der sagte, da gibt's von Ford gar kein Entgegenkommen weil das Auto keine Garantie mehr hat - das hat doch nix mit nem kulanzantrag zu tun...! Der treibt doch Spielchen hier oder??

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 04.06.2012 19:54

Wir können hier keine Rechtsberatung betreiben. Trag die Angelegenheit dem "Schiedsgericht des Kfz-Handwerks" vor, die Werkstatt ist an den Schiedsspruch gebunden, Du hingegen nicht, also kannst Du da nichts verlieren.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

BibiBlocksberg
Beiträge: 12
Registriert: 25.05.2012 18:26
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von BibiBlocksberg » 04.06.2012 21:03

Alles klar. Ich danke die für deine Hilfe!
Liebe grüße von der Alb!

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 05.06.2012 10:20

Fuer 850 Euro bekommst du bei Ford nichtmals eine neue Flasche ohne Einbau, geschweige denn incl. Einbau, 2 Ventile etc. Da passt also wat nicht.

BibiBlocksberg
Beiträge: 12
Registriert: 25.05.2012 18:26
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von BibiBlocksberg » 05.06.2012 17:31

Hallo dridders!

Wie meinst du das? Sind die kosten gerechtfertigt oder zu niedrig? Ich weis nicht was das alles im Einkauf kostet...

Grüßle

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 06.06.2012 10:37

Selbst im freien Handel kannst du fuer eine Flasche mit Ventil leicht 800 Euro bezahlen. Ford-Preise sind in Bezug auf seltenes Material wie die Gas-Sachen immer utopisch hoch, das heisst bei Ford bekommst du fuer den Preis im Leben keine neue Flasche. Man wird dir also wohl maximal 2 Ventile + Arbeitszeit berechnet haben, nicht aber die Flasche selbst, ausser es war noch Kulanz im Spiel.

Antworten