V70 II Fassungsvermögen nur 14 kg?

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
sunmiguel
Beiträge: 2
Registriert: 23.08.2012 10:42

V70 II Fassungsvermögen nur 14 kg?

Beitrag von sunmiguel » 23.08.2012 11:14

Hallo,

ich fahre seit zwei Monaten einen V70 bifuel Bj. 2003 und nachdem ich erstmal 6 Wochen warten musste bis alle Membranen im Druckminderer ausgetauscht wurden (das Fahrzeug wurde so gut wie nie mit CNG gefahren) fahre ich jetzt zufrieden im Erdgasbetrieb.

Etwas rätselhaft erschien mir heute jedoch folgendes:

Als ich nach dem Kauf den Wagen zum ersten Mal mit H-Gas befüllte passten 17.98 kg in die Tanks. Danach musste der Wagen wegen der Lecks in die Werkstatt und dort wurde die Gasanlage inkl. Tanks komplett ausgebaut um zu sehen wo die Lecks sind. Als festgestellt wurde dass das Hauptproblem im Druckminderer lag, wurde dieser nach Belgien zu van Meenen nach Belgien geschickt und dort repariert (Kostenpunkt:275.-Euro plus Mwst).

Heute habe ich den Tank zum ersten Mal leergefahren und musste feststellen dass nur 14kg in die Tanks passten...?

Der Verbrauch liegt im Durchschnitt bei 6,5 kg/100 (l-Gas) bei zügiger Fahrweise im gemischten Verkehr, also völlig in Ordnung.

Kann es sein, dass die in der Werkstatt vergessen haben, einen Tank anzuschliessen? Ich habe hier im Forum gelesen, das es nur Steckverbindungen sind, dann könnte ich ja selber mal nachschauen, oder?

Weiss jemand welche Fassungsvermögen die einzelnen Tanks haben? Im V70 Bifuel Prospekt von 2003 ist zu erkennen, dass es zwei kleine Tanks vor der Hinterradachse und einen grossen Tank hinter der Achse gibt.

Vielen Dank schonmal.

Michael

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28812
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 23.08.2012 11:29

Hallo und willkommen im Club!

Ja, denkbar ist es, dass ein Ventil vergessen wurde. Es ist auch schon vorgekommen, dass ein Handventil geschlossen war. Das wird aber beim V70 nicht der Fall sein, sonst wäre die erste Betankung bereits geringer ausgefallen.

Allerdings könnte die Tankmenge auch völlig in Ordnung sein: Wenn nämlich das System geöffnet wurde und der gesamte Druck von den Buddeln gelassen wurde, geht bei der ersten Betankung mehr hinein als bei allen Folgebetankungen, weil ja die Steuerung bereits auf Benzin zurückschaltet, wenn noch einige bar Druck in den Tanks sind. Entsprechend weniger geht später hinein. Dazu kommen noch gewöhnliche Schwankungen bei den Tankstellen, je nach Auslastung und Temperatur...

Gucken kannst Du, vermutlich wirst Du nichts finden. Einfach weiter beobachten und ein Tankjournal führen, zB von www.spritmonitor.de ...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

sunmiguel
Beiträge: 2
Registriert: 23.08.2012 10:42

Beitrag von sunmiguel » 23.08.2012 14:35

Danke! Ich freu mich, mit als Erdgasfahrer dabei zu sein. Ich fahre übrigens (laut Auskunft meines Mechanikers) einen der wenigen rechtsgelenkten V70, die für den quasi nicht existierenden englischen CNG Verkehr zugelassen wurden.

Es ist allerdings so dass ich den Wagen mit 18kg vollgetankt hatte, bevor er auseinandergenommen wurde, allerdings noch in England bei einer Tankstelle die Flottenfahrzeuge (meist LKWs) betanken. Kann natürlich sein, dass dort eine bessere Befüllung möglich war.

Ich hatte halt geschätzt dass die zwei kleinen Tanks je 4kg fassen und der grosse 10 kg, deswegen kam es mir so vor als ob ich plötzlich einen Tank weniger habe.

Ich dachte halt dass vielleicht eine Leitung nicht angeschlossen wurde...

Gruss

Michael

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2445
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 23.08.2012 18:45

Also laut diversen Internet Quellen, wie zb. hier oder hier, haben die Tanks im V70 BiFuel Platz für ca.17kg.
Hier ein Test vom ADAC, der als Tankgröße "17,6 l" an angibt. Soviel zu den Test's vom ADAC!

Benutzeravatar
straighteight2003
Beiträge: 10
Registriert: 01.07.2009 13:58
Wohnort: im schönen Rheinhessen

Beitrag von straighteight2003 » 27.08.2012 13:21

Ich fahre meinen V70 jetzt seit gut sechs Jahren und das meiste, was ich mal tanken konnte (nachdem er auf Benzin umgeschaltet hatte) waren etwas über 15 kg. Sonst speziell im Sommer komme ich eigentlich nie über 14 kg, wenn ganz warm ist eher weniger, im Winter wenns ganz kalt ist, auch mal etwas mehr.

Kürzlich wurde wegen einer brennenden Motorleuchte auch das ganze System gereinigt (so hat sich die Werkstatt ausgedrückt) und ich komme jetze öfter in den Bereich zwischen oder sogar knapp über 15 kg. Aber das wars dann auch.

Also würde ich mir keine Gedanken machen, dass nicht alle Tanks angeschlossen seien.
Gruß Wolfgang

danfried
Beiträge: 73
Registriert: 06.10.2006 01:17
Wohnort: Halle/Saale

Beitrag von danfried » 30.08.2012 16:41

Ich kann bstätigen, daß man meist nicht mehr als 15,5 kg reinbekommt.
Das meiste waren bei mir 17,5 kg nach einem Ventilwechsel (der Tank war also komplett leer)
Volvo V70 BiFuel
ganz frisch, der Elch, Geschlüpft im Jahre 2006, darf sich aber schon Modelljahr 2007 nennen

Antworten